Werbung

Nachricht vom 01.02.2020    

Allein ins Eigenheim – Bau- und Kauffinanzierung für Alleinstehende

Im Westerwaldkreis ist, wie im übrigen Bundesgebiet, der Wunsch nach finanzieller Sicherheit im Alter aktuell groß wie nie. Tatsächlich realisierbar erscheint diese Wunschvorstellung vielen durch den Umzug in ein eigenes Haus oder eine Eigentumswohnung. Die Finanzierung von Bauvorhaben oder der Erwerb einer Wohnung ist aber nicht allein Doppelverdienern vorbehalten. Auch für Alleinstehende ist der Umzug ins Eigenheim eine Option – wobei es für Singles einige Besonderheiten zu beachten gilt.

Der Traum vom Eigenheim kann auch für Singles in Erfüllung gehen. pixabay.com © PhotoMIX-Company (CCO Creative Commons)

Solide Finanzen und gründliche Planung

Viele Singles wünschen sich vermehrt den Umzug in die eigenen vier Wände. Das ist im Westerwald genauso wie im übrigen Bundesgebiet ein einheitlicher Trend. Ein Grund dafür sind stetig steigende Mieten. Hinzu tritt außerdem die Unsicherheit darüber, welche Miethöhe angemessen ist und wie sich die Mietpreise künftig entwickeln.

Glücklicherweise ist der Bau oder Erwerb eines Eigenheims auch für Alleinstehende realisierbar. Schließlich ist bei der Vergabe von Finanzierungen für Banken allein die individuelle Vermögens- und Einkommenssituation entscheidend. Viele Finanzexperten bestätigen daher, dass der Status als „Single“ bei der Baufinanzierung weder als Vor- noch als Nachteil gilt.

Dennoch müssen sich Alleinstehende bei der Finanzierungsplanung – von der Zinsfestschreibung, dem variablen Zinssatz, bis hin zum Eigenkapitalanteil – besonders genau informieren. Aderenfalls schleichen sich, wenn die Finanzierungslast von nur einer Person zu tragen ist, leicht teure Finanzierungsfehler ein.

Immobilienkauf: Gründliche Ausgabenplanung ist für Singles wichtig

Wohnen wird immer teurer – auch der Westerwaldkreis stellt bei dieser Entwicklung keine Ausnahme dar: So lag der Quadratmeterpreis beispielsweise in Altenkirchen in Bezug auf eine 60-Quadratmeter-Wohnung 2011 noch bei etwa 4,80 Euro kalt. 2018 hingegen wurden für den Quadratmeter bereits rund 5,30 Euro kalt fällig. Verständlicherweise wächst bei vielen daher auch in der Westerwaldregion der Wunsch nach den eigenen vier Wänden – nicht zuletzt auch zum Zwecke der Absicherung im Alter.

Wer die Finanzierung des Eigenheims allein und ohne die finanzielle Unterstützung eines Partners bewältigen will, muss allerdings gründlich abwägen. Schließlich muss bei der Immobilienentscheidung die gesamte finanzielle Verantwortung für Bau oder Kauf allein übernommen werden.

Besonders wichtig ist daher die Frage, was Haus oder Wohnung letztendlich kosten dürfen. Außerdem sind Überlegungen, was mit dem Immobiliendarlehen bei Krankheit oder Arbeitsplatzverlust passiert, essenziell. Speziell für Singles ist die ausführliche Beratung durch einen im Bereich Baufinanzierung erfahrenen Finanzierungspartner bei der Klärung dieser Fragen wichtig.

Prinzipiell gilt aber: Die monatlichen Ausgaben sollten so geplant werden, dass auch einer alleinstehenden Person rund 1.000 Euro monatlich zum Leben zur Verfügung stehen. Insbesondere die Belastung durch die Schuldenrückzahlung sollte bei Singles nicht zu hoch ausfallen. Banken gehen üblicherweise davon aus, dass monatliche Raten für Tilgung und Zins maximal 30 Prozent des Nettoeinkommens aufzehren sollten.

