Werbung

Nachricht vom 03.03.2020    

Westerwald-Verein will nicht zum „Rentnerclub“ werden

Zeit die wir uns nehmen, ist gut angelegtes Kapital! Das denken sicher auch die meisten der über 130 Mitglieder des Zweivereins Buchfinkenland im Westerwald-Verein. Denn viele davon beteiligen sich regelmäßig an dessen Aktionen und kommen auch gerne zur Jahreshauptversammlung. Diese fand jetzt im Gasthaus „Buchhäuser Mühle“ im Gelbachtal statt. Und viele waren gekommen um „gemeinsam die Zukunft des Vereins zu planen“ (so der Text der Einladung).

Junge Familien noch besser einbeziehen will der Westerwald-Verein im Buchfinkenland. Foto: WWV

Buchfinkenland. Aber auch im Buchfinkenland droht trotz erfreulichem Mitgliederzuwachs der lokale Ableger des Westerwald-Vereins immer mehr zu einem „Rentnerclub“ zu werden, wie es ein Teilnehmer formulierte. Diskutiert wurde darüber, ob mit der Nutzung „Sozialer Medien“ oder mehr Veranstaltungen für Familien mit kleinen Kindern diesem Trend begegnet werden kann. „Kinderaktionen rund um Wald und Natur machen wir ja schon genug, allein im letzten Jahr drei unter fachkundiger Leitung“, stellte Vorsitzender Manfred Henkes fest. Leider seien meist nur wenige Kinder aus dem Buchfinkenland dabei, beklagte der Vereinschef.

Mit einem Dank an alle aktiven Mitglieder hatte Henkes zuvor die Jahreshauptversammlung eröffnet. Danach wurde auf vielfältige weitere Veranstaltungen wie Wanderungen, Familien-Grillfeier, Naturexkursionen, ein Wochenendausflug in die Oberpfalz und die Betreuung einiger Feuchtgebiete berichtet.

„Für die laufenden und geplanten Projekte stehen die notwendigen Mittel zur Verfügung“, konnte Kassiererin Eveline Merfels erfreut feststellen. Eine tadellose Kassenführung bescheinigten die beiden Kassenprüferinnen Hildegard Ferdinand und Margret Stendebach. Der besondere Dank galt den Ortsgemeinden Hübingen, Gackenbach und Horbach für deren finanzielle Unterstützung. Außerdem wurde die gute Zusammenarbeit mit dem Zweckverband Naturpark Nassau und das Engagement einiger Spender gewürdigt. Gelächter verursachte der Hinweis, dass die Sparkasse auf den stattlichen Einlagenbestand einen Jahreszins von 75 Cent gutgeschrieben habe.

Wie bisher, so wird auch im laufenden Jahr regelmäßig zu interessanten Veranstaltungen eingeladen. Bereits terminiert sind zwei Kindernaturaktionen sowie eine Rundwanderung um den Laacher See am 7. Juni und eine heimatliche Herbstwanderung am 10. Oktober. Eingeladen wird auch zu einer Pilzexkursion am 26. September, einem Vortrag mit dem Naturpark Nassau zum Klimawandel am 19. Oktober im Altenheim sowie zur traditionellen Silvestersternfackelwanderung. Höhepunkte im Vereinsleben sind sicher wieder der Jahresausflug vom 4. bis 6. September in den Harz unter Leitung von Harry Adams (es sind nur noch 4 Plätze frei!) und der Grillabend am 11. Juli. Auch zu einer Kindertheateraufführung soll eingeladen werden.

Gemeinsam mit dem Förderverein des Ignatius-Lötschert-Hauses und dem örtlichen Sportverein wird auch die erfolgreiche Senioreninitiative „555 Schritte – fit bis ins höchste Alter“ fortgesetzt. Für den Verein ist weiterhin Hans-Jürgen Merfels im Orgateam der „555er“ vertreten.

Dem Vorstand gehören weiterhin Manfred Henkes (Horbach) als Vorsitzender, Hans-Jürgen Merfels (Gackenbach) als 2. Vorsitzender und Wanderwart, Eveline Merfels (Gackenbach) als Kassiererin sowie Uli Schmidt (Horbach) als Pressewart an. Aktive ebenso wie nur fördernde Mitglieder sind immer willkommen.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Westerwald-Verein will nicht zum „Rentnerclub“ werden

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona Westerwaldkreis: 27 neue Fälle -  Inzidenzwert bei 94,1

Am 28. Oktober meldet der Westerwaldkreis 938 (+27) bestätigte Corona-Fälle. Inzidenzwert für den Westerwaldkreis liegt bei 94,1 und ist weiterhin deutlich im Warnbereich „rot“. Der Kreis verzeichnet aktuell 284 aktive Fälle.


