Werbung

Nachricht vom 27.04.2022    

Aktuelle Zinsentwicklung für Raten- und Immobilienkredite

Die Zinsen für Raten- und Immobilienkredite sind bereits seit vielen Jahren auf einem außerordentlich niedrigen Niveau. Der Grund dafür ist die Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB). Diese niedrigen Zinsen machten auch Bau- und Immobilienkredite äußerst attraktiv. Im Frühjahr 2022 sind die Zinsen für Raten- und Immobilienkredite gestiegen, was in der Corona-bedingten Inflation und im Ukraine-Krieg begründet ist.

Foto Quelle: pixabay.com / nattanan23

Leitzins der EZB bestimmt die Zinsentwicklung
Die Zinsen für Kredite können sich bei den einzelnen Kreditinstituten stark unterscheiden. Die Direktbanken erheben deutlich niedrigere Zinsen als die Filialbanken, da sie keine oder nur wenige Filialen betreiben und daher Kosten sparen. Um günstige Zinsen für den Kredit zu bekommen, lohnt sich der Kreditvergleich. Die Zinsen für Kredite orientieren sich an der marktüblichen Zinssituation, die wiederum vom Leitzins der EZB bestimmt wird. Zinsen für Spareinlagen, aber auch Kreditzinsen entwickeln sich abhängig von diesem Leitzins. Die EZB zieht bei der Festlegung des Leitzinses verschiedene Faktoren heran, beispielsweise Konjunktur- und Inflationsentwicklung, die von Angebot und Nachfrage beeinflusst werden. Im April 2022 liegt dieser Leitzins noch immer bei 0,00 Prozent. Ein Einflussfaktor auf das Zinsniveau in Deutschland ist neben dem Leitzins der EZB auch die Anleiherendite deutscher Staatsanleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren.

Erhöhung des Leitzinses nicht ausgeschlossen
Schloss die EZB bei ihrer letzten offiziellen Ratssitzung am 16. Dezember 2021 noch eine Erhöhung des Leitzinses aus, so hat sich die Perspektive jetzt geändert. Im Verlauf des Jahres 2022 ist die Erhöhung des Leitzinses denkbar. Die steigende Inflationsrate, aber auch die Folgen des Ukraine-Kriegs beeinflussen die EZB in ihrer Entscheidung. Nicht alle Banken geben die Konditionen der EZB zu 100 Prozent an die Kunden weiter. Dennoch ist damit zu rechnen, dass die Zinsen für Raten- und Immobilienkredite im Laufe des Jahres 2022 weiter steigen werden.

Anstieg der Bauzinsen seit Anfang 2022
Bei den Zinsen für Bau- und Immobilienkredite ist seit Anfang 2022 ein Anstieg zu beobachten. Mirjam Mohr, die Vorstandsvorsitzende des Baufinanzierungsvermittlers Interhyp, spricht davon, dass die Zinsen für Baukredite zu keinem Zeitpunkt so stark und so schnell gestiegen sind wie in den ersten Wochen des Jahres 2022. Die Zinsen für einen Immobilienkredit mit zehnjähriger Zinsfestschreibung lagen vor gut einem Jahr noch bei durchschnittlich 0,7 Prozent pro Jahr. Sie befanden sich auf einem Rekordtief. Ein leichter Aufwärtstrend war bis Ende 2021 zu beobachten. Die Zinsen für Immobilienkredite erhöhen sich seit Anfang 2022 rasant, sodass Experten ihre Prognosen nach oben korrigieren. Für ein Darlehen mit einer Laufzeit von fünf bis zehn Jahren müssen Bauherren mit Zinsen von 1,5 bis 1,6 Prozent pro Jahr rechnen. Bei einer Laufzeit von 20 Jahren liegen die Zinsen im Schnitt sogar bei 1,9 Prozent pro Jahr. Für viele Mieter ist das ein Grund, auf den Hausbau oder den Kauf einer Immobilie zu verzichten.

Schwankende Kurse bei Zinsen für Immobilienkredite aufgrund der geopolitischen Lage
Max Herbst von der FMH Finanzberatung rechnete bereits mit einem kontinuierlichen Anstieg der Zinsen für Immobilienkredite, allerdings nicht in einem solchen Ausmaß. Er sieht den Krieg in der Ukraine als Grund für diesen beschleunigten Zinsanstieg. Der Krieg brachte die starke Energieabhängigkeit Deutschlands zum Vorschein. Bei Investoren wurde das Ansehen des Landes dadurch unterminiert, was zu einem starken Anstieg der Zinsen für Bundesanleihen führte. Bundesanleihen erscheinen durch die Schwächen Deutschlands weniger sicher. In der Folge verteuern sich Pfandbriefe. Davon sind auch die Bauzinsen betroffen. Als sicheres Land für die Geldanlage verliert Deutschland an Attraktivität. Max Herbst geht von einem weiteren Anstieg der Inflation aus und sieht die Zinsen für Immobilienkredite in den nächsten zehn Jahren deutlich über zwei Prozent.

