WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
In Winnen griff Kaminbrand auf Dachstuhl über
Am Samstag, den 26. November, um 17 Uhr erhielt die Polizei Westerburg über die Rettungsleitstelle die Mitteilung eines Kaminbrandes in Winnen, Auf dem Seifen. Nach ersten und bestätigten Erkenntnissen konnten alle Personen das Haus verlassen. Verletzt wurde niemand.
Foto: Ulrike PreisWinnen. Bereits vor Beginn der Löscharbeiten griff der Brand auf den Dachstuhl eines freistehenden Wohnhauses über. Neben Polizei und DRK waren rund 100 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus der Verbandsgemeinde Westerburg und zum Teil aus Bad Marienberg vor Ort. Mittels den Drehleiterfahrzeugen von Westerburg und Bad Marienberg versuchten die herbeigerufenen Wehren, den Dachstuhlbrand unter Kontrolle zu bekommen.

Da das Dach von innen verkleidet war, hatten die Einsatzkräfte Mühe, das Feuer zu löschen. Schließlich wurde noch das THW angefordert, das bei der Ausleuchtung unterstützte. Da sich auf dem Wohnhaus ein Ständer der Stromleitung befindet, wurde bis auf die Straßenlampen in diesem Bereich des Dorfes der Strom abgeschaltet. Der Stromversorger war ebenfalls vor Ort, um entsprechende Vorkehrungen zu treffen.

Über die Brandursache und die Schadenshöhe liegen noch keine Erkenntnisse vor. Ulrike Preis.

Video von der Einsatzstelle von Ralf Steube

Nachricht vom 25.11.2016 www.ww-kurier.de