Alleinstehende müssen oft mehr Eigenkapital aufbringen

Geht es um die Finanzierung einer Immobilie, müssen Alleinstehende den Eigenkapitalanteil allein aufbringen. Außerdem kommt es in diesem Zusammenhang nicht selten vor, dass Banken hier höhere Eigenkapitalsummen fordern als bei Paaren. Allerdings hat diese Praxis durchaus Vorteile. Schließlich reduziert sich durch den erhöhten Eigenkapitalanteil automatisch die Darlehenssumme. Hiermit sind direkt auch niedrigere Zinssätze sowie Monatsraten verbunden.

Doch mit welchen Summen müssen Alleinstehende konkret rechnen? Generell gehen auch Verbraucherzentralen davon aus, dass Alleinstehende einen Gesamtkostenanteil von 20 Prozent als Eigenkapital aufbringen müssen.

Absicherung und finanzieller Spielraum sind für Singles besonders wichtig

Alleinstehende, die über den Kauf oder Bau eines Eigenheims im Westerwald nachdenken, müssen finanziellen Spielraum schaffen. Außerdem ist die Absicherung des Eigenheim-Projekts besonders wichtig. Das bedeutet: Alleinstehende sollten sich für die Finanzierung ihres Vorhabens rechtzeitig günstige Zinsen sichern. Das gilt insbesondere für den Zeitraum nach der Zinsfestschreibung.

Sinnvoller als die Vereinbarung von Sondertilgungen ist für Alleinstehende meist der Aufbau eines finanziellen Puffers. Diese Finanzmittel sind dann, bei Bedarf, kurzfristig verfügbar.

Zur Absicherung des Finanzierungsvorhabens ebenfalls sinnvoll: eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Ist der alleinstehende Kreditnehmer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage, seinen Beruf auszuüben, springt die Versicherung ein. So ist sichergestellt, dass die monatlichen Finanzierungsraten im Notfall weiterhin gezahlt werden können.

Zu bedenken ist beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung jedoch: Etwas ältere, alleinstehende Käufer, die an Vorerkrankungen leiden, müssen die Versicherungskonditionen genau prüfen. Wirklich günstige Konditionen erhalten oft nämlich nur junge Menschen ohne nennenswerte Vorerkrankungen.

Keine zu niedrige Tilgung für Singles

Hierzulande werden Bauvorhaben bevorzugt per Annuitätendarlehen finanziert. Bei dieser Darlehensform ergeben sich alle Zahlungsraten aus Zins- und Tilgungsanteil. Über die komplette Darlehenslaufzeit bleiben die Rückzahlungsraten gleich. Hierdurch fällt es dem Kreditnehmer leicht, seine Finanzsituation längerfristig zu planen.

Was aktuell außerdem günstig erscheint: Aufgrund des momentan sehr niedrigen Zinsniveaus fordern viele Banken derzeit niedrige Kreditraten. Das erscheint erst einmal praktisch, verlängert die Tilgung des Darlehens aber extrem. Auch alleinstehende Kreditnehmer sollten daher darauf achten, sich von zu niedrigen Rückzahlungsraten nicht locken zu lassen. Sinnvoller ist es, stattdessen darauf zu achten, dass die Tilgung mindestens zwei Prozent ausmacht.

Lage, Infrastruktur und Umfeld genau bedenken

Montabaur, Bad Marienburg oder Westerburg – selbstverständlich ist die passende Lage für jeden zukünftigen Immobilieneigentümer wichtig. Für Singles kann die Lage des Eigenheims aber von noch übergeordneter Bedeutung sein. Das gilt aber nicht nur allein deshalb, weil die Lage Auswirkungen auf Kaufpreis bzw. Baukosten hat.

