Werbung

Nachricht vom 30.11.2020    

Online Casinos profitieren durch die Schließung der Spielhallen

Die Corona-Pandemie hält die ganze Erde weiterhin voll im Griff. Durch die neuen Vorgaben der Bundesregierung werden in Deutschland lebende etwas eingeschränkt, damit die Infektionskette unterbrochen werden kann. Nicht nur Bars, Restaurant und Kinos sind derzeit geschlossen, sondern auch Spielotheken mussten ihre Pforten schließen. Ein Nutznießer daraus sind natürlich Online Casinos, die im Internet ein ähnliches Spielangebot bereitstellen.

Fotoquelle: pixabay.com

Generell unterscheidet sich eine Spielothek inzwischen stark von einem Casino im Internet. Zahlreiche Unterschiede lassen sich schnell finden und zeigen auf, dass ein Online Casino eine gute Anlaufstelle ist, um auch in der Corona-Pandemie sein Glück auf die Probe stellen zu können.

Wir haben uns die gröbsten Unterschiede einmal genauer angesehen. Neben dem Angebot gibt es zahlreiche weitere Eigenschaften, die stark abweichen. Im Internet gilt es jedoch auch, sich an seine eigenen Spielregeln zu halten, sodass der Aufenthalt vor allem Spaß und Spannung mit sich bringt.

Zahlreiche Unterschiede lassen sich auf Anhieb finden
Der Vergleich einer Spielothek und eines Online Casinos bringt einige Unterschiede mit sich. Zahlreiche Zocker bevorzugen einen Besuch eines Casinoportals im Netz, da deutlich mehr geboten wird. Wir wollen Ihnen die Vorteile ein wenig genauer aufzeigen.
Der Besuch in einer Spielothek ist für viele Glücksspielfans ein kleines Ritual. Natürlich besitzt die Spielhalle auch Öffnungszeiten, sodass man nicht zu jeder Tageszeit Eintritt erhält. Das Online Casino hingegen ist rund um die Uhr geöffnet. Zwar ist der Kundenservice nicht zu jeder Tageszeit besetzt, dass Spielen an einem Automaten kann jedoch auch mitten in der Nacht erfolgen.

Nur die wenigsten Spieler begeben sich auf den Weg in eine Spielothek, ohne sich dabei zuvor im Spiegel zurechtgemacht zu haben. Während Spielhallen oftmals auf eine Kleiderordnung verzichten, sieht das Ganze in einer Spielbank schon wieder anders aus. Auch das Online Casino unterscheidet sich hier stark, da Spieler von der Couch mit dem Smartphone oder am PC spielen.

Spieler können im Online Casino höhere Einsätze platzieren
Zocker werden sicherlich das lange Warten, bis der Einsatz auf das Konto in einer Spielhalle gebucht ist, besonders gut in Erinnerung haben. Minütlich wird nur ein Bruchteil des eingezahlten Guthabens auf das Konto gebucht, sodass man ein wenig Zeit mitbringen muss, um einen Einsatz von bis zu 2,00 Euro mit einer einzelnen Drehung einsetzen zu können.

In einem Online Casino stehen zahlreiche Zahlungsmethoden zur Verfügung, die das Guthaben sofort auf das Konto bringen. Im Anschluss kann ein Spielautomat geöffnet werden und es geht sofort los. Ohne das lästige Warten können Spieler in verschiedenen Slots bis zu 20,00 Euro oder Mehr einsetzen.

Überall kann gespielt werden
Das Online Casino bietet einen weiteren entscheidenden Vorteil. Wie bereits kurz erwähnt, kann auf der Couch, im Bett oder von Unterwegs gezockt werden. Sowohl auf dem Computer, dem Laptop oder dem Smartphone kann das Angebot eines Casinoportals im Internet aufgerufen werden.

Auch wenn der Bildschirm auf einem Smartphone oder Laptop deutlich kleiner ausfällt, ist das Spielvergnügen dasselbe. Dadurch, dass die Webseite auf das mobile Endgerät angepasst ist, ist das Spielen an einem Automaten ebenfalls sehr einfach möglich.

Bonusangebote in Online Casinos bringen Zusatzkapital
Nachdem man in einer Spielothek einen freien Automaten ergattern konnte, ist oftmals eine Getränkebestellung der nächste Schritt. Zumeist gibt es das Getränk auf Kosten des Hauses, sodass auch in einer Spielhalle ein ordentlicher Service geboten wird.
Auf eine persönliche Begrüßung oder ein Drink müssen Spieler in einem Online Casino verzichten. Dafür erhalten neu angemeldete Spieler oftmals einen Willkommensbonus, der zusätzliches Guthaben auf das Konto spült.

Natürlich sollte bedacht werden, dass kein Casino dieser Welt das Guthaben einfach an seine Kundschaft verschenkt. Bevor eine Auszahlung erfolgen kann, müssen zuerst einmal verschiedene Bonusbedingungen umgesetzt werden. Dennoch kann das zusätzliche Guthaben für hohe Gewinne sorgen, die dann zu einer größeren Auszahlung führen können.Der deutscher Casino Bonus Vergleich von spieloTV vergleicht viele Bonusangebote miteinander, sodass man einen fairen Willkommensbonus mit diesem Vergleichsportal finden kann.