Die Märkte sind noch unsicher, wie stark sich der Ukrainekrieg auf die Entscheidungen der EZB auswirkt. Der Chef des Finanzvertriebs-Unternehmens Dr. Klein, Michael Neumann, schätzt die Märkte aufgrund der aktuellen geopolitischen Lage als hochnervös ein. Kurzfristig könnte es nach seiner Ansicht zu stärkeren Ausschlägen in beide Richtungen kommen.

Zinserhöhung nicht nur für Baukredite
Nicht nur für Baukredite ist im Laufe des Jahres mit einer Zinserhöhung zu rechnen. Auch bei Ratenkrediten mit einer geringeren Kreditsumme ist eine Zinserhöhung zu erwarten. Die US-amerikanische Zentralbank Federal Reserve System (Fed) hat am 16. März 2022 die Zinsen bereits um 0,25 Prozent erhöht. Seit Ende 2018 ist das die erste Zinserhöhung. Jerome Powell, der Chef der Fed, hat für 2022 bereits weitere Zinserhöhungen angekündigt. Die Zinserhöhungen der Fed setzen auch die EZB unter Druck. Der Wert des Euro wird immer mehr geschwächt, je mehr Kapital aus Europa in die USA abwandert. Im März 2022 lag die Inflation in Deutschland bei unglaublichen 7,3 Prozent. Angesichts dieser Entwicklung steigen die Kreditzinsen immer weiter an.

Vergleich nutzen, um günstige Zinsen zu erhalten
Die Zinsen für Kredite sind bei den meisten Banken auch von der Bonität des Kreditnehmers abhängig. Ein Vergleich zeigt, wie hoch die Kreditzinsen bei den verschiedenen Banken sind. Werden die Zinsen bonitätsabhängig erhoben, wird bei der entsprechenden Bank eine Zinsspanne angezeigt. Auf Internetportalen wie etwa kreditmagazin.net können Interessenten einen kostenlosen Kreditvergleich durchführen und die Kreditzinsen direkt online vergleichen. Doch Vorsicht: Ein Ratenkredit ist nur eine vorweggenommene Ausgabe, die in Raten zurückgezahlt werden muss. (prm)

Agentur Autor:
Sebastian Meier



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!




Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Ehrungen beim Empfang des Handwerks Rhein-Westerwald in Neuwied

Neuwied. Die Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald hatte am Samstag, dem 19. November zum Empfang des Handwerks in das Heimathaus ...

Naturgenuss-Veranstaltungsreihe "Advent auf den Höfen" ist gestartet

Sankt Katharinen-Hargarten. Dorothea Schmitz und ihr Mann führen den Betrieb in der nun schon fünften Generation. Schottische ...

„Advent auf den Höfen“: Stimmungsvoller Land-Advent bei Naturgenuss-Erzeugern

Region. Das Rezept für regionale Geschmackserlebnisse ist so einfach wie überzeugend: Man nehme Erzeuger und Köche mit Leidenschaft ...

Bad Marienberg: Bürgermeister Heidrich informiert sich aus erster Hand über Wällermarkt

Bad Marienberg. Andreas Giehl konnte vermelden, dass zwischenzeitlich die Lieferungen ausschließlich mit den eigenen Elektro-Fahrzeugen ...

Auf in die Verlängerung: Dural erhält erneut IHK-Auszeichnung

Ruppach-Goldhausen. Bereits im vergangenen Jahr wurde Dural als Ausbildungsbetrieb ausgezeichnet. Zu verdanken war dies auch ...

Ein neuer Showroom für Oldtimer-Fans in Waldbröl eröffnet

Waldbröl. „Der Standort ist ideal, das Außengelände können wir abschließen, um Sachschäden wie zuvor in der Talstraße 38 ...

Weitere Artikel


Ingelbach/Kroppach: Unfall auf der B 414 sorgte für lange Staus auf beiden Seiten

Ingelbach/Kroppach. Bei dem Unfall wurden, so die Polizei, drei Personen verletzt. Die Leitstelle Montabaur hatte zwei Rettungswagen ...

Eselwanderung: Warum Rinder Einzigartiges leisten und Braugerste besonders anspruchsvoll ist

Hachenburg. Das große Teilnehmerinteresse machte deutlich, dass mit dem Ukraine-Krieg und dessen Folgen für die Lebensmittelmärkte ...

Kochen mit Kindern: Auszubildende in MUTABOR-Wohngruppe wird zur Genussbotschafterin

Hachenburg. In einer Wohngruppe einer Jugendhilfe-Einrichtung läuft es oft genauso ab wie in einer normalen Familie: Die ...

Kulturzentrum "Zweite Heimat": Theisen Total - Ein Tollpatsch gibt Vollgas

Höhr-Grenzhausen. Die Ulknudel aus Stuttgart hat ihr Leben lang hart dafür gearbeitet, sich einen echten Tollpatsch nennen ...

Online-Vortrag zum Tag gegen den Schlaganfall: Erkennen und handeln

Dierdorf / Selters. In Deutschland erleiden jährlich rund 270.000 Personen einen Schlaganfall, wobei zu 80 Prozent Menschen ...

Monkey Jump Kneipenfestival steht in den Startlöchern - mit freiem Eintritt

Hachenburg. Ab 20 Uhr startet in den elf teilnehmenden Locations in der ganzen Stadt das Programm. Vom Solokünstler bis zur ...

Werbung