Werbung

Nachricht vom 08.03.2021    

Fünf Urlaubsregionen, die für Outdoorbegeisterte ein Muss sind

Viele Menschen nutzen ihre Urlaubszeit dazu, um endlich wieder ein wenig mehr Zeit in der Natur zu verbringen. Gerade, wer sich beruflich viel im Büro oder in Verkaufsräumen aufhält, schätzt die Abwechslung im Grünen und die Bewegung. Egal ob es sich dabei um einen gemütlichen Wanderurlaub oder um eine Action-Reise mit dem Mountainbike handelt, in diesen fünf Urlaubsregionen kommen Fans von Outdoor-Urlauben voll auf ihre Kosten.

Im Urlaub suchen viele Menschen Erholung und Abwechslung in der Natur. Die Möglichkeiten dazu sind gerade in unseren Breitengraden sehr vielfältig. Fotoquelle: Pixabay.com © Simon CCO Public Domain

Urlaubsregion #1: Vinschgau in Südtirol
Wer schon lange als Ziel für seinen Bikeurlaub Südtirol auf der Bucketlist hat, wird vor allem im Vinschgau viel Freude haben. Denn diese Region genießt unter Mountainbikern einen legendären Ruf. Im Hochsommer sind hier Touren bis auf eine Höhe von 3.000 Meter möglich.
Hotels wie beispielsweise „Der Jagdhof“ bieten passende Pauschalangebote mit zahlreichen Inklusivleistungen. Dazu gehört beispielsweise ein täglich kostenloser Wäscheservice für die verschmutzte Ausrüstung sowie der Gratis-Verleih von Garmin-GPS-Geräten mit über 80 Tourentracks und ein Bike-Energiepaket bestehend aus einer Trinkflasche mit Energy-Drink und Energy-Riegel.

Vinschgau ist unter Bikern bekannt für das größte Touren- und Trailnetz im gesamten Alpenraum. Mit den Gondeln und Bergbahnen ist es sehr einfach, die unterschiedlichen Ausgangspunkte für spektakuläre Downhill-Strecken zu erreichen. Sehr beliebt bei den Bikern ist auch der Geschicklichkeitsparcours in Latsch. Hier können unter anderem die Spitzkehrentechnik, das Überwinden von Absätzen und Stufen sowie die richtige Brems- und Kurventechnik geübt werden, bevor es schließlich auf die Trails auf dem Sonnen- und Nördersberg geht.

Urlaubsregion #2: Der Westerwald
„Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?“ fragte sich schon Johann Wolfgang von Goethe. Das gilt auch heute noch und vor allem bei der Suche nach einer spektakulären Urlaubsregion für Outdoor-Liebhaber.

Beispielsweise das Wällerland im oberen Westerwald zieht nicht nur Einheimische am Wochenende, sondern auch immer mehr Touristen an. Das Wanderwegenetz wird von den Betreibern hier ständig erweitert. Erst jüngst kam die Höhner 8 dazu, die mit der Hochsteinrunde und der Seerunde gleich zwei etwa 10 Kilometer lange Rundwege beinhaltet. Ausgangspunkt für beide Touren ist der Höhner Marktplatz. Vor allem auf der Hochsteinrunde gibt es jede Menge Spuren des Braunkohleabbaus zu entdecken, der hier bis zum Jahr 1960 für insgesamt etwa 200 Jahre betrieben wurde.

Erfahrene Mountainbiker kommen im Westerwald vor allem am Drachenfels auf ihre Kosten. Für diese etwa 35 Kilometer lange Tour mit fast 1.000 Höhenmetern sind eine ordentliche Grundkondition und gute Fahrtkenntnisse erforderlich. Wesentlich gemütlicher geht es hingegen am Radweg an der Lahn zu. Die Bad Ems Runde von Niederlahnstein hat eine Länge von etwas mehr als 27 Kilometer, bei der es vor allem darum geht, die schöne Aussicht zu genießen.

Urlaubsregion #3: Das Ötztal in Österreich
Nach dem südlichen Teil von Tirol begeben wir uns über die Grenze nach Österreich ins Ötztal. Diese Gegend ist vor allem für all jene geeignet, die den ganz besonderen Adrenalin-Kick suchen. Wie wäre es beispielsweise mit einer kleinen Rafting-Tour am rauschenden Wasser oder einem Canyoning-Ausflug durch einen Wildbach?

Mit der Area 47 wartet das Ötztal darüber hinaus mit einem spektakulären Spielplatz für Junge und Junggebliebene auf. Auf einer Fläche von etwa 6,5 Hektar wird hier alles geboten, was das Herz von Freiluft-Junkies höherschlagen lässt. Insgesamt warten 30 Funsport-Arten wie beispielsweise ein Klettersteig und ein Offroad-Parcour für E-Bikes darauf, erobert zu werden.
Wer es etwas ruhiger angehen lassen möchte, kann mit der Familie im Rahmen von Geocaching eine kleine Schatzsuche unternehmen. Mithilfe von GPS-Koordinaten gilt es hier für die modernen Schatzjäger, entsprechende Behälter zu finden, in denen unterschiedliche kleine Kostbarkeiten aufbewahrt werden. Besonders Kreative können auch einfach selbst einen Schatz verstecken und die Koordination auf einer der zahlreichen Geocaching-Seiten im Internet veröffentlichen.

