Werbung

Nachricht vom 14.04.2018 - 08:21 Uhr    

Unseriöse Anrufer verunsichern Bürger

Die Energieversorgung Mittelrhein (evm) warnt aktuell vor unseriösen Anrufen von so genannten „Energieoptimierer für Gas und Strom“. Wie evm-Kunden berichten, fordern die Anrufer zur Herausgabe von Daten auf. Unter anderem werden Kundennummern, Bankverbindungen oder Zählernummern erfragt. Dazu die evm: „Die Anrufer haben nur eines im Sinn, nämlich mit falschen Angaben Geld zu verdienen“, so Pressesprecher Marcelo Peerenboom.

Region. Momentan häufen sich die Fälle, in denen sich unseriöse Personen telefonisch als Mitarbeiter der Energieversorgung Mittelrhein (evm) ausgeben. Wie evm-Kunden berichten, fordern die Anrufer zur Herausgabe von Daten auf. Unter anderem werden Kundennummern, Bankverbindungen oder Zählernummern erfragt. Einige geben sich dabei als „Energieoptimierer für Gas und Strom“ aus und locken mit Sonderaktionen. Die evm warnt davor, persönliche Daten am Telefon preiszugeben, wenn Zweifel an der Seriosität bestehen. „Die Anrufer haben nur eines im Sinn, nämlich mit falschen Angaben Geld zu verdienen“, sagt Marcelo Peerenboom, Pressesprecher der evm.

Das Unternehmen bittet die Bürger um Vorsicht am Telefon – insbesondere wenn nach der Bankverbindung gefragt wird. „Problematisch ist, dass der Angerufene kaum unterscheiden kann, wer wirklich hinter dem Telefonanruf steckt“, erklärt Peerenboom. „Wenn bei einem Anruf Zweifel an der Seriosität der Person aufkommen, können sich die Betroffenen bei uns melden und rückversichern, ob der Anruf seine Richtigkeit hat. Auch hilft es, darauf zu bestehen, selbst zurückzurufen. Sollte dann eine nicht regionale Telefonnummer genannt werden, stimmt meist etwas nicht.“ Die evm ist unter der Telefonnummer 0261 402-11111 und in ihren 14 Kundenzentren im Versorgungsgebiet erreichbar. (PM)


Kommentare zu: Unseriöse Anrufer verunsichern Bürger

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Großer Weiterbildungsstart an der Katharina Kasper Akademie

Dernbach/Westerwald. 24 Teilnehmer streben ab sofort den Abschluss zur „Praxisanleitung“ an, 25 Teilnehmer zur „Stations-, ...

Limbacher Runden: Die Dauerberger Alm ruft

Limbach. Mit ihren 25 Kilometern und gut 650 Höhenmetern belegt die Tour zur Dauersberger Alm den Spitzenplatz der Limbacher ...

VHS Montabaur: Ute Probst sagt „Auf Wiedersehen“

Montabaur. Vergangene Woche hat sich Ute Probst, die Leiterin der Volkshochschule (VHS) Montabaur, von den Kursleiterinnen ...

Dekanatskantorei Montabaur: Musiker setzen schiere Freude in Töne um

Montabaur. Manchmal sind Septembertage kalt und verregnet. Und manchmal geraten Konzerte zum Thema Tod ziemlich deprimierend. ...

Beitrag zum Naturschutz: Aktion „Ernte mich!“

Montabaur/Westerwaldkreis. Erntezeit, schöne Zeit! Jedes Jahr aufs Neue bietet sich auf Westerwälder Wiesen im Spätsommer ...

Leichtkraftrad mit Omnibus kollidiert

Guckheim. Am heutigen Morgen (19. September) kam es auf der Landesstraße L 300 zwischen Guckheim und Herschbach (Oww.) zu ...

Weitere Artikel


Gesundheitstag von „WeKISS“ und Sportclub Optimum in Selters

Selters. Die Westerwälder Kontakt-und Informationsstelle für Selbsthilfe
(WeKISS | DER PARITÄTISCHE) und der Sportclub ...

„HachenburgSollBuntBleiben“: Vortrag über „Erdogans Ditib in Hachenburg“

Hachenburg. Die Bürger-Initiative „HachenburgSollBuntBleiben“ (BI HSBB) lädt zu ihrer vierten Informationsveranstaltung ein: ...

Bezirks-FDP diskutierte über Pflanzenschutzmittel

Hümmerich. In Hümmerich fand eine Podiumsdiskussion unter Leitung von Sandra Weeser, MdB, der Bezirksvorsitzenden der FDP ...

Hachenburger FDP blickt auf den 24. März zurück

Hachenburg. In einer Pressemitteilung setzt sich die Hachenburger FDP mit den Veranstaltungen vom 24. März in Hachenburg ...

Denzerheide: Vollsperrung für Sanierung der B 261

Denzerheide. Der Landesbetrieb Mobilität Diez (LBM Diez) teilt mit, dass am 16. April die Arbeiten zur Sanierung der B 261 ...

Schwerer Verkehrsunfall fordert sechs Verletzte

Boden. Beim Abbiegen übersah der Fahrer vermutlich die bevorrechtigte Fahrerin, die auf der L 300 von Moschheim in Richtung ...

Werbung