Westerwald Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Wirtschaft
Heiz- und Lüftungssystem für Hospiz-Neubau gespendet
Das stationäre Hospiz St. Thomas darf sich erneut über eine großzügige Unterstützung freuen. Die Firma Schütz GmbH & Co. KGaA hat für den Neubau des stationären Hospizes St. Thomas in Dernbach ein hochmodernes System zum Heizen, Lüften und Kühlen gespendet. Gerade Pflegeheime und Hospize haben aufgrund ihrer spezifischen Rahmenbedingungen besonders hohe Anforderungen an ein frisches, gesundes und hygienisches Raumklima.
Foto: HospizDernbach. Temperatur und Luftqualität haben einen nicht unwesentlichen, unmittelbaren Einfluss auf das Wohlbefinden der Bewohner und Patienten.

Bei dem von Schütz gespendeten System handelt es sich um eine Kombination aus einer Warmwasser-Fußbodenheizung und einer kontrollierten Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung - einer besonders intelligenten und innovativen Form der Raumklimatisierung. Das multifunktionale System verfügt dabei gleich über drei Klimafunktionen: Heizen, Lüften und Kühlen.

Diese Form der Wohnraumlüftung deckt auf moderne und effiziente Weise den ständigen Bedarf an gefilterter Frischluft und optimiert somit dauerhaft die Raumluftqualität: Die verbrauchte Raumluft wird permanent gegen Frischluft ausgetauscht. Von besonderer Relevanz gerade im Pflegebereich ist auch die Temperaturregulierung. Nicht nur wohnliche Wärme im Winter, sondern auch der Kühlfunktion, die im Sommer bei hohen Außentemperaturen für ein stets angenehmes Raumklima sorgt, trägt stellt einen bedeutsamen Wohlfühlfaktor dar.

Die Eröffnung des Hospizes St. Thomas ist für den 1. Juli geplant.
Nachricht vom 20.03.2017 www.ww-kurier.de