Werbung

Nachricht vom 18.03.2021    

Schnelltests für Alle im Kath. Pfarrheim in Rennerod

Die Durchführung von Schnell- und Selbsttests ist, neben dem Impfen, ein weiterer Baustein, das Pandemiegeschehen positiv zu beeinflussen. Seit dem 8. März haben alle Bürgerinnen und Bürger in Rheinland-Pfalz ohne Symptome mindestens einmal pro Woche die Möglichkeit, sich kostenlos auf das Coronavirus testen zu lassen.

Schnelltests sind im Kath. Pfarrheim in Rennerod möglich. Foto: privat

Rennerod. Im Rahmen der kostenfreien Angebote dieser wöchentlichen „Testung für Alle“ gibt es seit Dienstag, dem 16. März auch in Rennerod an zentraler Stelle die Möglichkeit, einen Corona-Schnelltest vornehmen zu lassen. Am St. Hubertus-Platz im Katholischen Pfarrheim, direkt neben der Katholischen Kirche, haben der DRK Kreisverband Westerwald und der DRK-Ortsverein Rennerod ein Testzentrum eingerichtet.

Im Rahmen der Besprechung der Bürgermeister der Verbandsgemeinden war die Einrichtung von mehreren Schnelltestzentren im Westerwaldkreis diskutiert worden und in Rennerod von Bürgermeister Gerrit Müller schnell und unbürokratisch gemeinsam mit Pfarrer Achim Sahl von der Katholischen Pfarrei St. Franziskus, Kirchort Rennerod und dem DRK-Kreisverband Westerwald und DRK-Ortsverein Rennerod in die Wege geleitet. Die behindertengerechten Räumlichkeiten im Pfarrheim werden hierfür von der Pfarrei St. Franziskus kostenlos zur Verfügung gestellt. „Wir freuen uns, hiermit einen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie leisten zu können und hoffen auf viele positive Nachrichten durch negative Tests“, erklärt Pfarrer Sahl.

Olaf Reineck vom DRK-Kreisverband Westerwald zeigt sich sehr erfreut über die sehr schnelle Zusage aller Ortsvereine im Westerwald, Testzentren in ihren Zuständigkeitsbereichen einzurichten.

Der DRK-Ortsverein Rennerod konnte die Einrichtung des Testzentrums dann auch sehr zügig fertigstellen und bereits in den ersten drei Öffnungstagen rund 100 Tests vornehmen.



„Ich bedanke mich herzlich bei allen Beteiligten für diese hervorragende Gemeinschaftsleistung. Dies ist wieder einmal ein Beleg für die enge und gute Zusammenarbeit der verschiedenen Institutionen in der Verbandsgemeinde Rennerod “, so Bürgermeister Müller.

Die Grundausstattung mit Schnelltests, Masken und Schutzkleidung, die vom Westerwaldkreis an alle Verbandsgemeinden geliefert wurde, wurde paritätisch auf die beiden Teststellen in der Verbandsgemeinde Rennerod in Seck und Rennerod aufgeteilt.

Für die Teststelle in Rennerod (Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 10 bis 17 Uhr, Mittwoch 17 bis 20 Uhr und Samstag von 9 bis 12 Uhr) können sich die Bürgerinnen und Bürger auf der Internetseite www.termine-reservieren.de/termine/westerwaldkreis/ über freie Termine informieren und diese direkt vereinbaren. Die Testung, die, laut Aussage des DRK, eine Zuverlässigkeit von 97 Prozent vorweist, dauert 15 Minuten. Das Ergebnis wird wahlweise vor Ort bescheinigt oder per E-Mail zugeschickt.

Termine für das Testzentrum in Seck, Leichtgraben 7, (Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 18 bis 21 Uhr, Samstag von 10 bis 12 Uhr) das vom ASB Kreisverband Westerwald betrieben wird, können über die Internetseite https://www.asb-westerwald.de/covid19-test vereinbart werden. (PM)


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert nur noch knapp über 100

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 13. Mai 7.031 (+39) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 452 aktiv Infizierte, davon 304 Mutationen.


Hundertjähriger Dornröschenschlaf der „Grube Edelstein“ in Luckenbach

Vor hundert Jahren, am 30. April 1921 wurde die „Grube Edelstein“ in Luckenbach geschlossen. Zwar wurden dort nie Edelsteine abgebaut, die Namensgebung ist sicherlich ein Ausdruck der Wertschätzung, weil der Eisenerzabbau in der Region vielen Menschen den Lebensunterhalt sicherte.


