WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Sport
Großes Lob für Engagement bei TUS-Tennis-Abteilung
Eine erfreuliche Entwicklung nimmt die neu gegründete Tennis-Abteilung des TUS Hachenburg. Davon konnten sich die Mitglieder der CDU-Stadtratsfraktion bei einem Besuch vor Ort überzeugen. Nach dem Übergang der Anlage oberhalb des Burbach-Stadion vom Tennisclub auf die Tennis-Abteilung des TUS Hachenburg, konnte der aktive Spielbetrieb zügig aufgenommen werden.
Tennisplatz des TUS Hachenburg, Fotos: privatHachenburg. Dank einer Kooperation mit dem Tennisclub Hattert konnten schon in der ersten Medenrunde zahlreiche Mannschaften gemeldet werden – mit einer Alterspanne beginnend von den Mainzelmännchen, über zahlreiche Kinder- und Jugendmannschaften bis hin zu Ü 65.

Bereits jetzt wird daher deutlich, dass die zwei für den Spielbetrieb instandgesetzten Tennisplätze auf Dauer nicht ausreichen. Es bestehen daher konkrete Pläne von den vier auf der Anlage noch vorhandenen Tennisplätzen, die zwischenzeitlich versteppt und zugewachsen sind, zumindest zwei Plätze zu sanieren und künftig für den Spielbetrieb zu nutzen. Dies sei dringend notwendig, um den Spielbetrieb dauerhaft sicherzustellen.

Die Mitglieder der CDU-Stadtratsfraktion lobten das bisher gezeigte große Engagement der Tennis-Abteilung. Besonders der Einsatz im Bereich der Jugendarbeit sowie die Kooperation mit Schulen und der Hochschule der Bundesbank machen zuversichtlich, dass hier auf Dauer ein attraktives Angebot geschaffen und von den Mitgliedern auch aktiv unterstützt werde. Die CDU-Stadtratsfraktion hält es für richtig, dass von Seiten der Stadt notwendige Unterstützung geleistet wird, indem Zuschussmöglichkeiten für die Sanierung der beiden zu sanierenden Plätze geprüft und auch Finanzmittel seitens der Stadt im künftigen Haushalt bereitgestellt werden. Die Stadt habe ein hohes Interesse an einem funktionierenden Vereinsleben sowie guten sportlichen Angeboten für Bürger und Gäste.

Zwischenzeitlich hat der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt einer Erweiterung der Pachtfläche, der Verlängerung des Pachtvertrages auf zwanzig Jahre sowie der vorgesehenen Generalsanierung zweier Plätze durch den TUS Hachenburg grundsätzlich zugestimmt. Die abschließende Entscheidung über den Pachtvertrag trifft der Stadtrat am 26. Juni.
(PM Karl-Heinz Boll)
 
Nachricht vom 18.06.2017 www.ww-kurier.de