Werbung

Nachricht vom 19.06.2017    

Rengsdorfer Rockfestival - Vorverkauf gestartet

Bei den Rockfreunden Rengsdorf e.V. laufen die Vorbereitungen für das Rengsdorfer Rockfestival am 28./29. Juli, dieses Mal unter anderem mit Grand Magus, The Answer, Dead Lord, Motorowl, Thilo Distelkamp & Band, Heaven in Hell „80s Rock“ und den Toten Ärzten, auf Hochtouren. Der Online-Vorverkauf bei allen bekannten Vorverkaufsstellen (Bonnticket oder Eventim) hat bereits begonnen und auch an der ED-Tankstell Rengsdorf sind die begehrten Hard-Tickets wieder zu bekommen.

Grand Magus. Fotos: Veranstalter

Rengsdorf. Das Rengsdorfer Rockfestival geht in die 37. Runde und gehört somit zu den ältesten Open-Air-Festivals in Deutschland. Gerade in Zeiten in denen viele kleine Festivals ums Überleben kämpfen, gelingt es den Rockfreunden Rengsdorf immer wieder ein überregional bekanntes, hochkarätiges Festival mit national und international bekannten Künstlern auf die Beine zu stellen – und das Ganze zu fairen Preisen, was will man mehr??

Für das Festival 2017 präsentieren die Rockfreunde folgende Leckerbissen: So rocken am Freitag gleich zwei deutschlandweit erfolgreiche Tribute-Bands. Wenn Elke viel zu spät mit Claudia, die völlig Unrockbar mit Alex den Schrei nach Liebe mit der Opelgang trainierte, den Jägermeister auf die Schweinemänner hebt, kommt die Zeit, in der das Wünschen wieder hilft! – Denkpause – Richtig – Ihr seid bereits im Rausch von 30 Jahren deutscher Musikgeschichte. Mit Pyroshow, Konfettiregen und Feuerspucker kochen „DIE TOTEN ÄRZTE“ ein schwer verrocktes Suchtmittel, das Euch für die kommenden Tage die Stimme verschlägt und die Glieder schmerzen lässt.

Mit hohem musikalischem Anspruch bringt HEAVEN IN HELL den Rocksound der 80er auf die Bühne. HEAVEN IN HELL begeistern mit zahlreichen, energiegeladenen Rockklassikern wie Don’t Stop Believin’ (Journey), Shadow On The Wall (Mike Oldfield), Urgent (Foreigner), Turn Me Loose (Loverboy), überraschen zudem mit Akustik-Versionen einzelner Titel und verleihen den Songs ihren eigenen feinen Akzent.

Am Samstag dominieren Originale auf der Open-Air-Waldbühne: Nach erfolgreicher Tour mit Amon Amarth und mit dem 2016er Album „Sword Songs“ im Gepäck freuen sich die Rockfreunde einen der wenigen Festival-Auftritte der schwedischen Stoner-Doom-Heavy Metal Institution GRAND MAGUS ankündigen zu können. Ein schönes Filet von JUDAS PRIEST, dazu eine große Ladung MANOWAR als Sättigungsbeilage und etwas knackiges Epic Doom-Gemüse, garniert mit etwas BATHORY-Soße.

Im Jahr 2014 haben die Nordiren schon einmal den Waldfestplatz gerockt. 2017 kommen sie wieder: „Mit einer unfassbaren Lockerheit zocken die Jungs von THE ANSWER Songs runter, vor denen man niederknien will, und zeigen der Welt des Hard-/ Classic-/ Blues-Rock, wer hier das Sagen hat“, urteilte das Online-Portal metal.de. Genauso locker zocken die Nordiren diese Songs auch bei ihren mitreißenden Konzerten. Da gibt es nonstop fette Riffs, starke Melodien und die klasse Stimme von Shouter Cormac Neeson, die immer wieder an Robert Plant in seinen besten Tagen erinnert.

