Werbung

Nachricht vom 05.07.2019    

Reisebüro Wüst feiert 40-jähriges Jubiläum

Wenn sich Spitzen der Kommunalpolitik, Repräsentanten der IHK, Bankvorstände, und Vertreter von Weltunternehmen wie der Lufthansa, zum Stelldichein im Reisebüro Wüst in Ransbach-Baumbach treffen, dann kommt das nicht von ungefähr. Die Neueröffnung des Reisebüros Wüst, sowie die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Betriebsjubiläum des Unternehmens, waren Grund genug, um in den Geschäftsräumen einen feierlichen Empfang durchzuführen.

Bürgermeister Michael Merz (Mitte) gratuliert den Eheleuten Wüst. Fotos: wear

Ransbach-Baumbach. Nicht ohne Stolz schilderte Volker Wüst die Entwicklung des Reisebüros aus dem Gründungsjahr 1979 bis zum heutigen Tag. Das Startup begann in einer umgebauten Garage in Ransbach-Baumbach, durch andauernde Expansion wuchs das Unternehmen, die Zahl der Mitarbeiter stieg stetig und neue Geschäftsräume und Innovationen wurden erforderlich. Das Unternehmen nahm die Herausforderungen an und entwickelte sich kontinuierlich weiter. 1984 wurde das damalige Geschäftsgebäude der Kreissparkasse in Ransbach-Baumbach erworben, welches fortan die Schaltzentrale des Unternehmens war. Als Meilenstein ist die Übernahme des Reisebüros der Westerwald Bank im Jahr 2003 zu sehen, welches mit den Büros in Montabaur und Ransbach-Baumbach zusammengelegt wurde.

Durch mehrere Fusionen der Banken wurden die Reisebüros unter dem Dach der Westerwald Bank zusammengefasst und als „Lufthansa City Center“ am Markt positioniert. Heute gilt das Reisebüro Wüst als das größte touristische Reisebüro im Westerwaldkreis und führender Anbieter von Geschäftsreisen mit drei Geschäftsstellen in Ransbach-Baumbach, Montabaur und Hachenburg. Inklusive dem Ehepaar Wüst sind zurzeit 23 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Reisebüro Wüst tätig. Bei dem Umbau und der Neugestaltung der großzügig konzipierten Geschäftsräume auf rund 230 Quadratmeter wurde explizit Wert auf eine helle, lichtdurchflutete, farbenfreundliche Gestaltung gelegt. Um den individuellen Wünschen der Kundschaft Rechnung zu tragen, gibt es in einem separat eingerichteten Raum die Möglichkeit einer diskreten Beratung.

Bürgermeister Michael Merz und der Kreisbeigeordnete Kurt Schüler überbrachten die Grüße und Glückwünsche der Kommunen und äußerten sich beeindruckt von den neugestalteten Geschäftsräumen. Susanne Bildhauer, die Architektin des Umbaus, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Baumaßnahmen und hob die gute Zusammenarbeit mit den Auftraggebern hervor. Den anschließenden Smalltalk nutzten die Gäste, um die neuen Räumlichkeiten in Augenschein zu nehmen. Übereinstimmend wurde die Harmonie von Farben, Möbeln und Beleuchtung gelobt.

Offiziell heißt das Reisebüro Wüst nunmehr „Lufthansa City Center“ (LCC) mit dem Untertitel Reisebüro Wüst. Das Unternehmen steht auf vier tragenden Säulen: Touristik, Incoming, Business Travel und FYNE Travel (For your new expirience). Bei diesen Schlagworten ist zu ersehen, dass bei LCC Reisen in alle Welt, für jeden Geldbeutel, angeboten werden. Beim FYNE Travel kann der Interessierte ganz spezielle Events buchen, so zum Beispiel das Zusammentreffen mit einem Gorilla im Dschungel Ugandas oder beim „Incoming“ bietet LCC umfangreiche Buchungen für Reisen nach Deutschland oder das deutschsprachige Ausland an.

