Werbung

Nachricht vom 06.11.2018

An die Opfer des Reichspogroms denken

Selters. Die Stadt Selters lädt ein zu einer Gedenkfeier am Freitag, 9. November, 19 Uhr, am Gedenkstein neben der evangelischen Kirche am Marktplatz. „Wir wollen auch 80 Jahre nach der Reichspogromnacht nicht vergessen, sondern der Opfer dieser Nacht, in der Gewaltaktionen gegen jüdische Mitbürger durchgeführt wurden, und des Holocausts gedenken“, sagt Stadtbürgermeister Rolf Jung. Viele Jahrhunderte verfügte Selters über eine große jüdische Gemeinde und auch heute noch über entsprechend viele Berührungspunkte zum Judentum. Vorbereitete wurde die Gedenkfeier von Schülerinnen und Schülern der Klasse 10c der IGS Selters unter Mitwirkung ihrer Klassenlehrerin Katharina Kulbatzki. Dies geschah in Zusammenarbeit mit dem Historiker Dr. Uli Jungbluth und Niko Fass. Ebenfalls mit vorbereitet haben Pfarrer Michael Schweitzer und Diakon Dieter Witteman. Rolf Jung ist bei der Art des Gedenkens ein Gedanke von Max Mannheimer wichtig: „Ihr seid nicht verantwortlich für das, was geschah, aber dafür, dass es nicht wieder geschieht“. Max Mannheimer überlebte die Inhaftierung, Zwangsarbeit und Krankheit in den Konzentrationslagern Theresienstadt, Auschwitz, Warschau und Dachau.

Quelle: Stadt Selters

Aktuelle Kurznachrichten


Informationen für Ehrenamtliche und Hauptamtliche in der Flüchtlingshilfe

Mainz. Kurzfristig bietet der Flüchtlingsrat Rheinland-Pfalz die Online-Fortbildung "Ukraine ...

Friedensgebete der Sankt Laurentius Pfarrei

Heiligenroth. In der Sankt Laurentius Pfarrei finden zur Zeit an verschiedenen Orten Friedensgebete ...

Brand in einer Garage in Großholbach

Großholbach. Am 6. März kam es um 11.53 Uhr in der Ortslage Großholbach zum Brand einer Garage. ...

Einladung zur Arbeitstagung Jugendfussball F bis D Junioren

Region. Zur Vorbereitung auf die Rückrunde sind alle Betreuer und Jugendleiter im Fußballkreis ...

Planungsteam sucht Interessierte: Stahlhofen am Wiesensee feiert Jubiläen im Juli

Stahlhofen am Wiesensee. Die Ortsgemeinde Stahlhofen am Wiesensee möchte im Juli gleich zwei ...

Gemeinde Caan: Forstwirtschaftsplan für 2022 wurde genehmigt

Caan. In seiner Sitzung am 17. Februar stimmte der Ortsgemeinderat dem vorgelegten Forstwirtschaftsplan ...

Weitere Kurznachrichten


Klöckner folgt auf Langewiesche

Nister. Heiko Langewiesche hat sein Mandat als Mitglied des Ortsgemeinderates Nister niedergelegt. ...

Sachbeschädigung durch Farbe

Wittgert. Am Dienstag, 6. November, kam es in der Straße "Zu den Gärten" in Wittgert zu einer ...

BiZ weist Wege nach der Hochschulreife

Montabaur. Abi geschafft: Mit dem Zeugnis der Hochschulreife können junge Menschen nach langer ...

Marienstatt: Infoabend zur gymnasialen Oberstufe

Streithausen/Marienstatt. Das Gymnasium Marienstatt lädt Schüler der Klassenstufe 10 und deren ...

Stadthallengastronomie neu verpachtet

Ransbach-Baumbach. Am 5. November fand im Bürgermeisterbüro des Rathauses der Töpferstadt die ...

Einbruch in Imbisswagen

Nistertal. Vermutlich im Laufe des Wochenendes (3./4. November) drangen Unbekannte Täter in ...

Werbung