WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Sport
SG Marienhausen lässt Punkte in Ebernhahn liegen
Die erste Mannschaft spielte am Sonntag 20. November in Ebernhahn. Das Spiel endete 1:1. In der ersten Halbzeit war die SG Marienhausen/Wienau dem Gegner klar überlegen. Kurz vor Schluss kamen die Gastgeber zum Ausgleich.

Symbolfoto.Ebernhahn/Marienhausen. Es wurde von Seiten der SG Marienhausen sehr schöner Kombinationsfußball gespielt. In der 26. Minute erzielte Philipp Radermacher die hochverdiente Führung zum 0:1. Es wurde weiter bis zur Halbzeit Druck gemacht, einzig und allein die Torausbeute war verbesserungswürdig, so stand es zur Pause nur 0:1.

In der zweiten Hälfte zeigte die SG Marienhausen keinen so schönen Fußball mehr wie in Hälfte eines. Man passte sich dem Gegner an, und lies sich viel zu weit nach hinten drängen. Aber zunächst hielt die Abwehr die 0.

Aber zwei Minuten vor dem Ende konnte Ebernhahn doch noch den Ausgleichstreffer erzielen. Aus einem undurchsichtigen Gestochere im Fünf-Meterraum, wurde der Ball irgendwie über die Linie befördert, was dann sehr zum Ärger der SG Marienhausen/Wienau den 1:1 Endstand bedeutete.

An diesem Tag wären zwei Punkte mehr drin gewesen. Das nächste und letzte Meisterschaftsspiel im Jahre 2016 steht am Sonntag 27. November um 14.30 Uhr in Marienhausen gegen den souveränen Tabellenführer Kosova Montabaur auf dem Plan. Bei wahrscheinlich tiefem Boden hofft man eventuell dem Gast ein Bein stellen zu können und die Punkte in Marienhausen behalten zu können.
Nachricht vom 19.11.2016 www.ww-kurier.de