Werbung

Nachricht vom 03.01.2016

Sachbeschädigung an Fahrzeug - Zeugen gesucht

Rothenbach. Zwischen dem 31. Dezember und 2. Januar wurde in Rothenbach ein PKW durch unbekannte Person(en) beschädigt. Der/die unbekannte(n) Personen verkratzten den Kofferraumdeckel. Hinweise werden an die Polizei Westerburg unter 02663/9805-0 erbeten.
Quelle: PI Westerburg

Aktuelle Kurznachrichten


Falsches Schreiben zur angeblichen Überwachung von Lehrkräften im Umlauf

Region. In einem dem Layout offizieller Schreiben der Landesregierung nachempfundenen Brief ...

Gackenbach: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Gackenbach. Am Mittwoch, den 1. Juli, im Zeitraum von 15 bis 17:30 Uhr, wurde auf dem Parkplatz ...

Verkehrsunfallflucht in Rennerod

Rennerod. Am Dienstag, dem 30. Juni, im Zeitraum zwischen 17 Uhr und 20:10 Uhr, wurde ein silberner ...

Schustermarkt 2020 ist abgesagt

Montabaur. Beliebt, belebt, ein Klassiker: der Schustermarkt in Montabaur. Doch leider muss ...

NABU Veranstaltung mit Libellen fällt aus

Hundsangen. Auf Grund der nach wie vor gegebenen Coronasituation wird die für Samstag 11. Juli, ...

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten

Koblenz/Neuwied. Die IHK-Akademie bietet am Campus Neuwied eine Qualifizierung für Mitarbeiter ...

Weitere Kurznachrichten


Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Höhn. Am Samstag, 2. Januar, gegen 13.16 Uhr verlor ein 18-jähriger PKW-Fahrer auf der kurvenreichen ...

Gefährliche Körperverletzung

Neunkirchen. Am Sonntag, 3. Januar, gegen 4 Uhr, kam es im Dorfgemeinschaftshaus Neunkirchen ...

Randale und Verkehrsunfall bei Hachenburger Shisha-Bar

Hachenburg. Am Mittwoch, 30. Dezember gegen 7.15 Uhr fuhr die 26-jährige Beschuldigte mit ihrem ...

Brand einer Scheune

Dreikirchen. Am frühen Morgen des Sonntag, 3. Januar um 0.20 Uhr wurde der Polizei Montabaur ...

Brand eines Kleidercontainers

Nauort. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Samstag, 2. Januar um 7.45 Uhr ein Kleidercontainer ...

Unbekannte Täter gingen Einfamilienhaus an

Nentershausen. Unbekannte Täter drangen in der Zeit zwischen dem 23. Dezember und dem 2. Januar ...

Werbung