Werbung

Wirtschaft | Anzeige


Nachricht vom 26.07.2021    

Alles nur Fassade?

Kommt das Haus in die Jahre, bekommt es eine neue Fassade. Kommt die Haut in die Jahre, braucht sie auch etwas Farbe, um mit einem schönen Teint zu glänzen. Wem es an Erfahrung fehlt, der sollte sich beraten lassen. In jedem Fall aber sollte man seine natürliche Schönheit mit den passenden Kosmetikprodukten gekonnt unterstreichen. Kosmetik und Parfüms im Onlineshop https://makeup.ch/ zu kaufen ist dafür eine gute Wahl. Einfach drauflos pflegen ist nicht empfehlenswert. Besser ist sich gut vorzubereiten.

Foto Quelle: pixabay.com

Jede Fassade seine Farbe
Wer Make-up, Foundation und Puder verwenden möchte, für den stellt sich die Frage nach dem geeigneten Farbton. Dieser sollte nämlich in jedem Fall zum Hautton passen. Um diesen zu bestimmen, genügt ein Blick auf das eigene Handgelenk. Scheinen die Venen am Handgelenk bläulich durch die Haut, dann ist der Hautunterton kalt. Wirken die Venen grünlich, ist der Hautunterton warm. Wer grün und blau sieht, verfügt über einen neutralen Hautunterton. Übrigens, wer anfällig für einen Sonnenbrand ist, dessen Hautton ist kühl. Wer schnell braun wird, nennt einen warmen Hautton sein Eigen. Braune und orange Nuancen passen zu einem warmen Hautton, wogegen Pink, Blau, Rot und Türkis für den kühlen Hautton geeignet sind. Experimentierfreudig darf sein, wer einen neutralen Hautton hat.

Vor dem Schminken ist nach dem Schminken
Eine Binsenweisheit sagt, dass man sich vor dem Schminken erst einmal reinigen und cremen muss. Das Make-up muss also warten, bis die Haut gereinigt ist. Danach sollte etwas Feuchtigkeitspflege aufgetragen werden. Damit der Teint nicht fleckig wird, darf zum Primer gegriffen werden. Doch der Reinigung des Gesichts kommt die größte Bedeutung zu. Schweiß, Schmutz und Talg werden so entfernt und bereiten die Haut optimal auf das Make-up vor. Doch auch das verwendete Gesichtsreinigungsmittel muss zum persönlichen Hauttyp passen. Reinigungsmilch eignet sich etwa gut bei trockener Haut. Antibakterielle Waschgels müssen bei Hautunreinheiten verwendet werden. Am Abend darf man auf keinen Fall das Abschminken vergessen. Nur so können Mitesser, Pickel und verstopfte Poren vermieden werden. Ein kleiner Tipp: Mizellen Wasser und Mizellen Reinigungstücher sind besonders schonend und trotzdem sehr gründlich.

Auf die Grundierung kommt es an
Die Basis für jeden makellosen Teint ist die richtige Grundierung. Foundation ist fest oder flüssig zu erhalten. Was zu einem passt, hängt ebenfalls vom Hauttyp ab. Ihn sollte man also in jedem Fall kennen. Flüssige Foundation ist gut für normale Haut geeignet. Ist das Make-up pigmentiert, deckt es optimal ab. Luftige Texturen wie Mousse Make-ups sind besonders gut für empfindliche Haut. Diese wirkt nach dem Auftragen seidig und zart. Eine mattierende Foundation eignet sich für die glänzende Haut. Das Kompakt-Make-up wird einfach mit dem Pinsel aufgetragen und absorbiert den Talg, der nicht gebraucht wird. Für trockene Haut braucht es eine pflegende Creme-Foundation. Sie spendet nicht nur Feuchtigkeit, sondern pflegt sie auch. Ganz Eilige greifen zu BB-Cream. Dieses Multitalent spendet viel Feuchtigkeit, deckt optimal ab, glättet die Haut, verfeinert die Poren und bieten den perfekten Sonnenschutz. Eincremen im Vorfeld ist also überflüssig.

Das gewisse Extra für den Teint
Fantastische Höhepunkte kann man mit zartem Glanz und rosiger Frische setzen. Wirkt der Teint eher blass und möchte man aussehen, wie von der Sonne geküsst, verwendet man am besten Bronzer. Dieses Kosmetikprodukt ist in den verschiedensten Texturen und Farben erhältlich. Wer erst beginnt, ein Make-up zu verwenden, sollte auf Puder setzen. Er ist in der Anwendung am einfachsten. Generell gilt jedoch, jeder Bronzer darf nur um zwei Töne dunkler sein, als der eigene Hautton. Nur so wirkt der Teint auch natürlich.

