WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Kultur
Neujahrskonzert mit dem Konzertorchester Koblenz
Aufgrund der positiven Resonanz und der großen Nachfrage in den letzten Jahren hat die Stadt Montabaur das Konzertorchester Koblenz zusammen mit der Sopranistin Daniela Dott, zu ihrem Neujahrskonzert 2018 eingeladen. Sonntag, den 7. Januar 2018 um 18 Uhr, Stadthalle Haus Mons Tabor, Einlass ab 17.30 Uhr.
Sopranistin Daniela Dott. Fotos: VeranstalterMontabaur. Die ehemalige Postmusikkapelle gehört seit ihrer Gründung im Jahr 1971 zu den renommiertesten Blasorchestern im nördlichen Rheinland-Pfalz und der Mittelrhein-Region. Neben regelmäßigen Engagements sowohl in Koblenz und Umgebung als auch auf nationalem Parkett erfreut sich das Orchester aus der Rhein-Mosel-Stadt auch im Ausland besonderer Beliebtheit. Davon zeugen zahlreiche Konzertreisen, zum Beispiel in die Vereinigten Staaten von Amerika, nach Kanada, Australien, Brasilien, Frankreich, Skandinavien, Ungarn, Österreich, Malta und Großbritannien.

Die Musikerinnen und Musiker begeistern ihr Publikum immer wieder mit einem breit gefächerten und abwechslungsreichen Repertoire. Dazu gehören - gemäß der Vielfalt moderner Blasmusik - Originalkompositionen für großes sinfonisches Blasorchester ebenso wie Werke aller musikalischen Stilrichtungen und Epochen in anspruchsvollen Arrangements.

Als Solistin tritt die Sopranistin Daniela Dott auf. Sie hat an der Musikhochschule Köln bei Professorin Edda Moser Gesang studiert. Bereits während ihres Studiums war sie an der Staatsoper Stuttgart im jungen Ensemble engagiert und wurde später als Gast an die Staatsoper übernommen. 2004 war sie Finalistin des Internationalen Belvedere-Gesangs-Wettbewerbs in Wien. Darauf folgten ein Gastvertrag in Klagenfurt (A). Von 2005 bis 2007 war sie festes Ensemblemitglied der Volksoper Wien. 2008 wurde sie Ensemblemitglied des Südthüringischen Staatstheaters Meiningen. Daniela Dott ist eine gefragte Konzertsängerin in Deutschland und pflegt zudem auch eine rege Konzerttätigkeit im Ausland (Italien, Russland, Japan, Österreich, Ungarn). Eintrittskarten im Vorverkauf 15 Euro an der Abendkasse 17 Euro.

Kartenvorverkauf:
Tourist-Information Verbandsgemeinde Montabaur, Konrad-Adenauer-Platz 8, Montabaur, Telefon: (0 26 02) 126 – 777 und Buchhandlung ErLesenes, Kirchstraße 16, 56410 Montabaur, Telefon: (0 26 02) 53 33 sowie www.proticket.de . Veranstalter: Stadt Montabaur, Info-Telefon: (0 26 02) 126 – 312.
 
Nachricht vom 06.12.2017 www.ww-kurier.de