WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Politik
FWG der Verbandsgemeinde Selters wählte neuen Vorsitzenden
Hanno Steindorf aus Selters löst den langjährigen Vorsitzenden Gerhard Stahl bei der Freien Wählergruppe der Verbandsgemeinde Selters ab. Zu diesem Ergebnis kam die Ergänzungswahl anlässlich der in Herschbach/ Uww. statt gefundenen Jahreshauptversammlung.
Amtsübergabe per Händedruck bei der FWG der Verbandsgemeinde Selters e.V. Im Vordergrund (von links) Gerhard Stahl und sein Nachfolger Hanno Steindorf. Hinten (von links) FWG-Kreisvorsitzender Stephan Bach, stellvertretender Vorsitzender Andreas Strüder, Geschäftsführerin Conny Dickopf, Kassenwart Klaus Zacher, stellvertretender Kassenwart Carsten Garbers und stellvertretender Vorsitzender Philipp Frensch. Es fehlt die stellvertretende Geschäftsführerin Sabrina Eiser. Foto: privatSelters. Gerhard Stahl erläuterte in seinem Bericht unter anderem die Gründe, die ihn dazu bewogen haben, nicht mehr für das Amt des 1. Vorsitzenden zu kandidieren. Als Ur-FWG-ler (seit 1984 aktiv dabei) wird er auch zukünftig die kommunalen Mandate auf Kreis-, Verbandsgemeinde- und Ortsgemeindeebene gerne fortführen.

Die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Andreas Strüder und Philipp Frensch dankten dem scheidenden Vorsitzenden für die viele Arbeit, die er für den politischen Verein geleistet hat und überreichten eine kleine Anerkennung.

Da die Versammlung wohlwollend den Bericht des Kassenverwalters und der Kassenprüfer entgegen genommen hatte, kam es zur einstimmigen Entlastung des Vorstandes bei eigener Enthaltung.

Danach wurde Klaus Müller zum Wahlleiter bestimmt.

Zum neuen 1. Vorsitzenden wurde dann Hanno Steindorf aus Selters gewählt. Da er in der Vergangenheit einige Jahre das neue Amt bereits Inne hatte, dürfte es keinen großen Einarbeitungsbedarf geben. Hanno Steindorf versprach der Versammlung, die Vorstandarbeit im Sinne seines Vorgängers fort zu setzen.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt war eine vorgeschlagene Satzungsänderung, die ebenfalls einstimmig angenommen wurde.

Nach den Berichten zu politischen Themen in der Verbandsgemeinde Selters und im Westerwaldkreis wurden die Versammlungsteilnehmer noch zu einem leckeren Imbiss eingeladen. (PM)

Nachricht vom 01.02.2018 www.ww-kurier.de