Werbung

Wirtschaft | Gastartikel


Nachricht vom 27.11.2021    

Wellness-Produkte aus den Alpen: Deshalb sind sie auf dem Vormarsch

Wer einen Urlaub in den Alpen verbringt, trifft dort auch auf viele Wellness-Angebote und Möglichkeiten zum Entspannen. Für die Pflege werden häufig Produkte mit regionalen Zutaten verwendet. Diese Pflegeprodukte aus den Alpen werden in Deutschland immer beliebter, da die Inhaltsstoffe für ihre gesunde und heilsame Wirkung bekannt sind.

Foto Quelle: pixabay.com / stevepb

Gesunde Luft und unberührte Natur in den Bergregionen
Die wachsende Beliebtheit der Wellness-Produkte aus den Alpen geht auf die unberührte Natur und die gesunde Bergluft zurück. In den Alpenregionen wachsen viele endemische Pflanzen, die für ihre gesunden Inhaltsstoffe bekannt sind. Die Naturkosmetik aus diesen Pflanzen ist gut verträglich und sorgt für ein hohes Maß an Wohlbefinden.

Im Mittelalter entstanden in den Alpen viele Klöster, in denen sich Nonnen und Mönche ansiedelten, um aus Früchten, Samen und Heilkräutern Produkte mit heilender Wirkung herzustellen. Schon bald wurden diesen Produkten wahre Wunderheilkräfte nachgesagt. Noch heute sind zahlreiche Naturprodukte aus den Alpen für ihre hervorragende Qualität bekannt.

Nicht nur die natürlichen Inhaltsstoffe sind ein Grund dafür, warum Gesundheits- und Pflegeprodukte aus den Alpen so beliebt sind. Bei ihrer Herstellung wird auf den Zusatz von Duft- und Konservierungsstoffen verzichtet. Diese Wellness-Produkte sind daher auch für Menschen mit empfindlicher Haut gut verträglich.

Die Natur in den Alpen ist noch rein und unberührt. Die Luft wird nicht durch Abgase kontaminiert, was sich auch auf die Qualität der Pflanzen auswirkt. In den Pflanzen haben sich keine Schadstoffe abgelagert.

Aromatherapie mithilfe von Produkten aus den Alpen
Produkte aus den Alpen sind überaus beliebt für die Aromatherapie zu Hause, da sie reich an ätherischen Ölen sind. Die Räucherkräuter aus den Tiroler Bergen steigern das Wohlbefinden, stimulieren die Sinne und wirken entspannend. Im Internet sind sie beispielsweise bei Alpenweit verfügbar.

Solche Wellness-Produkte eignen sich nicht nur für die Aromatherapie mit Räucherkräutern. Sie sind auch als
• Raumduft in verschiedenen Varianten,
• Duftkerzen,
• Raumsprays,
• Duftstäbchen
• und Parfums, die sich auch für Räume eignen
verfügbar. Dabei stehen verschiedene Duftrichtungen, hauptsächlich nach Kräutermischungen, zur Auswahl.

Die Raumdüfte schaffen eine angenehme Atmosphäre. Sie sind dezent und wirken daher unaufdringlich. Verschiedene Duftöle können auch für die Beduftung der finnischen Sauna verwendet werden.

Wellness-Produkte für die Körperpflege aus der Alpenregion
Wellness-Produkte aus den Alpen werden auch oft für die Körperpflege verwendet, da sie gut verträglich sind. Dezente Kräuterdüfte, aber auch leichte blumige Düfte sind eine Bereicherung für Bodylotion und Duschbad. Verschiedene Produkte sind universell einsetzbar, beispielsweise als Shampoo, Duschbad oder zum Händewaschen.

Produkte mit Ringelblumenextrakt eignen sich für die Pflege trockener und empfindlicher Haut. Eine entspannende Wirkung haben Wellness-Produkte mit Extrakten aus Latschenkiefer und Zirbe. In verschiedenen Produkten sind auch angenehm duftende Extrakte aus Bergheu enthalten.

Zirbenprodukte aus den Alpen
Immer größerer Beliebtheit erfreuen sich auch Zirbenprodukte aus den Alpen. Zirben sind Nadelbäume, die sich seit der letzten Eiszeit im Alpenraum verbreitet haben. Die Zirbe gehört zur Familie der Kiefern.

Extrakte aus der Zirbe haben nicht nur einen schönen Duft, sondern sie wirken auch antibakteriell. Eine bakterienhemmende Wirkung hat auch das Holz der Zirbe. Produkte aus der Zirbe haben ebenfalls eine gute Wirkung gegen die Kleidermotte.

