Werbung

Nachricht vom 26.05.2017 - 11:59 Uhr    

Verkehrsgefährdung nach Motorradunfall

Anlässlich eines schweren Verkehrsunfalles am 25. Mai, bei welchem zwei Kradfahrer lebensgefährlich verletzt wurden, musste die K 19 zwischen Heimborn und Limbach zur Unfallaufnahme für einen längeren Zeitraum komplett gesperrt werden. Ein Audi-Fahrer ignorierte die deutlich gekennzeichnete Absperrung und gefährdete dabei zwei Feuerwehrleute. Die Polizei bittet um Zeugenaussagen.

Symbolfoto WW-Kurier

Limbach. Bei der Absperrung der K 19 wurden zur Unterstützung der Polizei auch Kräfte der Straßenmeisterei(SM) und der Feuerwehr eingesetzt. Im Bereich der Lützelauer Mühle standen hierzu ein Fahrzeug der SM mit eingeschaltetem gelbem Rundumlicht sowie zwei Feuerwehrmänner, als gegen 18.50 Uhr ein älterer silberner Audi Kombi aus Richtung Heimborn mit hoher Geschwindigkeit auf die Absperrung zufuhr, obwohl diese als solche deutlich zu erkennen war.

Um einen Unfall zu vermeiden, fuhr der Audifahrer an dem stehenden Fahrzeug vorbei. Die beiden Feuerwehrmänner mussten hierbei über die Schutzplanken springen, um nicht von dem PKW erfasst zu werden. Anschließend fuhr der Mann weiter in Richtung Unfallstelle, wurde aber unterwegs von einem Zeugen zurückgewiesen und fuhr zurück zur Absperrung, wo er sich noch ein Wortgefecht mit den dortigen Feuerwehrleuten lieferte.

Von den Zeugen konnte bislang jedoch nicht das komplette Kennzeichen des Audi genannt werden. Es lautet vermutlich WW-ME ???. Fahrer soll ein schlanker Mann zwischen 40 und 45 Jahren gewesen sein. Den Fahrer erwartet nunmehr ein Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Täterhinweise werden an die Polizei Hachenburg unter 02662/9558-0 oder pihachenburg@polizei.rlp.de erbeten.

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


Neue Ideen für die Bahnhofstraße werden vorgestellt

Montabaur. Die Ausstellung wird am Donnerstag, dem 27. Juni 2019, um 19.00 Uhr in der Bürgerhalle von Stadtbürgermeisterin ...

Biker von „snake on wheels“ fahren erneut für den guten Zweck

Siegen. Dieses Jahr hat man sich allerdings von dem Konzept einer langen, geführten Tour verabschiedet, vielmehr lädt man ...

Spielplatz Wald: Kinder können die Natur entdecken

Buchfinkenland. Spielen und toben an der frischen Luft, ausreichende Bewegung und Naturerlebnisse kommen bei den Kindern ...

Dr. Karlheinz Sonnenberg als Vorstandsmitglied bestätigt

Koblenz. Dr. Sonnenberg (Jahrgang 1961) ist seit dem 1. Januar 2014 Vorstandsmitglied der evm, die aus dem Zusammenschluss ...

Autorenlesung: Das Rentensystem muss umgestaltet werden

Montabaur. Für alle unter 50 sieht es nach seiner Einschätzung düster aus – es sei denn, das ...

Senioren gingen gemeinsam auf „Kreuzfahrt“

Buchfinkenland/Horbach. Doch vor dem Reisebeginn war ein Landgang angesetzt, bei dem mindestens 555 Schritte ...

Weitere Artikel


Golddiplom für „Singsations Westerwald“

Limburg-Lindenholzhausen/Wallmerod. Die jungen Sängerinnen hatten ihren zweiten Auftritt dann zur Mittagszeit in der Kirche ...

„Erst schlapp gelacht, dann nachgedacht" – Suchtprävention

Montabaur. Das Konzept der Präventionsveranstaltung basiert auf einer Improvisationstheater-Show zu neutralen Themen und ...

Licht oder nicht? „Komödie im Dunkeln“

Montabaur. Acht Akteure der "oase" setzen dieses turbulente Stück um.

Brindsley Miller, ein talentierter, aber bisher ...

Motorräder stoßen frontal zusammen – zwei Schwerstverletzte

Limbach. Die genaue Ursache des schweren Verkehrsunfalls, bei dem zwei Motorradfahrer so schwer verletzt wurden, dass sie ...

SG Rennerod ist Kreismeister in Kreisliga B Saison 2016/17

Rennerod. In der ersten Halbzeit hatte die SG Rennerod deutliche Vorteile im Spiel um den Kreismeistertitel in der Kreisliga ...

Zusammenhalt ist wichtiger als Größe der Gemeinde

Marzhausen. Einem Willkommen zum 1. Mai, bei dem der Maibaum aufgestellt wird, folgte am 20. Mai der Dämmerschoppen. All ...

Werbung