Werbung

Nachricht vom 06.08.2018 - 20:49 Uhr    

Kostenfreie geführte Wanderung auf dem „Eulerweg”

Erstmals startet in diesem Jahr auch eine regelmäßige kostenfreie Wanderung von Ransbach-Baumbach aus. Der nächste Termin für die Wanderung auf dem „Eulerweg” in Ransbach-Baumbach ist am Samstag, 11. August um 11 Uhr. Treffpunkt ist am Freibad Ransbach-Baumbach, Freiherr-vom-Stein-Straße 17-19.

Ransbach-Baumbach. Kurz nach dem Start geht’s auf den Eulerweg und direkt erst einmal in den Wald auf schönen Waldwegen, vorbei an Schutzhütte und Wasserhochbehälter, über eine kleine Schluchtenbrücke, über einen kleinen schmalen Pfad bergauf. Nach der kleinen Anstrengung geht es über schöne Wege weiter durch den Wald. Dann kurz durch ein Wohngebiet. Schon ist man am Erlenhofsee und genießt den Uferweg. Auf dem letzten Teil unseres Weges kommt man dann noch an einem alten Kannenofen vorbei. Die Gesamtstrecke ist rund 10 Kilometer und dauert circa 3 Stunden.

Eine Voranmeldung wäre wünschenswert ist aber nicht zwingend. Es bietet sich aber an etwa 10 Minuten vor Beginn der Wanderung am Startpunkt zu sein.

Weitere Informationen und Voranmeldung: Kannenbäckerland-Touristik-Service
• Höhr-Grenzhausen (02624-19433 oder hg@kannenbaeckerland.de)
• Ransbach-Baumbach (02623-86500 oder rb@kannenbaeckerland.de) sowie bei den beteiligten
Hotels:
• Hotel Heinz (02624- 94300)
• Hotel Hüttenmühle (02620-9547560) und
• Hotel Zugbrücke Grenzau (02624-105-678)

Alle geplanten Termine findet man auch im Internet unter ww.kannenbaeckerland.de.


Kommentare zu: Kostenfreie geführte Wanderung auf dem „Eulerweg”

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Kölner Geiselnahme beendet: Weitere Beeinträchtigungen für Reisende möglich

Köln/Region. Die Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof wurde nach Polizeiangaben am Nachmittag beendet. Der Täter wurde demnach ...

Ausstellung im Kreishaus: Jüdisches Leben in Deutschland heute

Montabaur. Vom 22. bis 29. Oktober ist die Wanderausstellung „Jüdische Lebenswelten in Deutschland heute“ im Foyer des Kreishauses ...

Blutspender wird zum Lebensretter

Westerburg/Region. „Menschen helfen!“ Nicht mehr und nicht weniger. Das ist das Ziel von Nikolai Junk, wenn er beim DRK Blut ...

Bericht aus Rom: Katharina Kasper ist die erste Heilige des Bistums Limburg

Rom/Dernbach. Mehr als 70.000 Menschen sollen da gewesen sein auf dem Petersplatz am Sonntagvormittag (14. Oktober). Viele ...

Braucht die VG Hachenburg eine Katzenschutzverordnung?

Hachenburg. Die Verbandsgemeinde Hachenburg prüft derzeit den Erlass einer Katzenschutzverordnung. Um dieses Thema zu diskutieren, ...

Bestmögliche Behandlung für ältere Patienten im Westerwald

Dernbach. Der demografische Wandel im Land sorgt für einen massiv ansteigenden Bedarf an Alterstraumatologischen Zentren. ...

Weitere Artikel


Westerwaldverein Bad Marienberg ändert den Wanderplan

Bad Marienberg. Teilnahme am Sterntreffen am 8. September in Dillenburg, Verlegung des Vereins-Sommerfestes auf den 15. September, ...

Heiße Modellflugtage auf Flugplatz Ailertchen

Ailertchen. „Für die beiden Tage stehen dann nur zwei manntragende Flieger bereit. Ansonsten ist der Flugbetrieb offiziell ...

Freier Blick: Filmemacher Heinz Brinkmann bringt Usedom in den Westerwald

Hachenburg/Neitersen. Rund 800 Kilometer sind es von Hachenburg nach Heringsdorf auf der Ostseeinsel Usedom. Heinz Brinkmann ...

Rad-Wanderung zum „Schmanddippe“

Limbach. Nach einer Rast geht es über Dreifelden, Alpenrod (oder Gehlert) an Hachenburg und Nister vorbei zurück nach Limbach. ...

Öffentliche WLAN-Hotspots bei der SGD Nord

Montabaur. Die Hotspots sind im Umfeld der jeweiligen Gebäude in Koblenz (Stresemannstraße und Neustadt), Montabaur (Kirchstraße) ...

Dr. Andreas Nick MdB auch dieses Jahr auf Sommertour

Montabaur. Dabei stehen in diesem Jahr vor allem Themen aus den Bereichen Landwirtschaft, Sport, Kultur, Jugend, Senioren, ...

Werbung


 Anzeige  
Anzeige