DEAD LORD haben sich in kürzester Zeit einen Ruf als enorm kraftvolle, mitreißende Live-Band erspielt. Da werden keine überflüssigen Mätzchen transportiert, da wird nicht mit großer Geste kokettiert, da wird vielmehr auf die Essenz des schweißtreibenden, direkten und doch vielsagenden Rock Wert gelegt. Die Band selbst braucht nicht viele Worte, um sich selbst zu beschreiben. Dead Lord wurden 2012 gegründet. Die Mission war, zu rocken. Das ist sie immer noch.

MOTOROWL: Hammond-Orgel Fans aufgepasst: Psychedelic Doom Rock aus Thüringen, der sich mit den hohen internationalen Standards messen kann. Etwas das Fans von Spiritual Beggars, Kadavar, Mastodon, Zodiac sofort gefallen dürfte. Jegliche Skepsis pulverisieren die fünf jungen, talentierten Mucker von MOTOROWL aber in Nullkommanichts, denn obwohl sie erst zwei Jahre aktiv sind, legen sie eine leidenschaftliche Professionalität an den Tag, die mitreißt.

Nach bereits drei Auftritten auf unserer Akustik-Zelt-Bühne bringt der Neuwieder Singer/Songwriter THILO DISTELKAMP in diesem Jahr seine Band als Verstärkung mit. Das Quintett hat markante Sounds sowie diese unverwechselbare Stimme. Thilo Distelkamp ist schon seit Jahren mit seiner charmanten, gefühlvollen und gleichzeitig humorvollen Liveshow auf der Bühne zuhause und präsentiert seine Songs auf eine ganz eigene Art und Weise. In den Umbaupausen wird es lokaler und ruhiger.

IJ ist ein Singer/Songwriter aus dem kleinen Ort Bad Hönningen. Seit Mitte 2011 ist er mit seiner Gitarre als Solokünstler unterwegs, davor spielte er in diversen Bands. Mit sowohl schnellen und eingängigen Rhythmen und Melodien, als auch mit ruhigen und tragenden Stücken verspricht ein Konzert von ihm ein abwechslungsreiches Programm.

Einlass: Freitag 19 Uhr, Samstag:18 Uhr Beginn: Freitag: 19:30 Uhr, Samstag:18:15 Uhr Tickets: Freitag VVK 10 Euro, Samstag VVK 29 Euro, Kombi-Ticket: VVK 34 Euro (zzgl. VVK Gebühren) Veranstalter: Rockfreunde Rengsdorf e.V. Vorverkauf und weitere Infos unter: www.rockfreunde.de


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Rengsdorfer Rockfestival - Vorverkauf gestartet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Inzidenzwert im Westerwaldkreis aktuell auf 48,5 gestiegen

Am 23. Oktober meldet der Westerwaldkreis 790 bestätigte Corona-Fälle im Kreis, davon inzwischen 595 wieder genesen. 853 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Der Westerwaldkreis steht mittlerweile kurz vor der Warnstufe „rot“. Landrat Schwickert kündigt für die kommende Woche einschneidende Maßnahmen an.


Corona: Westerwaldkreis wechselt in Warnstufe „orange“

Am 22. Oktober wird der Westerwaldkreis mit 741 bestätigten Corona-Fällen und inzwischen 582 wieder genesenen von der Statistik der Landesregierung geführt. Der Westerwaldkreis rutscht nunmehr in die Warnstufe „orange“. Von der Hochzeit in Altenkirchen gibt es elf Infizierte im Kreis Westerwald. 7-Tage-Inzidenzwert ist bei 38,6.


Tödlicher Verkehrsunfall auf der L 299 bei Hüblingen

Am Donnerstag, den 22. Oktober, kam es gegen 17 Uhr auf der L 299 in der Gemarkung Hüblingen zu einem schweren Verkehrsunfall, in dessen Folge eine Person verstarb und zwei weitere verletzt wurden, eine davon schwer. Der Unfall ereignete sich auf gerader Strecke zwischen der B 54 und der Abzweigung nach Hüblingen.


