WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Sport
SG Marienhausen fährt im ersten Spiel drei Punkte ein
Am Samstag, den 20. August hatte die erste Mannschaft der SG Marienhausen/ Wienau ihr erstes Meisterschaftsspiel der Saison 2016/17 gegen den Aufsteiger FV Ebernhahn. In einem torreichen Spiel konnte sich am Ende die SG verdient mit 7:4 durchsetzen.
Marienhausen. Eröffnet wurde der Torreigen in der 25. Minute mit dem 1:0 durch Mariusz Placzek. Völlig überraschend kam Ebernhahn fast im Gegenzug zum 1:1. In der 31. und 44 Minute war es erneut Mariusz Placzek, der die Führung zur Pause auf 3:1 ausbauen konnte.

Dachte man nun in der zweiten Hälfte die Führung locker zu erhöhen, war es zunächst der Gast aus Ebernhahn, der in der 52. und 55. Minute durch leichtfertige Abwehrarbeit der SG Marienhausen/Wienau zum 3:3 ausgleichen konnte. Doch ab der 66. Minute rollte der Angriffsexpress der Heimmannschaft wieder. Marcelo Chahino erzielt zwei Treffer zum 4:3 und 5:3. In der 75. Minute war es Christopher Fleck, der per Foulelfmeter auf 6:3 erhöhte, dem Jonas Rafique in der 79. Minute das 7:3 folgen ließ. Fünf Minuten vor dem Ende, kam Ebernhahn noch zum 7:4, was dann den Endstand bedeutete.

Als Fazit des Spieles kann man festhalten, der Angriff der SG Marienhausen/Wienau ist gut gewappnet, im Defensivverhalten muss sich noch verbessert werden. Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 28. August um 14.30 Uhr in Stahlhofen gegen den Meisterschaftsfavoriten Kosova Montabaur statt.
Nachricht vom 20.08.2016 www.ww-kurier.de