Werbung

Nachricht vom 10.02.2020    

Fünf Gründe für einen gebrauchten Computer

Mit dem Kauf eines gebrauchten Computers lässt sich einiges an Geld einsparen. Beachten sollte man jedoch, dass man sich an einen seriösen Anbieter wendet. Dieser bietet in der Regel auch auf gebrauchte PCs eine Garantie. Sollte in dem vereinbarten Zeitraum eine Reparatur anfallen, geht diese, je nach Art des Schadens, zu Lasten des Verkäufers. Funktioniert der Computer unverschuldet gar nicht mehr, wird er durch einen anderen ersetzt. Gibt es kein gleichwertiges Produkt, kann man sich auch den Kaufpreis unter Abzug eines Nutzungsgeldes zurückerstatten lassen. Darüber hinaus sind im Gesetz verschiedene Gewährleistungsansprüche geregelt. Wer einen gebrauchten PC privat kauft, verzichtet auf diese Vorteile. Er wird zwar häufig noch günstiger angeboten, jedoch trägt der Käufer ein relativ hohes Risiko.

Foto und Quelle: Free-Photos | Pixabay.com

Fünf Aspekte, die für den Kauf eines gebrauchten PCs sprechen

Kostenpunkt – Die Entscheidung, PC Rechner günstig kaufen, wird am häufigsten aufgrund des oft deutlich günstigeren Kaufpreises getroffen. Insbesondere für Menschen, die einen Computer nur wenig nutzen und die neusten technischen Innovationen nicht benötigen, lohnt sich eine hohe Geldausgabe nicht. Auch, wer den Computer hauptsächlich für Officeanwendungen und dergleichen nutzen möchte, kann sehr gut mit einem älteren Model zurechtkommen.

Verhältnismäßig junge Produkte – Alt heißt nicht gleich verbraucht oder, dass ein PC eine lange und häufige Nutzung hinter sich hat. Viele Geräte sind noch verhältnismäßig jung. So gibt es beispielsweise Angebote aus beendeten Leasingverträgen, die über eine Laufzeit von ein bis drei Jahren verfügten.

Refurbished-IT – Zahlreiche Produkte sind generalüberholt. Das bedeutet, die sogenannten Refurbished-IT-Geräte werden vom Hersteller oder Händler sehr gründlich gereinigt und geprüft. Diese stammen gleichfalls häufig aus dem Leasingbereich. Generell gilt, dass diese Computer auf Zuverlässigkeit und Langlebigkeit ausgelegt sind. Beim Refurbishing werden die Geräte einem sogenannten Auditprozess unterzogen. Dazu gehören im Allgemeinen

• Datenlöschung,
• Säuberung,
• gründlicher Hardwaretest,
• ggfs. Reparatur oder Austausch einzelner Komponenten,
• Erstellung einer detaillierten Qualitätsbeschreibung
• und die Erfassung der technischen Details.

Refurbished-Geräte empfehlen sich daher ganz besonders für die Anschaffung eines gebrauchten Computers.

Umwelt schonen – PCs enthalten viele Kunststoffe, die aus fossilen Brennstoffen bestehen. Zahlreiche Komponenten erfordern Seitenerdmaterialien. Bei der Zersetzung, die sich über einen Zeitraum von mehreren Jahrhunderten hinzieht, entstehen viele Arten toxischer Substanzen. Mit dem Kauf von gebrauchten Geräten verringert sich die Zahl der Neuanfertigungen. Weiterhin wird der Computer lange genutzt, bevor er fachgerecht entsorgt wird.

Computer für Kinder – Ein guter Grund für die Anschaffung eines gebrauchten PCs ist, wenn dieser für Kinder bestimmt ist. Vielleicht ist es ihr erster eigener Computer und sie besitzen noch keinerlei Erfahrung. Unbeabsichtigt werden Fehler gemacht, die schnell zu einer schlechten Leistung oder auch gänzlichem Defekt führen. Deshalb ist es wenig sinnvoll, für kleine Kinder ein teures, neues Gerät zu kaufen. Prinzipiell sollten junge Menschen auch Grenzen kennenlernen. Dazu gehört der Umgang mit Geld und das Verständnis dafür, dass nicht nur teure Produkte eine gute Wahl sind.

