Werbung

Nachricht vom 09.07.2018 - 15:32 Uhr    

Zum fünften Mal "Kunst in der Gass"

Zum fünften Mal "Kunst in der Gass", jetzt wieder in der Judengasse auf dem neu gestalteten Karoline Kahn-Platz: Die gelungene Neugestaltung des Platzes wurde von der Architektenkammer zur Präsentation am „Tag der Architektur“ 2018 ausgewählt. Der Kunstverein e.V. hat mit seiner Veranstaltung „Kunst in der Gass“ das Experiment gewagt, am Sonntag, 24. Juni, gemeinsam mit der Stadt Montabaur das sogenannte „Stadtmauerfest“ zu feiern. Dadurch war das interessierte Publikum zahlreich erschienen.

"Kunst in der Gass" war ein voller Erfolg. Foto: H.P. Metternich

Montabaur. Auch von weiter entfernt kamen die Menschen auf den schönen neuen „Balkon“ der Stadt, haben die Aussicht genossen und natürlich die gelungenen, ausgestellten Kunstwerke von 17 Künstler an den einzelnen Ständen bewundern können.

Das Haus der Jugend begeisterte mit seinem Mitmachangebot die Kinder. Die DFG (Deutsch-Französische Gesellschaft) hat ihre leckere, kulinarische Bewirtung in sehr ansprechender Weise im Aussenbereich ihres Domizils, der Ile de France, präsentiert und sich mit einer interessanten Fotoausstellung von Britta Hilpert an der Kunst beteiligt.

Die Musikgruppe „Orange Moon“ hat auf der Bühne für stimmungsvolle Unterhaltung gesorgt. Weil das Wetter für eine „open air“ Veranstaltung ideal war, konnten alle Beteiligten sehr zufrieden sein.

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Zum fünften Mal "Kunst in der Gass"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Limbacher Runden: Die Dauerberger Alm ruft

Limbach. Mit ihren 25 Kilometern und gut 650 Höhenmetern belegt die Tour zur Dauersberger Alm den Spitzenplatz der Limbacher ...

VHS Montabaur: Ute Probst sagt „Auf Wiedersehen“

Montabaur. Vergangene Woche hat sich Ute Probst, die Leiterin der Volkshochschule (VHS) Montabaur, von den Kursleiterinnen ...

Dekanatskantorei Montabaur: Musiker setzen schiere Freude in Töne um

Montabaur. Manchmal sind Septembertage kalt und verregnet. Und manchmal geraten Konzerte zum Thema Tod ziemlich deprimierend. ...

Beitrag zum Naturschutz: Aktion „Ernte mich!“

Montabaur/Westerwaldkreis. Erntezeit, schöne Zeit! Jedes Jahr aufs Neue bietet sich auf Westerwälder Wiesen im Spätsommer ...

Leichtkraftrad mit Omnibus kollidiert

Guckheim. Am heutigen Morgen (19. September) kam es auf der Landesstraße L 300 zwischen Guckheim und Herschbach (Oww.) zu ...

Obduktion bringt Gewissheit: Toter aus Unnau ist vermisster Daniel

Unnau/Koblenz. Nun ist es leider traurige Gewissheit: Bei dem am 14. September bei Unnau aufgefundenen Toten handelt es sich ...

Weitere Artikel


Selbst bestimmen, wann und wo man lernt

Koblenz/Region. Die IHK-Akademie Koblenz bietet ab November einen 18-monatigen Blended-Learning-Lehrgang zur Vorbereitung ...

Jugendfeuerwehren zelteten am Postweiher

Freilingen. Alljährlich treffen sich die Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinde Selters zu einem gemeinsamen Zeltlager. In ...

Kita-Zukunftsgesetz: Verdi hat noch viele offene Fragen

Mainz/Region. Das vom Bildungsministerium vorgestellte Kita-Zukunftsgesetz verändert ganz viel, nicht nur für Eltern und ...

Sessenhausen: Die Kirmes im unteren Westerwald

Sessenhausen. Sie ist eines der letzten Kirmesfeste ihrer Art, vollständig auf ehrenamtlicher Basis. Ob Zeltaufbau, Thekendienst, ...

Energietipp: Heizanlagen regelmäßig warten lassen

Region. Die Inspektions- und Wartungsarbeiten sind umfangreich. Sie sollten mindestens folgende Leistungen umfassen: Kontrolle ...

Waldcafé im Waldstadion: 555er überzeugten beim Fußball-Quiz

Buchfinkenland. „Kaum haben die Barmherzigen Brüder das Altenheim als Träger verlassen, schon klappt das mit dem Wetter nicht ...

Werbung