Werbung

Nachricht vom 03.04.2011    

Werner Müller aus Bellingen erhielt Landesehrennadel

Seit Jahrzehnten ist Werner Müller aus Bellingen vielfach ehrenamtlich engagiert. Jetzt wurde dem 72-Jährige die Landesehrennadel überreicht. Unter anderem ist der gelernte Schreinermeister Ehrenvorsitzender des Imkervereins Stöffel. Nicht zuletzt aus diesem Grunde fand die Auszeichnung im Rahmen der Eröffnungsfeier der Wanderausstellung „Honigland Rheinland-Pfalz in der „Alten Burg“ von Rotenhain statt.

Der Staatssekretär des Landwirtschaftlichen Ministeriums Rheinland Pfalz, Prof. Dr. Siegfried Englert (links), überreichte Werner Müller (rechts) die Landesehrennadel. Ein herzlicher Dankeschön galt Ehefrau Helga, die sich über die Auszeichnung ihres Mannes sichtlich freute. Fotos: Preis

Rotenhain. Werner Müller aus Bellingen ist seit Jahrzehnten ehrenamtlich tätig. In der Freiwilligen Feuerwehr Bellingen war er einige Jahre Kassierer. Für den Tischtennissport hat er sich über ein viertel Jahrhundert nicht nur in seinem Verein, sondern auch auf Kreis- und Bezirksebene engagiert.
Als selbstständiger Schreiner bildete unter anderem elf Lehrlinge aus und gehörte dem Innungsausschuss des Kreisverbandes Westerwald und dem Meisterprüfungsausschuss Rheinland-Pfalz an.
Im Jahre 1971 trat Werner Müller dem Imkerverein Hachenburg bei. Bereits zwei Jahre später wurde Mitglied im Imkerverein „Am Stöffel“ , wo er sich fortan ehrenamtlich engagierte. Von 1993 bis 2010 war er dort Vorsitzender des Vereins und führte 1975 die Winterschulungsarbeit ein. Im Jahre 2002 startete auf seine Initiative die Jungimkerausbildung, ein Fundament welches den Verein wachsen und gedeihen ließ.
„Seit Beginn meiner Tätigkeit bei der Verbandsgemeinde Westerburg kenne ich Werner Müller als den engagiertesten Imker in unserer Region“, äußerte sich VG-Bürgermeister Gerhard Loos. Wie in seinem Wirken deutlich werde, sei es Werner Müller ein Herzensanliegen, junge Menschen für dieses Hobby zu gewinnen. So sei der Schau- und Lehrbienenstand an der Alten Burg in Rotenhain im Wesentlichen sein Werk. Diese Einrichtung werde von sehr vielen Schulklassen mit Begeisterung besucht. „Bienenzucht und Bienenhaltung werden in ihrer Bedeutung für den Erhalt unserer Kulturlandschaft, aber auch hinsichtlich ihrer wirtschaftlichen Bedeutung für den Obstanbau teilweise immer noch stark unterschätzt“, so Loos.
In Vertretung von Staatsminister Hendrik Hering nahm der Staatssekretär des Landwirtschaftlichen Ministeriums Rheinland Pfalz, Prof. Dr. Siegfried Englert, die Auszeichnung vor. Im Namen der Ortsgemeinde Bellingen gratulierte Bürgermeister Michael Wisser und bedachte auch die Ehefrau des Geehrten, Helga Müller, mit einem Blumenpräsent. Zu den Ehrengästen zählten neben VG-Bürgermeister Gerhard Loos, auch Dr. Christoph Otten vom DLR Mayen, Volker Rudolff vom DLR Montabaur, Hans-Günter Mohr, Vorsitzender des Imker-Kreisverbands Oberwesterwald sowie der Landtagsabgeordnete Ralf Seekatz, der auf Anregung der Verbandsgemeinde den Antrag zur Ehrung gestellt hatte. Für einen schönen musikalischen Rahmen sorgte der Singkreis Rotenhain. (Ulrike Preis)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Werner Müller aus Bellingen erhielt Landesehrennadel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona – die neuesten Zahlen aus dem Westerwaldkreis

Am 18. September gibt es 532 (+6) bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 469 wieder genesen. 397 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne.


Leichtkraftradfahrer schwer verletzt, Unfallverursacher flüchtig

Am heutigen Freitag befuhr ein PKW-Fahrer regelwidrig die halbseitige Fahrbahnverengung in der Nassauischen Straße in Bad Marienberg. Dadurch wurde ein kleiner Schulbus im Gegenverkehr zum abrupten Abbremsen gezwungen, ein junger Leichtkraftrad-Fahrer fuhr auf den Schulbus auf und erlitt schwere Verletzungen. Der Unfallverursacher flüchtete. Die Polizei bittet um Zeugenaussagen.


