WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Freunde trafen Freunde
Auf Einladung der französischen Partnerstadt machte sich am Freitag, den 13. Mai eine 24-köpfige Delegation auf den Weg zu den Freunden nach Pagny-sur-Moselle.
Beim Eintreffen am Place du Lavoir wurden die deutschen Gäste herzlich begrüßt. Beim anschließenden Empfang im Centre Socio-Culturel begrüßten die Vizepräsidentin des Partnerschaftsausschusses Francois Ququ und Bürgermeister René Bianchin die Freunde aus der Partnerstadt Bad Marienberg.
Im Rathaus Baccarat. Fotos: Stadtverwaltung Bad Marienberg.Bad Marienberg. Anschließend wurden die Gäste auf die französischen Gastfamilien, teilweise „alte“ Bekannte, teilweise neue Gastgeber verteilt. Für den Abend wurde zum gemeinsamen Buffet ins CSC eingeladen, wo unter anderem eine Bildershow mit Eindrücken von Bad Marienbergs Sehenswürdigkeiten vorgeführt wurde.

Am nächsten Morgen hieß es, früh aufstehen, denn für 7.45 Uhr stand die Abfahrt zu einem Tagesausflug nach Baccarat und Lunéville auf dem Plan. In Baccarat wurde die deutsch-französische Gruppe vom Bürgermeister im schmucken „Hotel de Ville“ herzlich willkommen geheißen. Danach fand eine Besichtigung der Stadt sowie des Kristall-Museums von Baccarat statt. Zum gemeinsamen Mittagessen traf man sich dann im Gasthaus „La Renaissance“.

Nach der Weiterfahrt nach Lunéville wurden das prächtige Schloss sowie die dort untergebrachte Stickerei besichtigt. Hier lassen namhafte Pariser Modedesigner, unter anderen Karl Lagerfeld Stickereien beziehungsweise Paillettenstickereien anfertigen. Am Abend traf man sich wieder zum gemeinsamen Abendessen und Tanz im CSC.

Am Sonntag-Vormittag hieß es dann “Wanderschuhe anziehen“, denn es stand eine Führung mit den „Sonneurs de la Côte“ entlang der Mosel auf dem Plan. Nach einer Weinprobe fanden sich alle zu einem gemeinsamen Brunch im CSC ein.

Stadtbürgermeisterin Sabine Willwacher bedankte sich für die herzliche Aufnahme bei den Freunden und konnte die Worte des Vorsitzenden des Partnerschaftsausschusses Helmut Gläser, der leider nicht mitreisen konnte, nur bestätigen: „Zu Euch zu kommen, ist wie nach Hause kommen“. Sie lud die Freunde schon jetzt für ein Partnerschaftstreffen im Jahre 2018 nach Bad Marienberg auf das Herzlichste ein. Für 2019 wurde seitens der Pagnotins bereits eine Einladung zum 55jährigen Bestehen der Partnerschaft ausgesprochen.
   
Nachricht vom 19.05.2016 www.ww-kurier.de