Der Trend ist für Besucher, gerade aus anderen Erdteilen, ungebrochen, die abwechslungsreiche, reizvolle Landschaft Deutschlands in Verbindung mit den kulturellen Angeboten kennenzulernen. Auf Geschäftsreisen möchte der moderne Geschäftsmann nichts dem Zufall überlassen, wenn er in fernen Ländern seiner Arbeit nachgeht. Bei LCC wird ihm ein komplettes Wunschpaket für den Aufenthalt geschnürt, nichts wird dem Zufall überlassen. In der Touristik-Branche schließlich finden alle Globetrotter, Individualtouristen, Familien, Singles und andere, alles, was das Herz begehrt. Nicht nur praktisch, auch realistisch gesehen, ist jedes Fleckchen Erde erreichbar, das die Kunden besuchen möchten.

Das „Lufthansa City Center – Reisebüro Wüst“ ist damit für den hartumworbenen Touristikmarkt bestens aufgestellt, auch wegen der weltumspannenden Vernetzung, jederzeit in der Lage, innerhalb kürzester Zeit den Kunden fast jeden erdenklichen Wunsch zu erfüllen. wear



Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Reisebüro Wüst feiert 40-jähriges Jubiläum

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Steuerliche Erstberatung für Existenzgründer im Dezember

Montabaur. Existenzgründer aus dem Rhein-Lahn-Kreis und dem Westerwaldkreis können ein Gespräch von maximal 60 Minuten mit ...

Clowndoktoren freuen sich über großzügige Spende

Limburg. Das Food-Service Unternehmen „CHEFS CULINAR“ spendete zu Beginn der Adventszeit die stolze Summe von 1.000 Euro ...

EVM ermöglicht Spielküche in integrativer Kindertagesstätte St. Franziskus

Wirges. Damit kann er einen Herzenswunsch der integrativen Kindertagesstätte St. Franziskus erfüllen: Die Anschaffung einer ...

LEADER-Projekt startet: Ein Forum für Hofläden und Co.

Linkenbach/Region. „Westerwaldgenuss – Regionale Produkte und Direktvermarktung“ ist der Titel einer Veranstaltung im Außerschulischen ...

Ximaj IT-Solutions – Maßgeschneiderte Lösungen von A bis Z

Luckenbach. Wir vom Verlag haben uns mit Lineira Herrmann von Ximaj IT-Solutions GmbH unterhalten und Antworten auf die wichtigsten ...

Vier Vereine aus der VG Bad Marienberg erhalten 2.000 Euro

Bad Marienberg. Am Montag, 25. November, übergab EVM-Kommunalbetreuer Norbert Rausch gemeinsam mit Bürgermeister Andreas ...

Weitere Artikel


Uni Siegen: Millionen-Förderung für Smart Production Design Zentrum

Siegen. „Die Art und Weise, wie in der Industrie gearbeitet wird, wird sich durch die Digitalisierung in den kommenden Jahren ...

Zwei Pedelecs bei Probefahrt gestohlen

Holler. Am Freitag, den 5. Juli im Zeitraum von 12:30 bis 12:45 Uhr unterschlugen zwei vermutlich osteuropäische Täter in ...

CDU schlägt Gabi Wieland als hauptamtliche Kreisbeigeordnete vor

Westerburg. Der stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende Johannes Kempf hatte zuvor nochmals an die gemeinsam getroffene Entscheidung ...

Weißstörche im Westerwald gesichtet

Vielbach. Sein Bestand beträgt laut der rheinland-pfälzischen Landesavifauna 199 Paare (2014). In der Roten Liste Deutschland ...

Die Bundesliga zu Gast bei den Eisbären

Nentershausen. Angepfiffen wird das Match zwischen dem Oberliga-Aufsteiger und dem Bundesligisten am Mittwoch, 10. Juli, ...

„Las Migas“ aus Spanien am 14. Juli in Selters zu erleben

Selters. Vier Frauen aus vier verschiedenen Städten Spaniens finden mit ihren verschiedenen Künstlerpersönlichkeiten zu diesem ...

Werbung