Höhr-Grenzhausen: Raubüberfall auf Naturkostladen

Heute Mittag, 29. Oktober 2020 kam es gegen 13 Uhr zu einem Raubüberfall auf einen Naturkostladen in der Hermann-Geisen-Straße. Aktuell fahndet die Polizei noch nach dem Täter. Zur Unterstützung ist auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz.


Traktorgespann kommt von Straße ab - Eine Person schwerverletzt

VIDEO | Am 28. Oktober gegen 15.50 Uhr, befuhr der 20 Jahre alte Fahrer mit einem Traktorgespann sowie einem weiteren Fahrzeuginsassen die Kreisstraße 65 von Stockum-Püschen nach Enspel. Das Gespann kam von der Straße ab, der Traktor kippte um und der Beifahrer wurde eingeklemmt.


Kleiner Wäller – Großer Genuss: Zehn Spazier(wander)wege

Bunt sind schon die Wälder … Die Blätter der Bäume strahlen in leuchtenden Farben und mit jedem Schritt begleitet den Wanderer das Knistern der Farbenpracht unter den Sohlen. Die Tage werden kürzer. Ideal für kürzere Touren durch die herbstliche Landschaft des Westerwaldes. Hierzu laden die Kleinen Wäller, neue Spazier(wander)wege mit einer Länge zwischen 2,5 und 8 Kilometern, ein.


Malu Dreyer erklärt die beschlossenen coronabedingten Einschränkungen

Am heutigen Nachmittag (28. Oktober) haben die Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten sich über neue Maßnahmen beraten. Malu Dreyer hat die Maßnahmen in einer Pressekonferenz für Rheinland-Pfalz erläutert. Hier der erste Überblick über Maßnahmen, die ab 2. November bis zum 30. November gelten sollen.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Helferinnen sammeln Spenden für Notleidende im Camp Moria

Selters. Etliche Europäer verzweifeln angesichts des Schicksals, das diesen Menschen im Winter droht; manche zucken mit den ...

NABU: Fledermauswanderung und -balz in vollem Gange

Mainz/Holler. In der Zeit der Partnerwahl besetzen die Männchen der waldbewohnenden und fernwandernden Arten wie Abendsegler, ...

Westerwaldverein Bad Marienberg wanderte rund um Ailertchen

Bad Marienberg. Bernd Ruß erzählte von den unterirdischen Gängen, die zu Übungszwecken gebaut und benutzt wurden. Auch zwei ...

Wegemarkiererinnen und Wegemarkierer gesucht

Bad Marienberg. Für diese ehrenamtliche Tätigkeit sucht der WWV auf seinen Hauptwanderwegen Hauptwanderweg I und Fernwanderweg ...

Förderverein für das Altenheim lädt zum Arbeitseinsatz

Horbach. Ziel ist es, die Einrichtung gerade auch in der schweren Coronazeit zu unterstützen. Damit tragen alle Helfer gemeinsam ...

Dorfökologische Beratung - NABU Montabaur beriet Gemeinde Kadenbach

Kadenbach. Durch weniger Gärten verzeichnet der NABU auch einen Rückgang an Luftinsekten als wichtige Bestäuber und Nahrungsquelle ...

Weitere Artikel


Juwel-Kunstwerke verschönern Jobcenter in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Im Rahmen ihrer ganzheitlichen Förderung im JUWEL erstellten die Teilnehmenden großformatige Gemälde auf ...

Landwirtschaftszählung 2020

Region. Die Landwirtschaftszählung erfasst unter anderem Daten über die
 Rechtsformen
 Bodennutzung, Speisepilze, ...

ADD verfügt landesweites Sammlungsverbot gegen DEKUNA

Region. Anlass für das sofort vollziehbare Sammlungsverbot waren mehrere Hinweise aus der rheinland-pfälzischen Bevölkerung, ...

Sparkasse Westerwald-Sieg kürte Sieger des Planspiels Börse

Bad Marienberg/Enspel. Das Planspiel Börse ist das größte seiner Art in Europa, es dauerte vom 25. September 2019 bis 11. ...

SGD Nord nimmt den Masselbach unter die Lupe

Ransbach-Baumbach. Startpunkt der Gewässerschau ist am Donnerstag, 5. März, 8.50 Uhr, der Alte Bahnhof in Grenzau. Eigentümer, ...

Sachbeschädigung durch Graffiti und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

Neuhäusel/Eitelborn. Bislang unbekannte Täter bemalten im Zeitraum vom 29. Februar bis 1. März mittels lilafarbener Sprühfarbe ...

Werbung