Werbung

Nachricht vom 12.05.2019    

Erste Hilfe Outdoor für Naturinteressierte

Ob Wandern, Spazieren oder Radfahren – Unternehmungen in der Natur erfreuen sich großer Beliebtheit, vor allem in der wärmeren Jahreszeit. Zum meteorologischen Sommeranfang am 1. Juni veranstaltet der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz Westerwald in diesem Jahr erstmalig einen Erste-Hilfe-Outdoor-Grundlagenkurs für Naturinteressierte.

Erste Hilfe. Foto: Andre Zelck, DRK

Holler. „Neben unseren Kernaufgaben, der praktischen Naturschutzarbeit und der Umsetzung von Artenschutzprojekten, führen wir auch Umweltbildungs-Aktivitäten durch und bieten Jung und Alt Möglichkeiten, die Natur draußen zu erleben und zu verstehen. Unser Erste Hilfe-Outdoor-Kurs richtet sich an alle Personen, die sich gerne und häufig in der Natur aufhalten, er deckt typische Gefahren und Maßnahmen der Ersten Hilfe im Freien ab“, so Jonas Krause-Heiber von der NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald.

Über 100 Exkursionen und andere Veranstaltungen in der Natur bietet der NABU Rhein-Westerwald in 2019 an. Der Erste-Hilfe-Outdoor-Kurs behandelt neben der Gefahrenprävention während einer circa zweieinhalbstündigen Wanderung konkrete Situationen wie Hitzeschlag, Verstauchungen, herunterstürzende Äste und Transport von Verletzten aus unwegsamem Gelände. Auch wird auf im Nachhinein möglicherweise eintretende Probleme eingegangen, beispielsweise Zeckenbisse und Vergiftungserscheinungen. Enthalten sind auch Elemente aus der „klassischen“ Erste-Hilfe-Ausbildung des Deutschen Roten Kreuzes, zum Beispiel Wundversorgung und Umgang mit Bewusstlosigkeit. Zahlreiche praktische Übungsmöglichkeiten runden das Programm ab.

Der vierstündige Kurs wird geleitet von Christian Wagner, Thiemo Weisenfeld und Jochen Wihl vom Deutschen Roten Kreuz Westerwald sowie Katharina Kindgen und Jonas Krause-Heiber vom NABU. Treffpunkt ist am Samstag, den 1. Juni, um 10 Uhr am NABU-Naturschutzzentrum Westerwald in Holler (Alte Schule/&Hauptstraße 5).

Der Teilnahmebeitrag beträgt 15,- Euro. Mitzubringen sind festes Schuhwerk und an das Wetter und an die Arbeit mit Kunstblut angepasste Kleidung. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine verbindliche Anmeldung bei der NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald unter Tel. 02602-970133 oder info@nabu-westerwald.de bis spätestens Dienstag, den 28. Mai ist erforderlich. Hinweis: Der Veranstaltungskalender der NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald kann unter www.nabu-rhein-westerwald.de/veranstaltungen heruntergeladen werden.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Erste Hilfe Outdoor für Naturinteressierte

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle gemeldet

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 3. März insgesamt 4.549 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 193 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 04.03.2021

D-Haus in Altstadt hat weitere Zukunft

D-Haus in Altstadt hat weitere Zukunft

Kaum eine andere zum Kauf angebotene Immobilie in Hachenburg hat in den vergangenen Monaten die Gemüter so erhitzt, wie das zentral gelegene Gasthaus "Deutsches Haus", das als D-Haus über die Grenzen Hachenburgs hinaus bekannt war.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert weiter unter 50

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 5. März insgesamt 4.589 (+18) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 193 aktiv Infizierte.


Schlafkabine bei LKW nur mit Klebemasse befestigt

Am Donnerstag, 4. März 2021 fiel den Kontrolleuren der Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrsdirektion Koblenz auf der A 3 ein LKW eines südosteuropäischen Unternehmens auf, welcher bereits an leichten Steigungen sehr stark an Geschwindigkeit verlor.


Region, Artikel vom 04.03.2021

Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Mit Testen und Impfen in behutsamen Schritten aus dem Lockdown ist die Strategie der Landesregierung Rheinland-Pfalz. Dies erläuterte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der heutigen Pressekonferenz.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Spende für die Westerwälder Seenplatte

Holler. Diese hatte die NABU-Stiftung ein Jahr zuvor vom Fürstenhaus zu Wied erworben. Die alte Teichlandschaft bietet mit ...

NI kritisiert Kahlschlag im Helferskirchener Buchenforst

Helferskirchen. Auch zahlreiche Waldspaziergänger hatten sich an die Naturschutzinitiative e.V. (NI) gewandt, die die Forstarbeiten ...

NI begrüßt neues Lagerkonzept „Wohnquartier“ auf dem Stegskopf

Quirnbach/Emmerzhausen. „Hiermit erscheint es uns endlich möglich, den von uns seit langem geforderten Natur- und Denkmalschutz ...

„Erste Hilfe“ für Schwarzhalstaucher & Co.

Hachenburg. „Diese Exemplare sind die letzten ihrer Art, die noch in Rheinland-Pfalz brüten. Wir haben daher eine ganz besondere ...

Jubiläum der Spielvereinigung Horbach wird auf 2022 verschoben

Horbach. Damals sagte Vorsitzender Jonas Höhler: „Wir hoffen, dass sich 2021 die Lage wieder normalisiert hat und wir dann ...

Vogel des Jahres: Horch mal, wer da singt

Mainz/Holler. „Frühling kommt, der Sperling piept“, sang schon Marlene Dietrich. Kaum etwas verbinden wir so sehr mit dem ...

Weitere Artikel


Petermännchen-Ensemble probt wieder

Rothenbach. Und bis es soweit war, mussten viele Überlegungen getätigt und Entscheidungen gefällt werden: Mit welcher Komödie ...

Stefanie Hertel präsentierte „Die Show zum Muttertag“

Ransbach-Baumbach. Zunächst eröffnete die Begleitband, die „DirndlRockBand“, mit einem Intro die Show. Dann erschien Stefanie ...

Gäste aus der Bretagne am 16. Juni in der „Augst“

Neuhäusel. Es erwartet die Gäste eine Reise in eine musikalische Welt aus alten Gedichten, keltischen Liedern und mediterranen ...

Höhr-Grenzhausen feiert großes Polterfest – Jetzt anmelden!

Höhr-Grenzhausen. Wann haben Sie das letzte Mal in ihrem Freundeskreis einen richtigen Polterabend gefeiert? Poltern ist ...

Rock am Turm - Das Kult-Event an Pfingsten in neuem Format

Hartenfels. Für alle Freunde der volkstümlichen Blasmusik bietet sich am Pfingstsamstag ab 18 Uhr die Möglichkeit, unter ...

Lieblingslieder bei der Lauschvisite

Montabaur. Im Historica-Gewölbe in Montabaur präsentiert sie unter dem Titel „Lieblingslieder“ ihre ganz persönliche Auswahl ...

Werbung