Werbung

Nachricht vom 21.07.2022    

Public Relations – Die Wahl der richtigen Agentur

Werbung und Öffentlichkeitsarbeit ist für Unternehmen und Produkte enorm wichtig. Verbraucher stehen der Werbung skeptisch gegenüber. Den Nerv der Zeit und den Geschmack der Zielgruppe zu treffen, ist jedoch keine Glückssache. Alles beginnt mit der Wahl der richtigen Agentur.

Foto Quelle: pixabay.com / campaign_creators

Blick ins Branchenbuch reicht nicht aus
Der Blick ins Branchenbuch ist für viele Suchende die erste Maßnahme, um sich einen Überblick zu verschaffen. Alternativ wird eine Suchmaschine im Internet verwendet, die entweder auf Branchenverzeichnisse weiterführt oder gleich Agenturen vorschlägt. Nun beginnt die eigentliche Arbeit, die mit der Qual der Wahl entsteht.

Der erste Eindruck
Digitale Suchen funktionieren nach bestimmten Kriterien. Ergebnisse die weit oben stehen, sind per se schon einmal gut im Marketing oder aber auch nur zahlungskräftig. Suchmaschinen kennzeichnen bezahlte Ergebnisse als Anzeigen. Oft finden sich die zahlenden Kunden aber auch unter den ersten Ergebnissen unterhalb der Anzeigen wieder. Es lohnt sich in jedem Fall, hier einen Blick auf die Webseiten und ggf. auch auf die Bewertungsprofile zu schauen. Eine PR-Agentur sollte sich im Internet ansprechend präsentieren. Meist werden Referenzen angezeigt. Je namhafter die Kunden, desto eher handelt es sich um eine professionelle Agentur.

Werbung anschauen
Der Klick auf Werbematerial, das für andere Kunden erstellt wurde, weist daraufhin, ob die Agentur in der Lage ist, individuelle Öffentlichkeitsarbeit zu leisten oder ob es im Grunde ein „Einheitsbrei“ ist, der nur auf die jeweiligen Unternehmensfarben angepasst ist. Je höher der eigene Anspruch ist, desto mehr muss auf Feinheiten geachtet werden. In Werbung wird schließlich primär investiert, um sich von der Masse abzuheben. Im Idealfall findet der Werbeslogan sogar so einen Anklang, dass er zum geflügelten Wort wird a la „Wer wird denn gleich in die Luft gehen?“.

Leistungen
Neben den üblichen Angeboten wie Web- und Grafikdesign, Texten, Entwurf von Anzeigen, Geschäftsunterlagen etc. sollten vorwiegend Angebote wie ein Reputationsmanagement zu finden sein. Je mehr auf Crossmediales Marketing hingearbeitet wird, desto eher können Nutzer aufgrund von Kleinigkeiten einen Shitstorm lostreten, was das Image arg beschädigen kann. Wer darüber bereits im Vorfeld nachdenkt, zeigt, dass er sich der Verantwortung seiner Kunden gegenüber bewusst ist.

Die Chemie muss stimmen
In persönlichen Gesprächen lernen sich Agentur und Kunde kennen. Hier muss die Chemie stimmen. Der Kunde muss das Gefühl haben, verstanden zu werden. Das bedeutet auch, dass sich Zeit genommen wird für ein Erstgespräch und über Ideen, aber auch Wünsche konkret gesprochen wird. Dazu ist Menschenkenntnis nötig. Zudem müssen Werbung und Unternehmensphilosophie zusammenpassen. Umweltbewusste Firmen möchten ihr Anliegen in der Werbung transportiert sehen, ohne dass dies explizit angesprochen wird.

Fazit: Agenturen, die sich selbst schillernd präsentieren, aber keine Rückversicherung anbieten, wenn die Werbung im wahrsten Sinne des Wortes nach hinten losgeht, sollten skeptisch betrachtet werden. Zwar sorgt ein medialer Shitstorm für Bekanntheit und oft handelt es sich auch nur um einen Sturm im virtuellen Wasserglas, doch das Image des Unternehmens kann leiden. Zudem vergisst das Internet nichts und wenn Konkurrenten nach Jahren auf der Suche nach Schwachstellen sind, um diese für sich zu nutzen, lassen sich vielleicht Ursprungsposts nicht mehr finden, jedoch üble Kommentare dazu. (prm)

Agentur Artikel



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


NABU Hundsangen stellt sein Jahresprogramm zusammen

Hundsangen. Gesucht werden wieder Ideen zum Umwelterleben, zur Umweltbildung für Jung und Alt, fantasievoll, abwechslungs-reich ...

Ein Leben lang Musik: Blasorchester Daubach ehrt Musiker für 50 Jahre aktive Vereinsarbeit

Daubach. Mehr als 50 Jahre von 64 Jahren Vereinsgeschichte erlebten Winfried Fehlinger, Wolfgang Stera und Rainer Frink mit. ...

evm unterstützt Jugend und Kultur in Montabaur

Montabaur. Vor Kurzem übergab Norbert Rausch, Kommunalbetreuer bei der evm, den Spendenbetrag gemeinsam mit mit Andree Stein, ...

Unterstützung, bitte! 1. FFC Montabaur bewirbt sich als "Verein des Monats"

Montabaur. Die Firma Audiotainment Südwest sucht auf www.vereinsleben.de den "Verein des Monats". Partner der Audiotainment ...

Viel los im Westerwald-Verein Buchfinkenland: Harz-Ausflug im September

Buchfinkenland. Jetzt aber endlich im dritten Versuch klappt es: auf in den Harz! Der Ausflugsplaner des Westerwald-Vereins ...

Sparkasse überreicht Spende an erfolgreiche Fußballvereine in der Region

Region. Johannes Kaspers, Leiter Vertriebsmanagement der Sparkasse Westerwald-Sieg und Peter Mohr, Leiter Kommunikation, ...

Weitere Artikel


Zum Italo-Treffen in den Stöffel-Park: Vierte Auflage kam besser denn je an

Enspel. Viele Sponsoren, 18 an der Zahl, hatte Manuela Jahnke ansprechen können, und das jahrelange Bemühen des Orgateams ...

"Kleine Wäller": Auf dem Spazierwanderweg "Schwarze Nister" Bad Marienberg erleben

Bad Marienberg. Die Strecke führt entlang der Schwarzen Nister, ein Zufluss der Großen Nister, startet an der Touristinfo ...

Rocknacht: Der Kulturrenner(od) im August

Rennerod. Die Band BigFoot eröffnet den Abend. Die Musiker nehmen ihr Publikum mit auf eine spannende und abwechslungsreiche ...

Skulpturengarten Wortelkamp „im Tal“ bei Hasselbach: Kunst als „Gegendteil“

Hasselbach. Die Region Westerwald nach innen und außen bekannt machen, indem Leuchttürme aus unterschiedlichen Bereichen ...

730 Jahre Berod und 75 Jahre Stephan Schmidt Gruppe werden gefeiert

Region. Die Stephan Schmidt Gruppe ist seit vielen Jahrzehnten eng mit der Region rund um Berod, Zehnhausen und Meudt verbunden. ...

18 Jahre alter BMW fängt Feuer bei Autobahndreieck Dernbach

Region. Der Brand brach konkret in der Überleitung auf die BAB 3 in Fahrtrichtung Frankfurt aus. Der 18 Jahre alte BMW einer ...

Werbung