Werbung

Nachricht vom 04.04.2018    

Dunstabzugshaube war in Brand geraten

Einsatz für die Feuerwehren in Wallmerod, Hundsangen und Obererbach in Hundsangen: Eine Dunstabzugshaube war in Brand geraten. Insgesamt waren 39 Einsatzkräfte vor Ort. Allerdings war der eigentlich Brand bereits durch die Bewohner und Anwohner mit einem Pulverlöscher bekämpft worden. Die Brandursache ist noch unklar.

Die Einsatzstelle in Hundsangen befand sich in einer Kurve, weshalb ein Teilstück der Ortsdurchfahrt gesperrt werden musste.(Foto: Thomas Sehner/Feuerwehr)

Hundsangen. Am späten Dienstagnachmittag (3. April) wurden gegen 17.50 Uhr die Feuerwehren Wallmerod, Hundsangen und Obererbach aufgrund einer brennenden Dunstabzugshaube in Hundsangen alarmiert. An der Einsatzstelle eingetroffen, hatten die Bewohner und Anwohner schon das Feuer mittels eines Pulverlöschers gelöscht. Die 39 angerückten Einsatzkräfte konzentrierten sich darauf, das verrauchte Haus, zu belüften und glühende Teile der Abzugshaube aus dem Haus zu bringen und abzulöschen.

Die Einsatzstelle befand sich in einer Kurve, weshalb ein Teilstück der Ortsdurchfahrt gesperrt werden musste. Schon gegen 18.30 Uhr konnte man die Einsatzmittel rückbauen und somit die Sperrung wieder aufheben. Kurze Zeit später konnten die letzten Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen. Die Brandursache ist unklar und wird ermittelt. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!


Kommentare zu: Dunstabzugshaube war in Brand geraten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf der B 42

Bendorf. Unmittelbar vor der Abfahrt Bendorf-Süd/Weitersburg fuhr ein 57-Jähriger im stockenden Berufsverkehr auf ein vor ...

Naturschützer erlebten Waldwildnis im Nationalen Naturerbe Stegskopf

Emmerzhausen. Diese spannende Exkursion in die Wälder des Stegskopfes bot ein ganz besonderes Naturerlebnis, da die Teilnehmer ...

Initiative Hachenburg Plastikfrei: Auszeit zum Entschleunigen

Hachenburg. Kleine, aber natürlich auch große Besucher dürfen sich auf das Vorlesen von schönen Weihnachtsgeschichten freuen, ...

Noch mehr Australien im Zoo Neuwied

Neuwied. Das Bürstenschwanz-Rattenkänguru verdankt seinen Namen dem buschigen Haarkamm auf der Schwanzoberseite. Das kleine ...

Zwei PKW in Selters geknackt und ausgeraubt

Selters. Im Zeitraum vom 21. November bis 3.Dezember wurden in Selters, Neustraße, aus einem geparkten, verschlossenen Ford ...

Waldzustandsbericht: „Treibhausgase zerstören unsere Wälder“

Denn die Erderhitzung hinterlässt im Wald deutliche Spuren. Über 80 Prozent der Bäume sind krank. Das ergab die Waldzustandserhebung, ...

Weitere Artikel


Vorbild Elternzeit: Seniorenverbände fordern Pflegezeit

Bonn. Zum Tag der älteren Generation am ersten Mittwoch im April fordert die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen ...

Katharina Kasper Akademie erneut erfolgreich geprüft

Dernbach/Westerwald. Jährlich wird die Katharina Kasper Akademie von unabhängigen Gutachtern des TÜV Rheinland im Rahmen ...

Kann eine gedämmte Außenwand noch atmen?

Montabaur/Kreisgebiet. Es gibt immer wieder Hausbesitzer, die von einer Außenwanddämmung absehen, weil sie der Meinung sind, ...

Modernen Bauchtanz im Workshop kennenlernen

Selters. Am 21. April bietet das Forum Selters einen Workshop in „Modern Bellydance“ an, einem modernen orientalischen Tanz ...

Feierliche Verabschiedung bei der Diplomverleihung

Dernbach. Eine Besonderheit, auf die die Mitarbeiterinnen der Akademie sehr viel Wert legen, ist die bedarfsgerechte und ...

TTVR lädt zum Vereinsservicetag am 26. Mai ein

Region. „Es ist uns gelungen, Jan Lüke, Sportwissenschaftler für Medienrecht an der FH Köln sowie Buchautor „111 Gründe Tischtennis ...

Werbung