WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Nachricht vom 21.09.2022
Region
"Musik in alten Dorfkirchen 2022" endet in Westerburg
Weltweit zieht Chango Spasiuk aus Argentinien seine Fans mit seinem virtuosen Spiel in den Bann. Zum Abschluss der verkürzten diesjährigen internationale Konzertreihe "Musik in alten Dorfkirchen" im Kultursommer Rheinland-Pfalz kommt der Akkordeonist mit seiner Band in den Westerwald.
Mit Chango Spasiuk und seiner Band kommt der Meister des argentinischen Chamamé direkt aus Südamerika nach Westerburg. (Foto: privat)Westerburg. Am Samstag, 22. Oktober, (nicht wie sonst üblich am Sonntag) um 20 Uhr ist der südamerikanische Ausnahmemusiker im Rahmen einer Europatournee in der Schlosskirche Westerburg zu erleben. Der Kartenvorverkauf beginnt am 4. Oktober. Die Zahl der Plätze ist begrenzt.

Ganz sicher werden "Chango Spasiuk & Band" auch die Wäller Weltmusikfans begeistern. Sie erwartet eine faszinierende und absolut einmalige Musik aus Südamerika. Weltweit unterwegs, verwandeln die virtuosen Musiker mit atemberaubender Intensität und Leidenschaft den Chamamé - eine bis dato nur Kennern bekannte ländlich-argentinische Stilrichtung - zu einer hochentwickelten Kunstform. Das Quartett kreiert einen reichhaltigen Mix aus zeitgenössischem und traditionellem Sound, so dass sich selbst noch regionale Stilrichtungen und Rhythmen wie Polkas, Rancheras und Rasguidos dobles in der einzigartigen Musik wiederfinden. Gespielt mit Akkordeon oder Bandoneon, Violine, Gitarre, Cajón und Kontrabass entstand der Stil aus der Verquickung lokaler Musikformen und den Einflüssen osteuropäischer Einwanderer. Absolut einzigartig und hochklassig!

Die Kleinkunstbühne Mons Tabor als Veranstalter freut sich am 22. Oktober mit der Evangelischen Kirchengemeinde Westerburg und dem Kulturbüro der VG Westerburg als Kooperationspartner auf eine gut besetze Schlosskirche. Gefördert wird diese hochkarätige musikalische Weltreise im "KULTURSOMMER Rheinland-Pfalz" von der Sparkasse Westerwald-Sieg und der Energieversorgung Mittelrhein (EVM).

Bei dem Konzert sind die dann geltenden Corona-Regeln einzuhalten und die Zahl der Plätze ist reduziert. Der Kartenvorverkauf läuft ab 4. Oktober in Westerburg in der Buchhandlung LOGO (Bahnhofstraße 4) sowie im Schuhhaus Schulte in Montabaur (Kirchstrasse 28). In begrenztem Umfang können auch Karten reserviert und an der Tageskasse abgeholt werden. Dies ist möglich unter Tel. 02602/950830 oder Mail: karten@kleinkunst-mons-tabor.de.

Eintritt 15 Euro im Vorverkauf, Tageskasse 17 Euro. Einlass circa 30 Minuten vor Konzertbeginn. Info (keine Karten) per E-Mail unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de oder im Internet unter www.kleinkunst-mons-tabor.de. (PM)
Nachricht vom 21.09.2022 www.ww-kurier.de