WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Erster Naturschutztag auf dem Stegskopf
Zum 1. Naturschutztag Stegskopf im zukünftigen Nationalen Naturerbe hoffen die Naturschutzverbände zahlreiche Gäste auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz begrüßen zu können. Am Samstag, 10. Mai, ab 11 Uhr wird der Naturschutztag begangen. Anmeldung erforderlich.
Foto: Harry NeumannEmmerzhausen. Das Programm startet mit einer Exkursion (bitte ohne Hunde) von 11 Uhr bis circa 16 Uhr, unterwegs gibt es Kaffee und Kuchen.
Treffpunkt ist um 11 Uhr auf dem Parkplatz vor Gebäude 26 im Lager (von der B 54).

Anschließend ist zum gemütlichen Beisammensein im Lager eingeladen, ab circa 16 Uhr mit offenem Ende. Für Getränke und das leibliche Wohlergehen sorgt die BI „Region Stegskopf“.

Bei der Veranstaltung gibt es fundierte Informationen von Naturschutzexperten zu Fauna, Flora (Offenland)- Lebensräume (Diplom-Biologe Immo Vollmer), Wildkatze, Fledermäuse (Wildkatzenexpertin und Naturwissenschaftlerin Gabriele Neumann, Diplom-Biologe Konstantin Müller , Jonas-Krause-Heiber, Biologe, Johannes Zühlke, NABU, Botaniker), ökologische Bedeutung, Geschichte, Ausblick auf das zukünftige „Nationale Naturerbe Stegskopf“ und vieles mehr mit Wolfgang Stock, BUND Altenkirchen.

Leitung: Bundesförster Christof Hast (Bundesforsten) und Harry Neumann, BUND Kreisvorsitzender Westerwald und BUND Landesvorsitzender Rheinland-Pfalz.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich wegen begrenzter Teilnehmerzahl unter Telefon 02626-926441 oder bund.westerwald@harry-neumann.de.

Weitere Infos: bund.westerwald-bund.rlp.de - https://de-de.facebook.com/BUNDWesterwald.

Nachricht vom 25.04.2014 www.ww-kurier.de