Region, Artikel vom 23.10.2020

„Umsonst-Lädchen“ Nistertal überrascht

„Umsonst-Lädchen“ Nistertal überrascht

Von einer guten Idee ist eine Hilfsaktion gestartet, die im Westerwald gut angenommen wird. „Umsonst-Lädchen“ steht auf einem Schild an der Brückenstraße 30 in Nistertal. Für zahlreiche Dauerkunden eine eingeführte und willkommene Hilfseinrichtung, aber noch nicht bekannt genug.


Region, Artikel vom 23.10.2020

Verkehrsunfallflucht in Rehe

Verkehrsunfallflucht in Rehe

Die Polizei Westerburg bittet um Zeugenhinweise zu einem weißen Mercedes, möglicherweise des Modells "C-Klasse" und älteren Baujahrs, mit einem WW-Kennzeichen. Dieses Fahrzeug verursachte am Donnerstag einen Unfall am Ortseingang Rehe aus der Fahrtrichtung Emmerichenhain kommend. Der Fahrer flüchtete.




Aktuelle Artikel aus der Region


„Umsonst-Lädchen“ Nistertal überrascht

Nistertal. „Was ist das für ein Laden, wie kann es sein, dass man dort kostenlos einkaufen kann ohne Nachweis auf Bedürftigkeit“? ...

Inzidenzwert im Westerwaldkreis aktuell auf 48,5 gestiegen

Montabaur. Wie inzwischen Deutschland-weit, in Rheinland-Pfalz und auch in den Nachbarkreisen erkennbar, werden die Infektionszahlen ...

Eberhard Ströders Grundschule in Tansania: Unterricht hat begonnen

Mogendorf. Jetzt sind die Arbeiten einen großen Schritt vorangekommen: Die Toilettenanlage sowie die Klärgrube sind fertig; ...

Cooles „Comic-Kunstprojekt“ und „Selbstbehauptungs-Workshop“

Selters. Zehn Jugendliche ab zwölf Jahren konnten dort an dem Kurs des Künstlers Mario Geldner teilnehmen. Mit großen Erwartungen ...

Nils Ahlborn zum neuen Wehrführer in Freilingen gewählt

Freilingen. Bei den Neuwahlen konnte der Erste Beigeordnete und Wehrleiter der Verbandsgemeinde Selters, Tobias Haubrich ...

Neuwahl des Wehrführers in der örtlichen Einheit Nordhofen

Nordhofen. Der Erste Beigeordnete und Wehrleiter Tobias Haubrich konnte in Vertretung von Bürgermeister Müller neben den ...

Weitere Artikel


Herschbach-Schenkelberger E-Jugend gegen europäische Elite

Herschbach/Schenkelberg. Bei dem Turnier EuroPOUSSINS, das in diesem Jahr zum 22. Mal stattfand, kämpften 48 Mannschaften ...

„Family Business“ im Stöffelpark

Enspel. Richard Bargels neues Album „It´s Crap!“, eingespielt mit seiner Band „Dead Slow Stampede“, wurde 2014 für den Jahrespreis ...

Drei Sterne für gutes Mittagessen an der Schule

Region. „Die Schulen schaffen gemeinsam mit Trägern, Eltern, Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern die Voraussetzungen, ...

Begeisterndes Klavierspiel

Selters. Okamoto begann mit einem Satz aus einer Klaviersonate des jungen Johannes Brahms. Mit wenigen Mitteln schuf Brahms ...

Großes Lob für Engagement bei TUS-Tennis-Abteilung

Hachenburg. Dank einer Kooperation mit dem Tennisclub Hattert konnten schon in der ersten Medenrunde zahlreiche Mannschaften ...

Bundesprogramm „Sprach-Kitas“

Montabaur. Es richtet sich hauptsächlich an Kindertageseinrichtungen, die von einem überdurchschnittlichen hohen Anteil von ...

Werbung