WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Zentrale Themen der Pubertät behandeln
Die Pubertät – eine Lebensphase, die Kinder und Eltern gleichermaßen verunsichert und stresst. Aus dem Schritt vom Kind zum Erwachsenen, aus der Familie in die Selbstständigkeit, entstehen eine Menge neuer Probleme, Ängste und Fragen: Was darf ich erlauben? Was kann ich wie verbieten? Wie schütze ich mein Kind vor drohenden Gefahren? Wie kann ich mein Kind loslassen, ohne es fallen zu lassen?
Selters. In fünf Treffen zu verschiedenen Aspekten dieser Lebensphase will die Evangelische Familien- und Erwachsenenbildung im Dekanat Westerwald Hilfestellung geben. Diplom Sozialpädagogin und Bildungsreferentin Regina Kehr spricht mit Müttern und Vätern am 11. April über: Miteinander reden, am 18. April über: Erwachsen werden, am 25. April über: Das erste Mal, am 2. Mai über Miteinander glauben und am 7. Mai über Eltern in der Pubertät. Beginn ist jeweils um 19:30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus, Heynstraße 1 in Bad Marienberg.

Es ist möglich, nur einzelne Kursabende zu besuchen; die Teilnahme am ersten Abend ist allerdings verpflichtend, da hier Grundlagen und Arbeitsweisen des Kurses vorgestellt werden. Die Teilnahme ist kostenlos, es kann ein Ordner mit Unterlagen zum Preis von 15 Euro erworben werden. Anmeldeschluss ist der 4. April. Weitere Infos und Anmeldung bei: Evangelische Familien- und Erwachsenenbildung im Dekanat Westerwald, Regina Kehr, Telefon: 02663/9682-29 oder E-Mail: regina.kehr.dek.westerwald@ekhn-net.de. Ein Elternkurs ist ein Bildungsangebot für Eltern mit dem Ziel einer Stärkung der Erziehungskompetenz. (shg)
Nachricht vom 05.03.2018 www.ww-kurier.de