WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Mit dem Sonderzug zur Agritechnica nach Hannover
Die weltweit größte Fachmesse für Landtechnik, die Agritechnica in Hannover öffnet ihre Tore und Hallen. Der Bauernverband Rheinland-Nassau und der Rheinische Landwirtschaftsverband bieten in Kooperation die Fahrt mit einem Sonderzug am 14. November an.
Region. Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau bietet anlässlich der weltweit größten Fachausstellung für Landtechnik, der Agritechnica, wieder einen Sonderzug an. Am Dienstag, den 14. November, können interessierte Landwirte von Koblenz über Andernach, Remagen, Bonn und Köln mit dem Sonderzug stressfrei und direkt zur Agritechnica gelangen.

Der Zug wird gemeinsam mit dem Rheinischen Landwirtschaftsverband genutzt, sodass wieder mit einer regen Nachfrage an der Sonderzugfahrt zu rechnen ist. Die Hin- und Rückfahrt beträgt für Erwachsene 89 Euro. Der Kartenverkauf erfolgt über die BWV-Sonderzughotline: 0228/52006-171 oder per E-Mail über wendling@bwv-net.de. Die DLG stellt ab diesem Jahr ausschließlich auf ein online-Buchungsverfahren um, sodass die Tageskarten über www.agritechnica.com gesondert erworben werden müssen.

Der Sonderzug wird wieder mit Gesellschaftswagen ausgestattet sein, sodass auch unterwegs für Unterhaltung gesorgt ist.

Die Abfahrtszeiten sind um 4.22 Uhr in Koblenz, um 4.38 Uhr in Andernach und um 5.02 Uhr in Remagen. Weitere Abfahrtszeiten und Informationen sind auch unter der Homepage www.bwv-net.de zu finden.

Während der Fahrt werden sowohl Sonderzugbegleiter seitens der Deutschen Bahn als auch der beiden Landesbauernverbände zugegen sein.
Nachricht vom 09.10.2017 www.ww-kurier.de