Werbung

Nachricht vom 11.05.2018 - 14:38 Uhr    

Sparkassenstiftung unterstützt begabte Musik-Gymnasiasten

Die Stiftung der Sparkasse Westerwald-Sieg unterstützt das Landesmusikgymnasium Montabaur jährlich mit einem Betrag zur Förderung junger Talente, der derzeit bei 6.000 Euro liegt. Mit diesem Geld werden Schüler unterstützt, die von einer Fachlehrer-Jury als besonders förderungswürdig beurteilt werden. Der Förderbetrag wird beispielsweise zur Anschaffung eines dringend benötigten höherwertigen Instruments oder zur Teilnahme an sogenannten Meisterkursen verwandt.

Die in diesem Jahr von der Sparkassenstiftung unterstützten Stipendiaten des Ladnesmusikgymnasiums Montabaur. (Foto: Sparkasse Westerwald-Sieg)

Montabaur. Die Früchte der landesweit einzigartigen Förderung musikalisch begabter Kinder und Jugendlicher am Landesmusikgymnasiums Rheinland-Pfalz in Montabaur zeigen sich in den zahlreichen Siegern, die in den vergangenen Jahren bei Wettbewerben wie „Jugend musiziert“ aus den Reihen der Schüler des Gymnasiums hervorgegangen sind. Um die Schule bei dieser Aufgabe zu unterstützen, stellt die Stiftung der Sparkasse Westerwald-Sieg dem Gymnasium jährlich einen Betrag zur Förderung junger Talente zur Verfügung, der derzeit bei 6.000 Euro liegt. Mit diesem Geld werden Schüler unterstützt, die von einer Fachlehrer-Jury als besonders förderungswürdig beurteilt werden. Der Förderbetrag wird beispielsweise zur Anschaffung eines dringend benötigten höherwertigen Instruments oder zur Teilnahme an sogenannten Meisterkursen verwandt, wenn die Kosten dafür von Eltern nicht selbst getragen werden können.

Zu den aktuellen Stipendiaten des Schuljahres 2017/18 gehören Carlos Arth (Klasse 12, Klavier, Kostenbeteiligung Meisterkurs), Julian Dockendorf (Kl. 12, Klavier, Kostenbeteiligung Workshop), Jorja Jung (Kl. 11, Klarinette, Anschaffung Instrument), Oliver Liu (Kl. 12, Klavier, Kostenbeteiligung Meisterkurs), Clemens Prégardien (Kl. 9, Klarinette, Anschaffung Instrument), Leo Ramroth (Kl. 7, Cello, Anschaffung Instrument), Pauline Smusch (Kl. 11, Harfe, Anschaffung Instrument), Mihai Tarase (Kl. 8, Klavier, Kostenbeteiligung Gesangsunterricht), Julia Welsch (Kl. 7, Schlagzeug, Anschaffung Instrument).

Stipendiaten-Konzert am 5. Juni
Bei einem gemeinsamen Termin an der Schule nutzte Landrat Achim Schwickert als Vorsitzender des Kuratoriums der Sparkassenstiftung gemeinsam mit Andreas Görg, dem Vorstandsmitglied der Sparkasse Westerwald-Sieg, die Gelegenheit zu einer persönlichen Begegnung mit den aktuellen Stipendiaten. Dabei bedankte sich Richard Moser, Schulleiter des Gymnasiums, bei der Sparkasse für die großzügige und nun schon 13 Jahre andauernde Unterstützung. Im Zuge dieser Fördermaßnahme stellen sich die neun Sparkassen-Stipendiaten am Dienstag, 5. Juni, um 19 Uhr im Rahmen eines klassischen Konzertes in der Geschäftsstelle der Sparkasse Westerwald-Sieg in Montabaur auf musikalische Weise der Öffentlichkeit vor. Karten für das Konzert sind in den Geschäftsstellen der Sparkasse in Montabaur, Wirges, Ransbach-Baumbach, Höhr-Grenzhausen und Neuhäusel zum Preis von 7 Euro erhältlich.

Einige Gesichter der diesjährigen Stipendiaten dürften den regelmäßigen Besuchern der Stipendiatenkonzerte bekannt vorkommen. Julian Dockendorf begeisterte bereits im Konzert des vergangenen Jahres mit Liszts „Wilder Jagd“ auf dem Klavier. Pauline Smusch (Harfe) gehörte im Schuljahr 2015/16 zum Kreis der Stipendiaten und Jorja Jung (Klarinette) war als Stipendiatin im Konzert 2015 ebenfalls schon einmal mit von der Partie.