Region, Artikel vom 17.09.2020

In Hilgert muss Panzergranate gesprengt werden

In Hilgert muss Panzergranate gesprengt werden

In der Gemarkung Hilgert wurde eine Panzergranate gefunden, die am kommenden Sonntag, 20. September, um 11 Uhr kontrolliert gesprengt werden muss. Dazu müssen ab 9 Uhr Teile der Ortsgemeinde Hilgert evakuiert werden.


Region, Artikel vom 18.09.2020

Verkehrsunfall mit vermutlich verletztem Kind

Verkehrsunfall mit vermutlich verletztem Kind

In Westerburg ereignete sich am Mittwoch ein Verkehrsunfall, bei dem ein Kind vermutlich bei einem abrupten Bremsvorgang als Autoinsasse verletzt wurde, weil es gegen die Windschutzscheibe prallte. Die Polizei Westerburg sucht Zeugen des Vorfalls, insbesondere den Fußgänger, der die Bremsung verursachte und anschließend einen Disput mit dem Autofahrer hatte.


Feuerwehren retten gehbehinderten PKW-Fahrer aus misslicher Lage

In dem Isenburger Ortsteil Siedlung kam es am Donnerstag, den 17. September zu einem Unfall, der einen Feuerwehreinsatz erforderlich machte. Ein PKW war von der Straße abgekommen und erst in einem steilen Hang zum Stehen gekommen. Da der Fahrer gehbehindert ist, konnte er sich nicht selbst befreien.




Aktuelle Artikel aus der Region


Stromausfall – was tun?

Hachenburg. Da ohne Stromversorgung Telefonanlagen und Mobilfunksysteme nicht mehr funktionieren, können Notrufe am Feuerwehrgerätehaus ...

11.537 Euro für die Vincenz-Kinder

Limburg. Dies ist im Corona-Jahr in dieser Form nicht möglich, Ziel, Sinn und Zweck bleiben allerdings wie gehabt: Kinder ...

Richtfest am Zentralen Pfarrbüro der Pfarrei Sankt Franziskus

Rennerod. Die Vorplanungen zogen sich über zwei Jahre hin und im Juni dieses Jahres wurde mit den Arbeiten am neuen Pfarrbüro ...

Leichtkraftradfahrer schwer verletzt, Unfallverursacher flüchtig

Bad Marienberg. Am 18. September gegen 13:18 Uhr kam es in Bad Marienberg (Nassauische Straße 13) zu einem schweren Verkehrsunfall. ...

Soziale Integration schafft Lebensqualität

Bad Marienberg. Derzeit leben in Deutschland rund 1,6 Millionen dementiell erkrankte Menschen. Wie Studien und Prognosen ...

Mit Sicherheit gut versorgt

Dierdorf/Selters. Das Zertifizierungsverfahren erfolgte durch das mre-netz regio rhein-ahr mit seiner Koordinierungsstelle ...

Weitere Artikel


Freundschaftstanzen in Gemünden fand großen Anklang

Gemünden. Anlässlich ihres fünfjährigen Bestehens lud der Tanzsportverein „Starlight“ Gemünden im vergan-genen Jahr zu einem ...

Die „Westerburger Gespräche“ werden zu „Westerwälder Gesprächen“

Westerburg. Die „Westerburger Gespräche“ werden auch 2011 weitergeführt und firmieren zukünftig unter dem neuen Titel „Westerwälder ...

Bei Streichkonzert Liebe zur Musik bewiesen

Montabaur. Die Gäste der Geistlichen Abendmusik freuten sich über die Spielfreudigkeit des Ensembles, das den unterschiedlichen ...

„Sterne des Sports“ für Hachenburg, Ransbach-Baumbach und Wissen

Hachenburg/Westerwald. Es ist ein Wettbewerb, bei dem es nicht um Bestzeiten und Rekorde geht, nicht um Tabellenplätze und ...

Lieder aus Island mit Gudrun Ingimars

Hamm. Island ist in diesem Jahr das Gastland der Frankfurter Buchmesse. Das Forum Pro AK hat aus diesem Anlass einen Liederabend ...

Jahrzehntelang Daten für Deutschen Wetterdienst gesammelt

Montabaur. Birgit Klante, Agrarmeteorologin bei der Außenstelle Geisenheim des Deutschen Wetterdienstes, betreut seit langen ...

Werbung