Werbung

Nachricht vom 08.08.2018 - 17:54 Uhr    

5 Millionen Euro Fördermittel für Wasserwirtschaft

Im vergangenen Jahr 2017 sind im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Fördermittel in Höhe von rund 5 Millionen Euro für wasserwirtschaftliche Maßnahmen im Kreis Westerwald durch die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord ausgezahlt worden. Gefördert wurden unter anderem die Renaturierung des Kälberbaches bei Hahn am See sowie die Fortführung des Projektes zum Anschluss verschiedener Gemeinden an die Gruppenkläranlage Bad Marienberg.

Renaturierung des Kälberbaches bei Hahn am See (VG Wallmerod) Foto: „SGD Nord“

Westerwaldkreis. „Als Obere Wasserbehörde hat die SGD Nord die wasserwirtschaftlichen Maßnahmen im Kreis Westerwald fachlich begleitet. Dazu zählt sowohl die technische Beratung als auch die finanzielle Abwicklung der Förderung. Hervorzuheben ist der Rückbau von Querbauwerken zur Herstellung der Durchgängigkeit an der Nister im Rahmen der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie“ so SGD Nord Präsident Dr. Ulrich Kleemann.

Das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz vergibt jährlich Fördermittel für Maßnahmen im Bereich der Wasserwirtschaft. Damit werden die Kommunen finanziell in ihren wasserwirtschaftlichen Aufgaben wie Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung, in den Bereichen der Gewässerunterhaltung, Schutz der Gewässer sowie Hochwasserschutz unterstützt. Die Fördermittel tragen dazu bei, die Kommunen zu entlasten und die Entgelte für die Leistungen von Städten und Gemeinden bei der Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung für die Bürger bezahlbar zu halten. Die Zuwendungen setzen zudem finanzielle Anreize zur Verbesserung der technischen, wirtschaftlichen und organisatorischen Leistungsfähigkeit der Kommunen. Das Land unterstützt die Kommunen finanziell und fachlich bei örtlichen Hochwasserschutzkonzepten, auch für Starkregen.

Gesteuert wird die Vergabe durch das Mittelfristige Investitionsprogramm (MIP) unter Berücksichtigung bestimmter Schwerpunkte wie der Aktion Blau Plus oder der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie. Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses und/oder eines Darlehens. Je nach Art des Vorhabens beträgt die Zuschusshöhe bis zu 90% Prozent der förderfähigen Kosten beziehungsweise die Darlehenshöhe nach Berechnung des jährlichen Entgeltbedarfs bis zu 80%. Zum Schutz der Ressource Wasser, trägt der Wassercent bei. Diesen hat die Landesregierung im Jahr 2013 eingeführt. Die Einnahmen daraus sind zweckgebunden und werden zur nachhaltigen Gewässerbewirtschaftung eingesetzt.

Weitere Informationen unter: www.sgdnord.rlp.de. (PM)


Kommentare zu: 5 Millionen Euro Fördermittel für Wasserwirtschaft

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Kommunalpolitische Positionen der Wirtschaft veröffentlicht

Koblenz. Eine stärkere Zusammenarbeit der Kommunen und der regionalen Akteure: Das ist die zentrale Empfehlung der kommunalpolitischen ...

Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Hachenburg beriet

Hachenburg. Hachenburg. Nach kurzer Beratung empfahl der Ausschuss dem Stadtrat einstimmig, die Aufgabenübertragung im Bereich ...

Ralf Seekatz gibt Bürgermeisteramt ab

Westerburg. Seekatz wörtlich: „Zunächst war ich der Auffassung, dass ich das Ehrenamt des Stadtbürgermeisters neben der parlamentarischen ...

Kreishaushalt 2019 mit Stimmen aller Fraktionen beschlossen

Montabaur. Einstimmig beschloss der Kreistag des Westerwaldkreises außerdem den Kreishaushalt für 2019. Die Einnahmen erhöhen ...

CDU zieht positive Bilanz für Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Krempel wies zu Beginn darauf hin, dass der Westerwaldkreis in vielen Bereichen der Vorzeigekreis im Land ...

Mertin zeichnet ehrenamtliche Richter mit Ehrennadel aus

Mainz. „Ich danke Ihnen herzlich für Ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement! Gerade in den heutigen Zeiten ist dies alles ...

Weitere Artikel


Acht tolerante Hausbesitzer ausgezeichnet

Montabaur. Doch leider werden immer mehr Ställe und Scheunen verschlossen oder Schwalbennester an Hauswänden nicht geduldet, ...

Ein ganz besonderer Geburtstagswunsch

Dernbach/Oww. „Ich war schon von Anfang an an der Entstehung des Hospizes in Dernbach interessiert und habe alles aufmerksam ...

Kulturpreis Westerwald geht an die Montabaurer Lauschvisite

Montabaur/Westerwaldkreis. Vor fünf Jahren riefen die sieben Service-Clubs im Westerwald – die Lions Clubs Altenkirchen-Friedrich ...

Abstiegskrimi: Farmers empfangen Albershausen

Montabaur. Drei Teams streiten sich derzeit noch um zwei Abstiegsplätze - vorausgesetzt, aus der Regionalliga wollen zwei ...

Forstleute wollen mit Post E-Autos fit für den Wald machen

Hachenburg.Die Forstämter Hachenburg und Forstamt Hinterweidenthal sowie das Kompetenzzentrum Waldtechnik Landesforsten (KWL) ...

Das Liken der Anderen: Siegener Medienwissenschaftler ging Twitter auf den Grund

Siegen. Donald Trump macht in wenigen Zeichen Politik und Mesut Özil entfacht eine Rassismus-Debatte. Twitter ist ein Phänomen, ...

Werbung