Vielmehr sollten alleinstehende zukünftige Immobilienbesitzer auch mögliche Veränderungen ihrer Lebenssituation frühzeitig bedenken. Passen die Lage der Immobilie sowie deren Umfeld zur eigenen Lebensplanung? Wie ist die Infrastruktur beschaffen und ist die Immobilie wiederverkaufbar?

Speziell bei jungen, alleinstehenden Immobilieneigentümern ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich an der Lebensplanung später noch etwas ändert, recht hoch. Dementsprechend sollten die Lage der Immobilie, ein möglicher Weiterverkauf sowie die Infrastruktur des Wohnortes rechtzeitig bedacht werden. Schließlich entscheiden sich viele alleinstehende Immobilienkäufer später doch noch dazu, eine Familie zu gründen oder sich beruflich zu verändern. Tritt dieser Fall ein, ist es wichtig, dass die Chance eines Weiterverkaufs der Immobilie realistisch und ohne Verluste besteht. (PRM)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Westerwald Bank spendet 10.000 Euro an "neue arbeit e. V." in Altenkirchen

Altenkirchen. Seit nunmehr 35 Jahren engagiert sich neue Arbeit an den Standorten Altenkirchen und Wissen für sozial benachteiligte ...

Stadtbibliothek Montabaur ermöglicht Online-Zahlungen

Montabaur. Es ist nun möglich, die Jahresgebühr von zwölf Euro (ohne Ermäßigung) online zu bezahlen, ohne dass ein Besuch ...

"Treffpunkt Wissen" regiert schnell auf KeepLocal-Insolvenz

Wissen/Betzdorf/Region. Kürzlich berichteten "Die Kuriere" zum Insolvenzantrag des Gutscheinabieters KeepLocal GmbH hier. ...

Hausverkauf ohne Makler - na klar!

Altenkirchen. So begab sich Otto Meier in das Abenteuer Hausverkauf und fertigte einen Verkaufstext für das Objekt. Für die ...

Westerwald-Brauerei verdient zum neunten Mal in Folge das begehrte Slow Brewer Siegel

Hachenburg. Die Westerwald-Brauerei in Hachenburg ist seit 2016 Slow Brewer. Dass die Familienbrauerei aus dem Westerwald ...

Sparkasse überreicht Spende an erfolgreiche Fußballvereine in der Region

Westerburg. In lockerer Runde tauschte man sich über Themen wie Transfers, gegnerische Vereine, Buskosten et cetera aus. ...

Weitere Artikel


Gabi Weber wird nicht mehr für Bundestag kandidieren

Wirges. Darüber habe sie auch ihre Kreisverbände im Westerwald und im Rhein-Lahn-Kreis informiert.

Als Grund nannte Weber, ...

Amy Marleen Pinkel aus Westernohe ist im DSDS-Recall dabei

Westernohe. Für den Showdown der kommenden Recall-Runde (Samstag, 15. Februar, 20:15 Uhr) hat sich RTL eine ganz besondere ...

Noch immer zahlreiche Straßen im Westerwald gesperrt

Montabaur. Der LBM teilt mit Stand Dienstag, den 11. Februar, 16 Uhr folgende Straßensperrungen mit.

Landkreis Altenkirchen:
K ...

Unterstützung für das Diakonische Werk vom Seniorenheim Dickmann

Westerburg „Es ist mir ein Anliegen, die Arbeit des Diakonischen Werks zu unterstützen, sagte Dickmann, „wenn es einem gut ...

Schlittenhunderennen in Liebenscheid im Schlamm

Liebenscheid. Zum Glück können wir ein Schlitten- und ein Wagenrennen austragen, diese Flexibilität zeichnet den Veranstalter ...

Der größte „Ökö-Umzug“ in der Region

Hachenburg. Mit buntem Konfetti, fliegenden Kamellen und kleinen Präsenten setzen sich pünktlich um 14.11 Uhr 19 lustige ...

Werbung