Werbung

Nachricht vom 03.05.2018

Todfunde von Groß- und Greifvögeln melden

Montbaur. Mit dem Beginn des Frühjahrs werden auch Flora und Fauna im Westerwaldkreis wieder aktiv. Leider geht dies auch mit Gefährdungssituationen für Tiere einher: So kann es etwa zu Vogelschlag an Windkraftanlagen kommen. Um für die Meldung solcher Fälle auch außerhalb der Dienstzeiten, also in den Abendstunden und am Wochenende für die Bevölkerung erreichbar zu sein, hat die untere Naturschutzbehörde der Kreisverwaltung ein Vogelschlag-Telefon eingerichtet. Ziel hierbei ist es, zeitnah auf Totfunde und weitere Gefährdungen in der Natur und für die Natur reagieren zu können. Auch soll so die Gefahr minimiert werden, dass ein totes Tier von einem Fuchs oder einem anderen Beutegreifer verschleppt wird und somit eine Ermittlung der genauen Todesumstände nicht mehr erfolgen kann. Die untere Naturschutzbehörde bittet daher im Falle eines Todfundes von Groß- und Greifvögeln, insbesondere Rot- und Schwarzmilan, Mäusebussard, Schwarzstorch, um telefonische Meldung unter 0151-18219092. Hierbei wird darauf hingewiesen, dass Tiere, welche dem Jagdrecht unterliegen (Wildschwein, Rotwild und co.) nicht gemeldet werden müssen. Hier sind die Jagdpächter die richtigen Ansprechpartner.
Quelle: Kreisverwaltung des Westerwaldkreises

Aktuelle Kurznachrichten


NABU Veranstaltung fällt wegen Corona aus

Hundsangen. Auch die für Freitag, den 29. Mai ab 16:30 Uhr geplante Exkursion der NABU Gruppe ...

RaucherInnen für Studie an der Uni Siegen gesucht

An der Universität Siegen werden im Rahmen des Forschungsprojektes ANTARES RaucherInnen für ...

Vortragsabend Hospizdienste Limburg e.V. fällt aus

Limburg. Der am 25. Mai vorgesehene Vortragsabend muss leider abgesagt werden. Sie können die ...

Kostenfreie Online-Seminar für Existenzgründer

Koblenz. Für alle, die ein eigenes Unternehmen gründen möchten, veranstaltet die IHK-Akademie ...

Weiterbildung zum Fachwirt für Marketing

Koblenz. Sie erwerben fundierte Kenntnisse im strategischen und operativen Marketing. Sie lernen, ...

Einbruch in Einkaufspark (EDEKA Markt) in Höhn

Höhn. Am frühen Montagmorgen, den 18. Mai, kam es in der Zeit von 3.15 bis 3.45 Uhr, zu einem ...

Weitere Kurznachrichten


Kräuterwanderung im Buchfinkenland

Buchfinkenland. Von der Frühjahrskur zum Entschlacken bis zur Stärkung der Abwehrkräfte für ...

Sprechstunde mit MdL Dr. Tanja Machalet am 9. Mai

Wirges. Die nächste Sprechstunde der Landtagsabgeordneten Dr. Tanja Machalet findet am kommenden ...

Montabaur: Stromnetz wird am 6. Mai gewartet

Montabaur. Am Sonntag, 6. Mai, wartet die Energienetze Mittelrhein (enm) das Stromnetz in Holler ...

K 61: Ortsdurchfahrt Bölsberg wird gesperrt

Bölsberg. Vom 14. Mai bis 30.November ist die Kreisstraße 61 (K 61) in der Ortsdurchfahrt von ...

Verschiebung der Müllabfuhr und Abgaben-Mahnung

Ransbach-Baumbach. Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Westerwaldkreises nimmt eine Verschiebung ...

Unfallfahrer flüchtete zu Fuß

Gemünden. Am Dienstag, 1. Mai, gegen 2.20 Uhr, verunfallte ein Fahrer mit seinem PKW Ford Focus ...

Werbung