Werbung

Nachricht vom 19.11.2018    

Umbau Döppersberg: Wuppertal wird noch barrierefreier

Diese Meldung dürfte auch die Einwohner in der Region Westerwald freuen: Am 24. November wird die neue Mall im Wuppertaler Hauptbahnhof offiziell eröffnet, deren Geschäfte 365 Tage am Jahr geöffnet haben werden. Das ist vor allem für Menschen aus dem ländlichen Umkreis erfreulich, die zum Einkaufen größere Städte in der Umgebung anfahren müssen. Doch damit nicht genug: Darüber hinaus wird der Bahnhof derzeit barrierefrei ausgebaut.

Bildrechte: Flickr Bauidyll emcekah CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Ältere Menschen und solche mit Handicap haben es an vielen Bahnhöfen in der Region schwer. Noch längst nicht alle Bahnhöfe sind barrierefrei, sodass Bürger und Bürgerinnen mit körperlichen Einschränkungen beispielsweise am Unkeler Bahnhof auf die Hilfe der Deutschen Bahn angewiesen sind. Dass es auch anders geht, zeigt Wuppertal mit dem Umbau des Döppersbergs.

Dieser hat seit über 200 Jahren eine große Bedeutung für die Stadt, denn er entwickelte sich im Laufe der Jahre vom Stadtplatz zu einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt. Die Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen der letzten Jahre sollen nicht nur die Reise mit Bus und Bahn erleichtern, sondern außerdem dafür sorgen, dass die Erlebnis- und Aufenthaltsqualität zunimmt. Die feierliche Eröffnung der Mall unter dem Motto "Stadt. Menschen. Erleben." ist ein Symbol für den Modernisierungsprozess, den Wuppertal momentan durchläuft.

Dieser betrifft nicht nur den Wuppertaler Hauptbahnhof, sondern die gesamte Barrierefreiheit im Stadtgebiet. Von den rund 350.000 Einwohnern Wuppertals haben etwa 17 Prozent eine Behinderung, 15 Prozent sind zwischen 65 und 79 Jahre alt und sechs Prozent über 80 Jahre. Entsprechend hoch ist der Bedarf an einer barrierefreien Infrastruktur. Das gilt auch für das Wohnungsangebot; die eigenen vier Wände sollten idealerweise zu ebener Erde oder über einen Aufzug erreichbar sein. Menschen auf Wohnungssuche, die in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind, sollten das große Angebot an Wohnungen nach solchen Kriterien filtern.

Neben barrierefreiem Bauen liegt der Stadt auch die barrierefreie Kommunikation am Herzen. Schließlich sind nicht nur Schwellen und schmale Türen potenzielle Hindernisse, sondern auch nicht nutzbare oder nicht auffindbare Service- und Kommunikationsangebote. Möchten Menschen mit körperlicher oder geistiger Einschränkung auf der Website der Stadt Informationen einholen, erwarten sie ein überschaubares und kontrastreiches Layout, eine verständliche Sprache und klare Menüpunkte.

Wie wichtig Barrierefreiheit schon an dieser Stelle ist, ist für Bürger und Bürgerinnen ohne Behinderung oft nicht gleich ersichtlich. Dabei führt bereits die Situation, dass Informationen nur schwer zugänglich sind, zu einem Ausschluss von Menschen mit Behinderung. Könnten sie sich nicht selbstständig über behindertengerechte Serviceangebote informieren, würden sie beispielsweise die sozialen Kontaktangebote der Stadt verpassen. Dass das nicht der Fall ist, dafür sorgt darüber hinaus eine Behindertenbeauftrage, die sich um alle Belange von Menschen mit körperlichen und geistigen Einschränkungen kümmert.



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.


Montabaur: Kleinflugzeug abgestürzt - Pilot stirbt, Kind schwer verletzt

VIDEO | AKTUALISIERT Im Bereich des Segelflugplatzes bei Montabaur ist am Samstag, den 12. Juni gegen 15:50 Uhr ein Kleinflugzeug abgestürzt. Dies teilte die Polizei in einer Presseerstmeldung mit.


