Werbung

Nachricht vom 16.08.2021

Energietipp: Kann eine gedämmte Außenwand noch atmen?

Westerwaldkreis. Wie die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz mitteilt, gibt es immer wieder Hausbesitzer, die von einer Außenwanddämmung absehen, weil sie der Meinung sind, dass dann die Wände nicht mehr atmen könnten. Die Behauptung, dass Wände atmen können -also zum Luftaustausch im Haus beitragen- ist aber schlichtweg falsch. Dies wurde schon 1928 widerlegt. Eine massive verputzte Wand ist luftdicht und kann nicht atmen.

Eine notwendige Lüftung findet nur durch regelmäßiges Öffnen von Fenstern und Türen oder über eine Lüftungsanlage statt. Das einzige, was sich im Winter durch die Wände nach draußen bewegt, sind knapp zwei Prozent des Wasserdampfes, der sich in der Innenraumluft befindet. Für ein gutes Raumklima ist diese geringe Menge nicht relevant. Insgesamt müssen während der Heizperiode 1.000 bis 2.000 Liter Feuchtigkeit in einem Einfamilienhaus durch die Lüftung nach draußen transportiert werden.

Wie viel Energie mit einer Wärmedämmung eingespart wird, erläutern die Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in einem persönlichen Beratungsgespräch nach telefonischer Voranmeldung.

Die nächsten Beratungstermine der Energieberater finden wie folgt statt:

Montabaur: Donnerstag, 26. August, von 15 bis 18.45 Uhr
Höhr-Grenzhausen: Mittwoch, 1. September, von 15 bis 18 Uhr
Hachenburg: Donnerstag, 9. September, von 12 bis 16.30 Uhr
Rennerod: Donnerstag, 2. September, von 16.15 bis 19.15 Uhr
Westerburg: Donnerstag, 26. August, von 16 bis 18.15 Uhr

Die Beratung ist kostenfrei.
Infos unter 0800 60 75 600 sowie unter energie@vz-rlp.de.

Aktuelle Kurznachrichten


Informationen für Ehrenamtliche und Hauptamtliche in der Flüchtlingshilfe

Mainz. Kurzfristig bietet der Flüchtlingsrat Rheinland-Pfalz die Online-Fortbildung "Ukraine ...

Friedensgebete der Sankt Laurentius Pfarrei

Heiligenroth. In der Sankt Laurentius Pfarrei finden zur Zeit an verschiedenen Orten Friedensgebete ...

Brand in einer Garage in Großholbach

Großholbach. Am 6. März kam es um 11.53 Uhr in der Ortslage Großholbach zum Brand einer Garage. ...

Einladung zur Arbeitstagung Jugendfussball F bis D Junioren

Region. Zur Vorbereitung auf die Rückrunde sind alle Betreuer und Jugendleiter im Fußballkreis ...

Planungsteam sucht Interessierte: Stahlhofen am Wiesensee feiert Jubiläen im Juli

Stahlhofen am Wiesensee. Die Ortsgemeinde Stahlhofen am Wiesensee möchte im Juli gleich zwei ...

Gemeinde Caan: Forstwirtschaftsplan für 2022 wurde genehmigt

Caan. In seiner Sitzung am 17. Februar stimmte der Ortsgemeinderat dem vorgelegten Forstwirtschaftsplan ...

Weitere Kurznachrichten


Norbert Röttgen kommt nach Westerburg

Westerburg. Unter dem Thema „Sicherheit in einer veränderten Welt“ kann mit Dr. Norbert Röttgen ...

Am Sonntag wieder ab auf die Wanderpiste

Gackenbach. Zu einer weiteren Wanderung im südlichen Westerwald sind am Sonntag, 22. August, ...

Telefonsprechstunde bei SPD-Landtagsabgeordneter Bätzing-Lichtenthäler

Region. Jeweils am ersten Montag eines Monats steht heimische Landtagsabgeordnete und Vorsitzende ...

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis stellt sich vor

Montabaur. Laut Wikipedia bezeichnet man als "Wirtschaftsförderung" die Anstrengungen, die Wirtschaft in ...

Online-Zertifikatslehrgang zum Informationssicherheitsbeauftragten (IHK)

Region. Viele Geschäftsprozesse sind heute von Informationstechnik abhängig. Die Digitalisierung ...

Stromversorger verweigert Auszahlung von Guthaben – Was Betroffene tun können

Region. Laut Informationen der Verbraucherzentrale in Rheinland-Pfalz kommt es immer wieder ...

Werbung