Wellness-Produkte aus der Zirbe werden nicht nur als Badezusätze oder Duschbad angeboten. Sie sind auch als Faszienrollen, als Zirbenkissen mit schönem Duft, als Sprays, Duftkerzen, Seife und sogar als Zirbenschnaps verfügbar.

Nachhaltigkeit bei Wellness-Produkten aus den Alpen
Wer auf Nachhaltigkeit setzt und einen Beitrag zum Umweltschutz leisten möchte, ist mit Wellness-Produkten aus den Alpen gut beraten. Die Naturprodukte sind nicht mit Schadstoffen wie Pestiziden belastet. Die Wellness-Produkte werden nachhaltig und schonend hergestellt.
Bei der Herstellung der Produkte werden die wertvollen Inhaltsstoffe nicht zerstört. Das macht Wellness-Produkte aus den Alpen so angenehm und gut verträglich. Nachhaltigkeit wird auch praktiziert, da für die Herstellung keine Konservierungs-, Duft- und Farbstoffe verwendet werden.

Verschiedene Produkte werden in den regionalen Werkstätten oder auf Bauernhöfen hergestellt. Dort wird Nachhaltigkeit gelebt, da auf Chemie und andere aggressive Stoffe verzichtet wird. Mit dem Kauf der Produkte aus den Alpen werden auch regionale Betriebe unterstützt.
Da die Zutaten für die Produkte aus den Alpen nicht aus fernen Ländern eingeführt werden, zeichnen sich auch Kosmetika durch eine gute Ökobilanz aus. Die Inhaltsstoffe werden regional gewonnen und verarbeitet.

Wellness-Produkte aus den Alpen erfreuen sich großer Beliebtheit, da sie gut verträglich und frei von Konservierungsstoffen sind. Sie sind nachhaltig und haben eine gute Ökobilanz. Die Pflanzen aus den Alpen sind schon seit dem Mittelalter für ihre hervorragende Heilwirkung bekannt. (prm)

Agentur Artikel



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Hendrik Majewski wird neuer Geschäftsführer der Netzgesellschaft

Koblenz. Hoffknecht scheidet nach sieben Jahren auf eigenen Wunsch zum 1. Februar 2022 aus und übernimmt als Geschäftsführer ...

Windarmes Jahr sorgt für geringere Stromerträge

Westerwaldkreis. Das zurückliegende Jahr war außergewöhnlich windarm. Das macht sich auch in der Bilanz der Energieversorgung ...

Bevorstehender Streik bei der Naspa

Westerwaldkreis. Die Finanzcenter der Naspa werden wegen des Streiks entweder gar nicht oder nicht zu den gewohnten Zeiten ...

Neuer Vorstand der Wirtschaftsjunioren Westerwald-Lahn

Montabaur. Die Wirtschaftsjunioren Westerwald-Lahn sind Teil der Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD). Die WJD sind der ...

Unnau im Wandel der Zeit - Bäckerei Schürg schließt Ende Januar

Unnau. Im Laufe der vergangenen 70 Jahre hat sich das, wie anderorts ebenfalls, dramatisch verändert. Mit der Schließung ...

IHK-Vollversammlung wählt Susanne Szczesny-Oßing erneut zur Präsidentin

Region. Mit 100 Prozent der Stimmen wurde Szczesny-Oßing von den in der Vollversammlung der IHK ehrenamtlich tätigen Unternehmern ...

Weitere Artikel


Trunkenheitsfahrt mit Pkw in Hachenburg

Hachenburg. Am Montag, dem 29. November, um 23.50 Uhr wurde ein 21-jähriger Fahrzeugführer in Hachenburg einer Verkehrskontrolle ...

Caan: Aufgang zur Terrasse ist fertig

Caan. Der Handlauf am Aufgang zur Terrasse ermöglicht auch Besuchern mit einem leichten Handicap im Sommer den direkten Zugang ...

Wildvögel im Westerwald: weitere Fälle von Geflügelpest

Westerwaldkreis. Mittlerweile hat das Landesuntersuchungsamt (LUA) bei 25 Wildvögeln aus dem Westerwald das H5N1-Virus nachgewiesen. ...

Westerwaldkreis: 984 aktive Corona-Fälle sind bekannt

Westerwaldkreis. Bundesweit machen die Coronazahlen einen ganz leichten Schwenk nach unten. Ob der Gipfel der Welle damit ...

Vortragsreihe am Dienstag rund um das Leben in seiner Vielfalt

Dernbach. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hat sich die Katharina-Kasper-Stiftung dazu entschlossen, den für den 7. Dezember ...

Höhr-Grenzhausen: Verein Jugendhaus Zweite Heimat hat einen neuen Vorstand

Höhr-Grenzhausen. Alle zwei Jahre ist es wieder soweit und es stehen Vorstandswahlen im Verein Jugendhaus "Zweite Heimat" ...

Werbung