WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Zwei schillernde Fische ins Polizeinetz gefahren
Fahren unter Drogeneinwirkung und ohne Führerschein sowie Feststellung von weiteren Straftaten verzeichnete die Polizei bei einer Verkehrskontrolle in Hachenburg bei zwei Männern, die gemeinsam auf einem Motorroller fuhren. Gegen die mehrfach straffällige Motorroller-Besatzung laufen nun mehrere Strafverfahren.
Symbolfoto WW-KurierHachenburg. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am Dienstag, 11. Oktober, um 12.45 Uhr in der Leipziger Straße ein mit zwei Personen besetztes Leichtkraftrad (Motorroller) überprüft. Hierbei wurde festgestellt, dass der 22-jährige Fahrzeugführer unter Drogeneinwirkung stand. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv. Weiterhin wurde festgestellt, dass das angebrachte Versicherungskennzeichen gestohlen und der polizeibekannte Fahrzeugführer auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Da die Eigentumsverhältnisse des Leichtkraftrades vor Ort nicht geklärt werden konnten, wurde dieses sichergestellt. Dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen.

Bei dem ebenfalls polizeibekannten 36-jährigen Soziusfahrer konnten außerdem Betäubungsmittel und Betäubungsmittelutensilien aufgefunden und sichergestellt werden.

Wegen den festgestellten Verstößen wurden gegen die beiden Männer entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen hierzu dauern derzeit noch an.
Nachricht vom 11.10.2016 www.ww-kurier.de