Eigene Spielregeln festlegen
Eine Einzahlung mit der Kreditkarte oder einer Sofortüberweisung ist natürlich sehr verlockend, weshalb ein Online Casino auch ein Risiko mit sich bringt. Genau aus diesem Grund sollte man vor dem Spielerlebnis eigene Regeln festlegen.
Mittels Limits oder einer Spielsperre können sich Spieler in einem Casinoportal vor zu hohen Einzahlungen oder Einsätzen schützen. Sollte es dennoch einmal zu einem erhöhten Verlust kommen, bieten Casinos zahlreiche Anlaufstellen, die sich mit dem Thema Spielsucht beschäftigen.

Vor allem der Spaß und die Spannung sollten für jeden Zocker im Vordergrund stehen. So sollte nur mit Guthaben gespielt werden, welches nicht benötigt wird. Sofern man bereits vorher an einen Verlust denkt, ist die Enttäuschung im Anschluss nicht so enorm. (prm)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 14.04.2021

Westerwaldkreis hat aktuell 437 Corona-Infizierte

Westerwaldkreis hat aktuell 437 Corona-Infizierte

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 14. April 5.867 (+45) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 437 aktiv Infizierte, davon 285 Mutationen.


Wirtschaft, Artikel vom 14.04.2021

Umbau Hisgen-Gebäude startet

Umbau Hisgen-Gebäude startet

Bald ist es soweit. Das Hisgen-Haus im Zentrum von Montabaur wird ein neues Gesicht bekommen. Nachdem die letzten Verträge unterzeichnet werden, laufen bereits die Vorbereitungen für den Start der Arbeiten am 15. April auf Hochtouren.


Fahrer während Ausgangssperre alkoholisiert unterwegs

Beamte der Polizeiinspektion stellten in Alpenrod bei einer Kontrolle einen Autofahrer unter Alkoholeinfluss fest, der zudem gegen die Ausgangssperre verstieß. Es wurden ein Strafverfahren und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstellt.


Westerwälder Unternehmen produziert Corona-Schutzmasken für den Weltmarkt

Ein Westerwälder Unternehmen produziert für den Weltmarkt: Die EPG Pausa GmbH aus Eichelhardt stellt FFP2-Schutzmasken her, die "Made in Germany" nicht nur in der Region begehrt sind. Der AK-Kurier hat sich in der Produktion umgeschaut.


Region, Artikel vom 13.04.2021

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Ab sofort gilt der Westerwaldkreis als Modellregion für die neue Luca-App. Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 13. April 5.822 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 433 aktiv Infizierte, davon 302 Mutationen.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Arbeiten am Stromnetz in VG Ransbach-Baumbach

Hahn am See. Für diese Arbeiten schaltet die enm, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein ...

Bankkunden profitieren von Mitglieder-Cashback

Hachenburg. In einer starken Gemeinschaft profitieren alle und jeder bekommt ein Stück vom Kuchen. Bei den Mitglieder-Plus-Versicherungen ...

Umbau Hisgen-Gebäude startet

Montabaur. Mit dem Entfernen der Fußgängerampel und der Sperrung des Taxistandes beginnen parallel die Rückbauarbeiten am ...

Westerwälder Unternehmen produziert Corona-Schutzmasken für den Weltmarkt

Eichelhardt. Vor einigen Jahrzehnten hieß es noch despektierlich, wenn die Rede auf den Westerwald kam: "Die können doch ...

Der R56+ Award widmet sich 2021 dem Thema „Future Work“

Koblenz. Die Tage klassischer Nine-to-five Jobs sind schon lange gezählt und COVID19 hat die Entwicklung neuer Kollaborationsformen ...

IHK-Präsidentin kritisiert Testpflicht

Koblenz. „Die Betriebe haben ein ureigenes Interesse, ihre Mitarbeiter gesund zu halten. Sie setzen deshalb seit über einem ...

Weitere Artikel


Neuer Kreisel bei Krümmel fertig

Krümmel. „Durch den Umbau der Kreuzung konnte eine deutliche Verbesserung des Verkehrsflusses erreicht werden. Außerdem erhöht ...

Witterungsbedingte Verkehrsunfälle nach einsetzendem Schneefall

A 3 Dierdorf und A 48 Höhr-Grenzhausen. Auf der A 3, im Bereich Dierdorf in Fahrtrichtung Köln, kam ein Gliederzug auf Grund ...

Arbeitslosigkeit in der Region sinkt auf 3,4 Prozent

Montabaur. Agenturchef Elmar Wagner sieht eine positive Tendenz, jedoch auch Risiken für die kommenden Monate: „Die Arbeitslosenquote ...

Kreisgesundheitsamt informiert: Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag

Montabaur. Abstand bindet – in Coronazeiten zusammenhalten, dieses Thema wurde für 2020 gewählt. Letztlich fiel die Veranstaltung ...

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Region. Um die Infektions-Welle zu brechen, müssen die Kontakte weiter drastisch eingeschränkt werden. Kitas und Schulen ...

Petra Schmidt-Scheld aus Rehe unterstützt „Aktion Markus“

Rehe. Wo behördliche Hilfe versagt ist, springen Menschen ein, denen diese Obdachlosen nicht gleichgültig sind. Einer davon ...

Werbung