WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Traktorbrand in Arnshöfen, B8 gesperrt
Zu einem Traktorbrand am Ortseingang von Arnshöfen wurden am Sonntag, 23. August gegen 7:44 Uhr die Feuerwehren Arnshöfen und Meudt alarmiert. Aus noch ungeklärter Ursache geriet der Traktor plötzlich in Brand. Der Fahrer konnte sich rechtzeitig von dem Fahrzeug entfernen.
Vollbrand eines Traktors auf der B8. Fotos: Torsten DudeckWallmerod. Trotz des raschen Eingreifens der 24 Feuerwehrleute konnte der Totalverlust des Traktors nicht mehr verhindert werden. Allerdings konnte die Feuerwehr ein Übergreifen auf das benachbarte Haus verhindern. Hier hielt sich der Sachschaden mit verschmorten Fensterläden und einer geplatzten Scheibe in Grenzen.

Mittels eines Schaumangriffs war der Brand zügig unter Kontrolle. Die Feuerwehr sicherte im Anschluss die Einsatzstelle und richtete in Absprache mit der Polizei eine Vollsperrung ein. Diese wurde anschließend von der Straßenmeisterei übernommen. Die Fahrbahn in Arnshöfen ist derart in Mitleidenschaft genommen, dass eine gesicherte Fahrt dort nicht mehr möglich ist. Die Ortsdurchfahrt bleibt bis auf weiteres gesperrt.

Im Zuge des Brandes platzte auch der Tank des Traktors, das Gemisch aus Diesel und Löschschaum geriet durch die Kanalisation bis in die Kläranlange Niedersayn. Hier mussten die Feuerwehren Siehrshahn, Mogendorf und Dernbach Ölsperren aufbringen und das Öl/Wassergemisch aufsaugen. Die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Wirges waren mit 26 Einsatzkräften vor Ort.
       
 
Nachricht vom 22.08.2015 www.ww-kurier.de