WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Wirtschaft
Westerwald-Brauerei bringt Gründerbier auf den Markt
Die Westerwald-Brauerei bringt neben den bekannten Hachenburger Bieren ein neues Bier auf den Markt. „Westerwald-Bräu“, ein Bier wie es schon der Brauereigründer Heinrich Schneider gebraut hat, erlebt seine Renaissance. Das Bier wurde am Samstagabend, den 26. April, einem breiten Publikum vorgestellt.
Großer Ansturm bei der Vorstellung des neuen Bieres. Fotos: Wolfgang TischlerHachenburg. Eine neue Westerwald-Brauspezialität wurde nun der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Die Westerwald-Brauerei hatte zur Vorstellung des neuen Bieres “Westerwald-Bräu“ eingeladen. Über 2.000 Besucher bevölkerten das Gelände der Brauerei.

„Das untergärige Bier wurde schon um 1900 im Westerwald gerne getrunken“, erzählt Geschäftsführer Jens Geimer. Von den Besuchern wurde das neue Produkt übereinstimmend als „sehr süffig und kräftig im Geschmack“ eingestuft. Das Bier wird nach der alten Rezeptur nach handwerklicher Brauweise von den Hachenburgern gebraut. Die Flaschen kommen in einem schlichten, traditionellen Gewand daher.

Das Bier schimmert goldfarben im Glas und hat einen Alkoholgehalt von 5,2 Prozent. Jens Geimer ist davon überzeugt, dass er „mit der regionalen Spezialität voll im Trend liegt“. Neben der 0,33 Liter Flasche gibt es das neue Bier auch im beliebten fünf Liter Partyfass. Wolfgang Tischler
       
       
     
Nachricht vom 26.04.2014 www.ww-kurier.de