Unterstützung für Konzerttage Mittelrhein und Musiktage Montabaur
Das Engagement der Sparkasse Westerwald-Sieg im Bereich klassischer Musik beschränkt sich aber nicht nur auf die Spende an die Stipendiaten des Landesmusikgymnasiums, sondern geht weit darüber hinaus. In diesem Jahr förderte die Sparkasse auch wieder die Ausrichtung der Internationalen Konzerttage Mittelrhein, wodurch ausgewählte Schüler des Landesmusikgymnasiums in den Genuss von Meisterkursen bei Professoren der Musiktage kamen.

Tradition ist auch schon die Unterstützung der Musiktage Montabaur durch eine Spende. Bei dieser Veranstaltung erhalten zahlreiche Jugend-musiziert-Preisträger und andere musikalisch begabte Jugendliche aus Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Hessen und dem Saarland die Gelegenheit, sich am Landesmusikgymnasium in Meisterkursen mit Dozenten der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt einen Einblick in die Arbeit der Hochschulprofessoren zu verschaffen. Gleichzeitig wird ihnen ein Eindruck über die musikalische Hochschulausbildung vermittelt. Die Musiktage Montabaur dienen außerdem der Vorbereitung auf den Bundeswettbewerb "Jugend musiziert". (PM)

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Sparkassenstiftung unterstützt begabte Musik-Gymnasiasten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


„Treffpunkt Heimat“: Limbacher Dorfmusikanten auf dem Alten Markt

Hachenburg. „Treffpunkt Heimat“ heißt es am kommenden Donnerstag, den 22. August, auf dem Alten Markt in Hachenburg. Dazu ...

Open-Air-Konzert in Selters: Charmeoffensive im Steinbruch

Selters. Ein sehr eindrückliches Konzert von Marcel Adam erlebten die Besucher in einem alten Steinbruch in Selters. Die ...

Auf Lauschvisite: Das Ensemble L´Art pour l´Art spielt Industrieklänge

Montabaur. Die Lauschvisite wird im September mit dem Kulturpreis Westerwald der Westerwälder Lions- und Rotary-Clubs ausgezeichnet. ...

„Treffpunkt der Kulturen“: Die Kuriere präsentieren Adama Dicko und Mama Afrika

Hachenburg. Ein Fest der afrikanischen Lebenskraft – mit impulsivem Jazz- und Raggaesound, atemberaubenden Trommelrythmen ...

Von Andrew Lloyd Webber bis Völkerball: Lauter Leckerbissen beim Kulturwerk

Wissen. Nach der Ferienzeit warten zahlreiche Glanzpunkte im Veranstaltungskalender des Wissener Kulturwerkes auf Gäste von ...

Bei Bach zu Hause

Neuwied/Koblenz. Auch Markus Stein, Meistercembalist von der Mosel und in Rheinhessen zu Hause, verbreitet in diesem Zuckerstück ...

Weitere Artikel


Bei der IHK zum Kräuterprofi werden

Koblenz. Das Gastronomische Bildungszentrum Koblenz (GBZ) veranstaltet zum wiederholten Mal die Qualifikation zum Kräuterexperten ...

Ranga Yogeshwar über aufregende Zeiten: „Worauf warten wir?“

Wissen. Der Wissenschaftsjournalist und Physiker des deutschen Fernsehens, Ranga Yogeshwar, bekannt für seine Begabung, komplizierte ...

Stromausfall am Vatertag im Bereich Montabaur

Montabaur. Vom Stromausfall waren insgesamt 26 Netzstationen im Bereich rund um Montabaur betroffen. Die Experten der Netzgesellschaft ...

Wettbewerb: Hof, Hardt und Steinefrenz haben Zukunft

Montabaur. Im Rahmen des Kreiswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ wurden von der fünf-köpfigen Jury sechs Ortsgemeinden ...

CDU Hachenburg: Städtische Anliegen aktiv mitgestalten

Hachenburg. Einem Rückblick und der weiteren Arbeitsplanung diente eine mitgliederoffene Fraktions- und Vorstandssitzung ...

Claudia Elsenbast ist neue Pfarrerin in Hachenburg-Altstadt

Hachenburg. Am 2. Juni um 14 Uhr wird in der Evangelischen Bartholomäuskirche in Hachenburg die neue Pfarrerin der Kirchengemeinde ...

Werbung


 Anzeige  
Anzeige