Worauf sollte man beim Kauf eines Computers achten

• Computerbesitzer, die Wert auf die Nutzung von Windows legen, sollten darauf achten, dass der Lizenzschlüssel vorliegt. Leider gehört dies nicht immer zu den Selbstverständlichkeiten. Darüber hinaus ist Windows 10 von Vorteil, denn seit 2020 gibt es keine Sicherheits-Updates mehr für die Version 7.
• Es empfiehlt sich außerdem, vor dem Kauf eines gebrauchten Laptops abzuklären, ob ein neuer Akku eingebaut wurde. Sie gelten als Problemzone der tragbaren Geräte. Da diese oft gar nicht mehr käuflich oder meist sehr teuer sind, sollte diese Frage in jedem Fall an den Hersteller oder Händler gestellt werden.
• Beachtenswert für alle, denen Schnelligkeit wichtig ist, sind SSDs als Massenspeicher. Diese sind gegenüber den HDD-Modellen deutlich agiler, ziehen meist aber auch einen höheren Kaufpreis nach sich.
• Selten ist beim Kauf eines gebrauchten Computers eine besonders hochwertige Grafikkarte für aufwendige Spiele beinhaltet. Ist eine solche gewünscht, muss explizit danach gesucht werden. (PRM)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 18.06.2021

Dreifelden/Dreikirchen: Zweimaliger Enkeltrick

Dreifelden/Dreikirchen: Zweimaliger Enkeltrick

Am Donnerstag, dem 17. Juni 2021, kam es gegen 17.30 Uhr zu einem Betrug mit der Masche "Enkeltrick". Die Geschädigte wurde von ihrer angeblichen Enkelin angerufen, dass sie einen Unfall gehabt habe, bei dem eine Person ums Leben gekommen sei. Um der Haft zu entgehen, müsse sie einen mittleren fünfstelligen Betrag bezahlen.


Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Seit Oktober 2019 wird an der neuen Brücke zwischen Hachenburg und Nister schon gearbeitet. Die Brücke führt die L288 im Gefälle über die B 414. Seither wird der gesamte Fließverkehr auf der B414 an dieser Stelle abgeleitet, wer nach Hachenburg will, muss über die B414 einen weiten Bogen fahren.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 7,9 gesunken

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Samstag, den 19. Juni 7.419 (+3) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 80 aktiv Infizierte.


Corona im Westerwaldkreis: Es gelten neue Lockerungen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 18. Juni 7.416 (+5) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 85 aktiv Infizierte.


A 48 – Zweiwöchige Verkehrseinschränkung in der AS Koblenz-Nord

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH lässt ab dem 21. Juni 2021 Teilbereiche der AS-Koblenz-Nord erneuern. Die Arbeiten sollen circa zwei Wochen dauern. Im Rahmen der Bauarbeiten wird die Verbindungsrampe von Mülheim-Kärlich kommend in Richtung A 48 / Trier saniert.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Kultur- und Kreativbranche macht einen Standort lebendig

Region. Grund genug für den Branchenverband Descom bei den 19. Designgesprächen den Blick aufs Land zu richten. Wirtschaftsministerin ...

Einkaufsstadt Hachenburg unterstützt den Wäller Markt

Hachenburg. Der Ratsbeschluss war auf Antrag der CDU erfolgt. Hachenburg ist damit die erste Kommune auf Stadt- und Ortsgemeindeebene, ...

„Sommer der Berufsbildung“ bei der bei der HwK Koblenz gestartet

Koblenz. Der Startschuss zur Veranstaltungsreihe fiel online am 17. Juni mit Bundesbildungsministerin Anja Karliczek und ...

Bau-Boom im Westerwaldkreis hält an

Region. Danach flossen für den Neubau im Westerwaldkreis Investitionen in Höhe von rund 184 Millionen Euro. „Der Boom der ...

Acht Fleischer-Meisterschüler stellten sich anspruchsvollen Prüfungsaufgaben

Region. Und da das Auge bekanntermaßen mitisst, standen hier nicht nur die Produkte im Rampenlicht, sondern auch die Absolventen ...

Stromerzeugung leicht gemacht

Koblenz. Hier bietet die Energieversorgung Mittelrhein (EVM) eine Lösung: eine Mini-Solaranlage, die auf der Garage, dem ...

Weitere Artikel


Literarisches Frühlingsprogramm in Hachenburg

Hachenburg. Nach dem Bruch mit seiner frommen jüdischen Familie wird Motti Wolkenbruch von Schicksalsgenossen aufgenommen, ...

NI gegen geplante Windenergieanlagen am Hartenfelser Kopf

Hartenfels. Die NI erläutert weiter: „2017 ist das ehemals seit vielen Jahren stabile Vorkommen des Rauhfußkauzes mit vier ...

Sturm- und Orkanböen werden auch den Westerwald nicht verschonen

Region. Das erwartete Orkantief "Sabine" wird ab Sonntagnachmittag bis Mittwoch in Deutschland heftigen Wind bringen. Das ...

Leuchtturmprojekt „Juwel“ garantiert weiter Erfolge

Montabaur. Theo Krayer, Geschäftsführer des Jobcenters Westerwaldkreis, sagte: „JUWEL ist ein Leuchtturmprojekt und ein zentraler ...

Falsche Zählerprüfer

Koblenz. Eine halbe Stunde später wurden die Kunden von besagter Firma besucht, die Fotos der Zähler machen wollte. Die Vertreter ...

NABU zu neuen Wolfssichtungen im Kreis Neuwied

Holler. Der Wolf ist ein wichtiger Bestandteil der biologischen Vielfalt und erfüllt wertvolle ökologische Funktionen, auch ...

Werbung