Strahlende Akzente setzen
Auch einzeln gesetzte Akzente sind mit einem Highlighter kein Problem. Die Haut erhält so einen schönen Glanz. Um Natürlichkeit auszustrahlen, gilt: Weniger ist sicher mehr. Aufgetragen werden darf er nur an Stellen, die höher im Gesicht liegen oder hervorstehen. Selbst für die Augen ist er anwendbar und der Blick wird klarer und wacher erscheinen. Nicht geeignet ist ein Highlighter für fettige Haut. Der Glanz im Gesicht wird sonst noch verstärkt.

Fehler vermeiden
Auf die Reihenfolge kommt es immer an. Dabei sollte man zunächst die cremigen und dann erst die pudrigen Texturen auftragen. So können Streifen und Flecken vermieden werden. Wer nicht mit einem Maskengesicht durch seinen Alltag laufen möchte, der sollte das zu dicke Auftragen der Foundation und des Make-ups vermeiden. Die Menge sollte nur so groß sein, dass der Teint gleichmäßig wirkt. Dass man geschminkt ist, sollte niemand bemerken können. Make-up darf am Abend niemals auf der Haut bleiben. So entstehen Hautunreinheiten. Deshalb das Abschminken niemals vergessen. Wer zu dunkle Farben wählt, dem sei gesagt, dass das Gesicht so älter wirkt. Verwendet man eine Nuance heller als der eigene Hautton ist, wirkt man jünger. (prm)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Birkenhof-Brennerei vereint Tradition und Innovation

Nistertal. Köster nutzte das Treffen, um auf die Ziele der Organisation „Wir Westerwälder“ hinzuweisen und die mit dem Kreisbauernverband ...

Sparkasse Westerwald-Sieg setzt auf Förderplattform im Internet

Region. Soziale Initiativen im Westerwald bekommen jetzt Hilfe im Internet: Die Sparkasse Westerwald-Sieg startet das Regionalportal ...

Die Westerwald-Brauerei startet wieder die beliebte Hachenburger Prämien Power

Hachenburg. Die Westerwald-Brauerei startet mit „Hachenburger Prämien Power“ am 1. Dezember wieder eine breit angelegte Kundentreueaktion. ...

Nahkauf eröffnet in Meudt

Meudt. In dem knapp 2.000 Einwohner zählenden Ort in der Verbandsgemeinde Wallmerod bereitet sich der Nahversorger „nahkauf“ ...

Westerwald-Box enthält Leckeres aus dem Westerwald

Dierdorf. „Made in Westerwald soll so zu einer Marke werden. Das Image und vor allem die Sichtbarkeit der Westerwälder Direktvermarkter ...

Live-Online-Lehrgang "Zollwissen kompakt"

Region. Die Unternehmen arbeiten heute fast alle global, somit werden Kenntnisse in der Außenwirtschaft zu Schlüsselqualifikationen. ...

Weitere Artikel


Junge Badmintonspieler sammelten Turniererfahrung: Gera war das Ziel

Region / Gera. Anna startete als U17 Spielerin ausgeglichen mit einem Sieg und einer Niederlage gegen die spätere Turniersiegerin ...

Wundertütenpoetin Tina Hüsch beim „Wäller Helfen“ Charity-Event

Enspel. Der Familientag bietet am Sonntag, 5. September, von 13 bis 21:30 Uhr ein abwechslungsreiches Programm im Geo-Informationszentrum ...

Zeugen gesucht: Fußgängerin bei versuchtem Raub verletzt

Hachenburg. Am Dienstag, den 27.Juli, 12.45 Uhr, ereignete sich in der Straße Lohmühle ein versuchter Handtaschenraub auf ...

Hochsaison bei der Schulbuchausleihe

Montabaur/Region: Die Vorbereitungen für das neue Schuljahr sind in vollem Gange, vor allem bei der Zusammenstellung der ...

Kunst ist cool - Ferienfreizeit in Schenkelberg

Schenkelberg. Bei der zweiten SOFA der Jugendpflege der Verbandsgemeinde Selters konnten sich Kinder im Alter von sieben ...

Höhr-Grenzhausen: Hohe Spende für Wiederaufforstung

Höhr-Grenzhausen. Aktuell unterstützt das Ehepaar Barbara Raffauf-Weiler und Udo J. Weiler die Stadt Höhr-Grenzhausen ...

Werbung