WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Von magischen Toren und Dracheneiern
Erlebnispädagogische Projekttage an der Otfried-Preussler-Grundschule Roßbach: Das Durchschreiten des „magischen Tores“ kann nur durch geschickte Absprachen und Unterstützung der Klassenmitglieder gelingen und Kreativität und Teamwork sind gefragt, wenn es darum geht ein „Drachenei“ mit Materialien des Waldes so zu polstern, dass es seinen ersten Flug unbeschadet überstehen kann.
Beim gemeinsamen Turmbau waren Geschicklichkeit und Teamwork gefragt. Foto: privatRoßbach. Angeleitet durch Schulsozialarbeiterin Anna Pfeifer lösten die Schülerinnen und Schüler der Otfried-Preussler-Grundschule Roßbach diese und weitere knifflige Aufgaben mit großer Begeisterung und Durchhaltevermögen.

Die kleine Grundschule im Westerwald legt großen Wert darauf, ein Ort des Lernens und Lebens zu sein. Ein Ort, an dem sich Kinder und Erwachsene wohlfühlen, sich gegenseitig wertschätzen und gemeinsam miteinander und voneinander lernen. Gemeinsame Projekttage mit erlebnispädagogischen Inhalten tragen einen wichtigen Teil dazu bei. Die Schülerinnen und Schüler werden vor Herausforderungen gestellt, die nur durch die Gruppe als funktionierendes Team bewältigt werden können.

Wichtige Fähigkeiten wie gegenseitiges Zuhören, Kompromissbereitschaft, Nutzung der Stärken und Rücksichtnahme auf die Schwächen einzelner Mitglieder werden hier erlernt. Die Kinder begreifen sich selbst als Teil einer Klassengemeinschaft, zu der sie beitragen können und von der sie Wertschätzung und Unterstützung zurückbekommen. Sie lernen, sich für andere einzusetzen und Gemeinsames zu schaffen.
Nachricht vom 10.07.2016 www.ww-kurier.de