Urlaubsregion #4: Valle di Muggio in der Schweiz
Wenn es um Outdoor-Urlaube geht, dann darf selbstverständlich auch die Schweiz nicht fehlen. Viele bezeichnen das Valle di Muggio im Tessin als das vielleicht schönste Tal der Schweiz. Hier sind vor allem Urlauber willkommen, die etwas Ruhe und Abgeschiedenheit schätzen.
Zahlreiche Wanderrouten sorgen für jede Menge Abwechslung. Zu den schönsten Touren zählt mit Sicherheit die sogenannte „Talrunde“. Auf einer Strecke von insgesamt zehn Kilometern, die auch von ungeübten Wanderern in etwa drei bis vier Stunden bewältigt werden kann, gibt es zahlreiche Schönheiten wie beispielsweise die Kirche San Giovanni zu entdecken.

Vor den Wanderungen sollte jedoch unbedingt das Ethnographisches Museum des Muggiotales besucht werden. Ebenfalls sehenswert ist die alte Mühle von Bruzella, die noch immer mahlt und von April bis Oktober jeweils donnerstags und am ersten und dritten Sonntag im Monat von 14 bis 16 Uhr besichtigt werden kann. Zur Erinnerung gibt es im Shop ein Säckchen Polenta-Mehl, das in der alten Mühle gemahlen wurde.

Urlaubsregion #5: Die schwäbische Alb
Die schwäbische Alb ist ein bekanntes und beliebtes Ziel für Outdoor-Urlauber und befindet sich zu großen Teilen in Süddeutschland. Teilweise führt es jedoch auch über die Grenze in die benachbarte Schweiz.

Besonders erwähnenswert ist die Tatsache, dass hier auch barrierefreie Radtouren angeboten werden. Mit Spezialrädern, die vor Ort ausgeliehen werden können, ist es so möglich, eine Entdeckungsreise durch das hügelige Vorland der Schwäbischen Alb oder entlang der oberen Fils zu unternehmen. Auch die Restaurants und Unterkünfte sind dabei barrierefrei.
Wanderer haben hier eine riesige Auswahl unterschiedlicher Routen. Neben zahlreichen Aussichtstürmen wie jenen in Waldgreut oder Hursch lohnt sich vor allem ein Ausflug in die Burg Hohenzollern oder zum Schloss Lichtenstein.

Besonders mystisch ist der Anblick der Lauterquelle. Hier entspringt die Lauter aus einem Karst-Quelltopf und endet schließlich nachdem sie rund 44 Kilometern vorbei an romantischen Burgen und kleinen Dörfern fließt, in der Donau. (prm)

Gastautor:
Jakob Neururer



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Regionalprojekt "Advent auf den Höfen" beim Biohof Hachenburg

Hachenburg. Den Verbrauchern wird gezeigt, wie die guten, regional-typischen landwirtschaftlichen Produkte entstehen und ...

IHK Koblenz ehrt die besten Auszubildenden des Jahrgangs 2023

Koblenz. Bei der feierlichen Veranstaltung in der Rhein-Mosel-Halle wurden die besten Auszubildenden des Jahrgangs 2023 von ...

Unternehmen können sich für Inklusionspreis bewerben

Region. "Für eine inklusive Gesellschaft ist es entscheidend, dass Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt und selbstbestimmt ...

Deutsches und französisches Handwerk besiegelt vielfältige Zusammenarbeit

Koblenz. Bei einem Treffen der Handwerkskammern Koblenz, der Pfalz und Trier mit Kammervertretern aus der Region Bourgogne-Franche-Comté ...

Nachwuchshandwerker aus dem Kammerbezirk Koblenz sind absolute Spitze

Koblenz. In 130 Handwerksberufen wurden die Besten ihres Faches gesucht - und gefunden. Mit dabei waren in diesem Jahr insgesamt ...

Überblick zum Jahreswechsel: Steuerinfo-Paket für Unternehmer

Rheinland-Pfalz. Das Veranstaltungspaket "Steuerliche Änderungen zum Jahreswechsel 2023/2024" wird von der IHK-Arbeitsgemeinschaft ...

Weitere Artikel


Ortsgemeinderat Caan beschloss Forstwirtschaftsplan

Caan. Bedingt durch die forstlichen Folgen des Klimawandels wurden die Fichtenbestände im Forstrevier Caan im vergangenen ...

Baumaßnahme Rheinstraße (L307) Ransbach-Baumbach: Vollsperrung ab 15. März

Ransbach-Baumbach. Dieser wird den Bereich zwischen dem Kreisverkehr Pleurtuit-Straße bis einschließlich Kreisverkehr Haselstraße ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt leicht

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 48,5. Mutationsfälle im Westerwaldkreis: 138 (davon ...

Warum stellt Hachenburger genau jetzt auf ein neues Flaschengebinde um?

Hachenburg. „Gut für die Umwelt und gut für die Mitarbeiter“, so ist es auf den Werbemitteln bei der Einführung des neuen ...

Erste Blume des Jahres für Wiesenknopf-Ameisenbläulinge gepflanzt

Asbach/Region. Die über der Wiese wippenden rotbraunen Blütenköpfe bieten nämlich vielen Insekten eine Nahrungsgrundlage ...

„Frühjahrsputz“ am Abenteuerspielplatz am Dreifelder Weiher

Hachenburg. Gut 35.000 Euro hat der Entwicklungsverband Westerwälder Seenplatte (EWS) in das neue Spielgerät investiert. ...

Werbung