Werbung

Nachricht vom 06.02.2019 - 16:59 Uhr    

Bei Brand im Imbiss werden vier Personen verletzt

Am Mittwochmorgen, den 6. Februar kam es gegen 9:30 Uhr zu einem Brand in einem Imbiss in der Straße „Neuer Weg“ in Bad Marienberg. Nach bisherigen Ermittlungen ist das Feuer im Bereich der Küche bei Reinigungsarbeiten ausgebrochen. Eine Person musste mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Foto: privat

Bad Marienberg. Ein Angestellter erlitt Verbrennungen im Gesicht und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Durch die starke Rauchentwicklung wurde auch eine Nachbarwohnung betroffen. Hier hielt sich zum Zeitpunkt des Brandes eine dreiköpfige Familie auf. Die Personen wurden vorsorglich mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr war mit starken Einsatzkräften vor Ort und hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Trotzdem dürften erhebliche Gebäudeschäden entstanden sein. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens kann die Polizei derzeit keine Angaben machen.


---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


777.777 Kilometer im Rennradsattel gefeiert

Montabaur/Nassau. Und das alles natürlich ohne ein zeitgemäßes E-Bike. Auch das sportliche Fazit der Tour fiel deshalb positiv ...

Geführte Wanderung zu „Sahneblicken“ auf Wanderdorf Limbach

Limbach. „So schön kann kurz sein“ heißt es in der Beschreibung des Limbacher Kultur- und Verkehrsvereins ...

Autofreier Radlertag bei „Jedem Sayn Tal“

Bendorf/Selters. Bei „Jedem Sayn Tal“ handelt es sich um eine gemeinsame Veranstaltung der Stadt Bendorf, der VG Dierdorf, ...

Abschied von Matthias Kern

Kirburg. Der Seelsorger betreute Altenheime in der Region, wie das Haus Irmtraud in Irmtraud, die Villa Sonnenmond in Neustadt, ...

Werkzeug-Diebstahl und PKW-Aufbruch

Meudt. Am 15. Juni, gegen 12.45 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter hochwertiges Zubehör einer Motorsense (zwei ...

Rauchkörper in der Nähe von Polizeigebäude

Montabaur. Am heutigen Morgen (16. Juni) wurde gegen 9.50 Uhr von einer Polizeibeamtin am Hintereingang des Polizeigebäudes ...

Weitere Artikel


Zehn neue Atemschutzgeräte bringen Sicherheit für die Einsatzkräfte

Rennerod. Knapp 16.000 Euro investierte die Verbandsgemeinde Rennerod damit nicht nur in die Sicherheit der Einsatzkräfte, ...

Vortrag über das Verhältnis zur Mutter

Höhr-Grenzhausen. Sie und geht währenddessen auf berührende Fragen ein: Wie bin ich die Person geworden, die ich bin? Welche ...

Aktion „Adventskalendergeschichten“ bei Grundschülern sehr beliebt

Montabaur. Und passend bei der Gewinnübergabe fesselte die Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland die Schülerinnen und Schülern ...

„Magic of the Dance“ begeisterte in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Das Programm wurde unter dem Titel „Magic of the Dance“ (Magie des Tanzes) geführt, es war auch einfach ...

Unfall mit lebensgefährlich verletztem Kranwagenfahrer

Hartenfels. Noch ist unklar, warum das schwere Fahrzeug von der Fahrbahn abkam. Neben dem DRK und einem Rettungshubschrauber ...

Fachkräfteportal entwickelt sich positiv

Montabaur. Die Initiatoren des Arbeitskreises, die Wirtschaftsförderungen der Landkreise Rhein-Lahn und Westerwaldkreis sowie ...

Werbung