Werbung

Nachricht vom 01.08.2021

Die weltgrößte Fahrradkampagne geht in die nächste Runde

Hachenburg. Verbandsgemeinde und Stadt Hachenburg nehmen in diesem Jahr an dem Programm "Stadtradeln" teil. Am 1. September geht es los. Ziel ist es, dass möglichst viele Bürger für einen Zeitraum von drei Wochen ihr Auto stehen lassen und aufs Fahrrad umsteigen. Denn beim Stadtradeln treten Kommunalpolitiker und Bürger gemeinsam in die Pedale und radeln an 21 Tagen um die Wette. Dabei können sie sich selbst von den Vorteilen des Radfahrens überzeugen und gleichzeitig ein Zeichen setzen für mehr Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität. So folgten im letzten Jahr über 545.000 Menschen aus 1.482 Kommunen dem Aufruf und legten mehr als 115 Millionen Kilometer auf dem Fahrrad zurück.

Stadtradeln ist eine internationale Kampagne des Klima-Bündnisses, bei der sich schon jetzt über 1.600 Kommunen aus fünf Nationen angemeldet haben – ein neuer Rekord. Mit dabei sind erstmals auch Städte aus Dänemark und den USA. Die Initiative läuft von Mai bis September und wird vom Land Rheinland-Pfalz gefördert.

Wie funktioniert Stadtradeln?
Man meldet sich alleine oder zusammen mit einem Team an. Dieses kann zum Beispiel die Familie oder der Freundeskreis sein, aber auch Unternehmen können Teams bilden. An 21 Tagen werden dann so viele Kilometer wie möglich per Fahrrad zurückgelegt.

Bei Fragen zur Aktion oder der Anmeldung stehen die Koordinatoren Henrik Lütkemeier (h.luetkemeier@vgwe.hachenburg.info) und Timea Zimmer (t.zimmer@hachenburg.de) gern zur Verfügung.

Registrierung und weitere Informationen unter hier.

Aktuelle Kurznachrichten


Restplätze: Live-Online-Lehrgang "Zollwissen kompakt"

Koblenz. Die Unternehmen arbeiten heute fast alle global, so werden Kenntnisse in der Außenwirtschaft ...

Westerwaldbad Westerburg noch geöffnet

Westerburg. Der Betreiber des Westerwaldbades Westerburg, Andreas Gravelius, teilt mit, dass ...

Hachenburg nimmt am Tag der "Sauberen Landschaft" teil

Hachenburg. Um sich gemeinsam für mehr Umweltschutz und eine saubere Heimat zu engagieren, ...

Hachenburg: Pflanzen aus dem Garten entwendet

Hachenburg. Am Dienstag, 24. August, ereignete sich in dem Zeitraum von 1 Uhr bis 9.30 Uhr ...

IHK bietet Rechtsberatung für Existenzgründer

Montabaur. Bei der Gründung eines Unternehmens stellen sich unweigerlich zahlreiche rechtliche ...

Blasorchester Daubach: Musik für die Jüngsten

Daubach. Das Blasorchester Daubach startet im Herbst mit einer neuen Gruppe in die musikalische ...

Weitere Kurznachrichten


Neue geistliche Lieder im Kirchgarten

Emmerichenhain. Viele Monate konnte die Kirchengemeinde nicht mehr gemeinsam singen. In diesen ...

Blutspendetermine im Westerwald

Region. Nach einer Impfung mit einem SARS-CoV-2-Impfstoff ist eine Blutspende unbedenklich. ...

Kostenfrei: Geführte Wanderungen im Kannenbäckerland

Höhr-Grenzhausen. Am Samstag, 7. August um 11 Uhr geht es am Hotel Zugbrücke Grenzau zu einer ...

Noch einfacher und flexibler impfen lassen

Region. Startschuss für die Impfbusse: An mehr als 200 Orten im Land nehmen ab dem 2. August ...

FCK-FAN-CLUB Kuhnhöfen/Arnshöfen spendet an Hospiz in Dernbach

Dernbach. Der Vorsitzende des FCK-FAN-CLUB Kuhnhöfen/Arnshöfen, Gerhard Hehl, überreichte erneut ...

Benefizkonzert am 7. August in Limbach

Limbach. Die Limbacher Dorfmusikanten 1919 e.V. und der Musikverein Steinebach e.V. laden am ...

Werbung