Corona im Westerwaldkreis: Nur sieben Neuinfektionen am Wochenende

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Sonntag, den 13. Juni 7.406 (+7) bestätigte Corona-Fälle am Samstag und Sonntag. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 125 aktiv Infizierte.


Wirtschaft, Artikel vom 13.06.2021

Wäller Markt soll noch in diesem Sommer starten

Wäller Markt soll noch in diesem Sommer starten

Der Onlinehandel boomt. Er hat im Jahr 2020 um satte 23 Prozent zugelegt. Die Westerwälder Einzelhändler können mittels des Wäller Markts davon profitieren. Dies war auch Thema in der jüngsten Ratssitzung der VG Dierdorf. Zahl der Unterstützer nimmt kontinuierlich zu.


Nicole nörgelt … über indische Impfnachweise und Scanner-Angst

GLOSSE | Haben Sie schonmal ein Geschäft verlassen wollen und diese Scanner am Ausgang haben wegen einem nicht entfernten Sicherheitsetikett Alarm geschlagen? Ganz schön peinlich, oder? Vielleicht dürfen wir ja künftig gar nicht erst rein, wenn es nicht „Pling“ macht. Ich meine, für irgendwas muss der Digitale Impfausweis ja gut sein, über den grade alle reden.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Wäller Markt soll noch in diesem Sommer starten

Bad Marienberg. „Hilfe, meine Kunden kaufen online. Was nun?“ Diese Frage stellen sich derzeit viele Einzelhändler auch im ...

EAM zieht positive Jahresbilanz

Region. Auch in der Corona-Krise ist die EAM im Jahr 2020 ihrer Rolle als Energiepartner der Region gerecht geworden. „Das ...

Montabaur testet Parkplatzsensoren

Montabaur. „Wir wünschen uns eine intelligente Lösung für ein Verkehrsleitsystem in der Innenstadt, damit in Zukunft die ...

„Weil das Helle Freude macht, und das Herz im Leibe lacht…“

Hachenburg. „Weil das Helle Freude macht, und das Herz im Leibe lacht“, so prangt es auf den auf den originellen Etiketten ...

IHK: Vor Ort Beratung zur dualen Ausbildung

Koblenz. Diese und weitere Fragen werden bei den diesjährigen „AzubiSpots“ beantwortet in:
• Idar-Oberstein: am Mittwoch, ...

Arbeiten am Stromnetz in Nister, Unnau-Korb und Nistertal

Hahn am See. Für diese Arbeiten schaltet die ENM, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein ...

Weitere Artikel


SG Westerburg Gemünden zum Sammeln

Westerburg. Insgesamt kamen rund 250 Sportler und Funktionäre zusammen, deren Bilder es nun zu sammeln gilt. Die Sticker-Sammelalben ...

Ehrenfeier für langjährig aktive Feuerwehrleute der VG Wallmerod

Wallmerod. Kreisbeigeordneter Ulrich Keßler und der stellvertretende Kreisfeuerwehrinspekteur Hartmut Karwe waren bei diesem ...

Filmvorführung zum Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Hachenburg. "Alles ist gut", Drama, D 2018, 93 Minuten, FSK 12, ausgezeichnet: Beste Regie, beste Schauspielerin und bester ...

Spende der kath. Frauengemeinschaft Hillscheid an Dernbacher Palliativstation

Dernbach (WW). „Wir freuen uns sehr über jede Zuwendung, die direkt den Schwerstkranken und Sterbenden auf unserer Station ...

SPD Wirges wählt Stadtratskandidaten

Wirges. Die SPD Wirges habe nach einer Erneuerung klare kommunalpolitische Akzente gesetzt und mit zahlreichen Veranstaltungen ...

Kunstwerk an der Stadtmauer eingeweiht

Montabaur. Das Kunstwerk „Griff über die Grenzen“, gestiftet von Klaus Winter, hat seinen Platz am Turm der Stadtmauer „Am ...

Werbung