Region, Artikel vom 13.05.2021

Dieseldiebstahl am Sportplatz neben der B54

Dieseldiebstahl am Sportplatz neben der B54

Zeugenaufruf der Polizeiinspektion Westerburg: Wer hat einen Dieseldiebstahl auf dem Parkplatz am Sportplatz in Hellenhahn-Schellenberg oder ein auffälliges Fahrzeug bemerkt, mit dem der Diebstahl begangen worden sein könnte?


Region, Artikel vom 13.05.2021

Bendorf digitalisiert seine eiserne Geschichte

Bendorf digitalisiert seine eiserne Geschichte

Seit kurzem ist Bendorf Teil des vom Innenministerium geförderten Pilotprojektes „Digitale Erfassung und Präsentation von Kulturlandschaften in Rheinland-Pfalz (KuLaDig-RLP)“.


Vereine, Artikel vom 13.05.2021

„Equipe EuroDeK“ startete digital im Rennsattel

„Equipe EuroDeK“ startete digital im Rennsattel

Der Arbeiter-Radfahrer-Bund Solidarität wurde 1896 gegründet. Ziel war es, sportliche Betätigung mit dem Einsatz für Arbeitnehmerrechte zu verbinden. Genau 125 Jahre danach wurde jetzt im Westerwald und an der Lahn die „Equipe EuroDeK“ gegründet.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Impulse digital „Jugendarbeit in Corona-Zeiten und danach?“

Montabaur. Gesprächspartner des als Videokonferenz durchgeführten Dialogs sind Vertreter/innen der Kommunalen Jugendzentren ...

Ortsgemeinderat Caan verabschiedete Haushalt 2021

Caan. „Gerade in Corona-Zeiten und deren Auflagen bewährt sich dieses Umlaufverfahren. Hierbei muss eine Vorlage erarbeitet ...

Mörlen erhält 45.000 Euro aus dem Dorferneuerungsprogramm

Mörlen. Für den Abriss und die Entsorgung der Brandruine in der Ortsmitte, bei dem förderfähige Kosten von rund 73.000 Euro ...

Sanitätsdienst der Bundeswehr als eigenständige Organisationseinheit erhalten

Berlin/Montabaur. In diesem Zusammenhang hat sich Andreas Nick in einem persönlichen Schreiben an die Verteidigungsministerin ...

Bundeswaldprämie an VG Bad Marienberg für nachhaltige Wiederbewaldung

Bad Marienberg. Insbesondere die Westerwaldregion ist von diesen Problemen stark betroffen, die Schäden kaum zu übersehen.

Neben ...

Spielplatz an der Westerwaldhalle Rennerod erweitert und erneuert

Rennerod. Auf dem Areal wurden in den zurückliegenden Monaten neu beschaffte Spielgeräte aufgestellt, die vorhandenen Spielgeräte ...

Weitere Artikel


Inzidenzwert innerhalb einer Woche um 40 Punkte gestiegen

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 92,1 (Landesdurchschnitt 69,1).

Kita St. Marien ...

VVV Puderbach veranstaltet Frühlingsmarkt PRIMAVERA 2021

Puderbach. Vom 20. März bis zum 15. Mai 2021 – also fast zwei Monate lang – bieten Kunsthandwerker, Imker und Landwirte aus ...

Wanderwege rund um Selters restauriert

Selters. Dabei prüfte man Alternativen, legte Wegabschnitte um, digitalisierte die Streckenführung mittels GPS, beschilderte ...

„Alle Wege führen nach ROM“ in der Realschule plus in Rennerod

Rennerod. Mit einem Teil des hierbei gesammelten Geldes und einer finanziellen Unterstützung der Verbandsgemeinde kann nun ...

Der Osten ruft: Rockets in Leipzig und Rostock zu Gast

Diez-Limburg. Und weil auf die EGDL eine weitere „englische Woche" wartet, geht es am Dienstag gleich weiter mit einem Heimspiel ...

Nachwuchs bei den Fuchskusus im Zoo Neuwied

Neuwied. Schade eigentlich, denn die Fuchskusus, die seit Ende 2019 in der oberen Etage des Neuwieder Exotariums leben, haben ...

Werbung