WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Kultur
Internationale Konzerttage Mittelrhein zu Gast in Montabaur
„Die Internationalen Konzerttage Mittelrhein stellen einen ganz besonderen Höhepunkt im kulturellen Kalender unseres Landes dar“, so die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer in ihrem Grußwort als Schirmherrin der Veranstaltungsreihe. Musikbegeisterte können zwischen dem 12. März und dem 21. Mai wieder 16 große Konzerte mit namhaften, international tätigen Künstlern in der wunderbaren Kulisse des Mittelrheintals erleben.
IKM-Konzert. Foto: VeranstalterMontabaur. Wesentlicher Bestandteil der IKM sind und bleiben aber die Internationalen Meisterkurse und die sich daran anschließenden Meisterklassenkonzerte. In diesem Jahr werden es zwei Konzerte sein. Einmal das Meisterklassenkonzert nur für die Pianisten am 22. April, ab 19.30 Uhr im Rittersaal im Schloss Montabaur und einen Tag zuvor, am 21. April, ebenfalls ab 19.30 Uhr das Konzert für alle anderen Instrumente in der Stadthalle Montabaur.

Talentierte Nachwuchsmusiker aus aller Welt können sich zu den Meisterkursen mit namhaften Musikprofessoren anmelden, die wieder in den Räumen des Landesmusikgymnasium Montabaur durchgeführt werden. Im vergangenen Jahr kamen die Teilnehmer der Meisterkurse aus 16 Ländern dieser Erde und wiesen ein ungemein hohes Niveau auf. Einige der Teilnehmer waren in ihrem Land schon arrivierte Solisten und holten sich hier noch einen letzten Feinschliff. In den Konzerten besteht für die Besucher eine gute Gelegenheit, den einen oder anderen Star von übermorgen zu hören! Das Programm und die Ensembles der Abschlusskonzerte werden im Laufe der Meisterkurse zusammengestellt.

Unterstützung finden die Meisterkurse und die Meisterklassenkonzerte im großzügigen Engagement der Sparkasse Westerwald-Sieg und der Stadt Montabaur, die für das Konzert am 21. April für die wachsende „Gemeinde“ der musikinteressierten Konzertgäste wieder ihre Stadthalle zur Verfügung stellt. Der Unterstützung dieser beiden Institutionen ist es zu verdanken, dass die Konzerte auch 2017 wieder bei freiem Eintritt durchgeführt werden können. (PM Matthias Richter)

Nachricht vom 28.03.2017 www.ww-kurier.de