Werbung

Nachricht vom 11.03.2018 - 17:33 Uhr    

Löschgruppenführung der FFW Hintermühlen im Amt bestätigt

Im Rahmen einer Feierstunde wurde am Samstag, den 10. März im Foyer der Mehrzweckhalle in Langenhahn die bisherige Löschgruppenführung der Freiwilligen Feuerwehr Hintermühlen für weitere zehn Jahre ernannt.

Ernennung der Löschgruppenführung der Freiwilligen Feuerwehr Hintermühlen. Foto: Freiwillige Feuerwehr HIntermühlen

Langenhahn-Hintermühlen. Bereits im Februar wählten die 18 aktiven Feuerwehrkameradinnen und Kameraden einstimmig Patrick Schäfer zum Löschgruppenführer und Thorsten Wolf zum stellvertretenden Löschgruppenführer. Die Neuwahl war notwendig geworden, da die vom Gesetz vorgegebene Amtszeit von zehn Jahren auslief.

Zu der Feierstunde konnte der Löschgruppenführer Patrick Schäfer zahlreiche Gäste begrüßen. Unter ihnen der Beigeordnete der Verbandsgemeinde Westerburg, Edelbert Schilling, den Wehrleiter der Verbandsgemeinde, Peter Baumann, sowie den Sachbearbeiter für den Brandschutz bei der Verbandsgemeinde, Collin Schmidt.

Einen herzlichen Willkommensgruß richtete Schäfer auch an die Wehrführungen der Nachbarwehren aus Bellingen und Enspel sowie den Wehrführer der Feuerwehr Breitscheid, mit dem die Löschgruppenführung ein freundschaftliches Verhältnis verbindet.

Patrick Schäfer ging in seiner Ansprache auf die geleistete Arbeit in den vergangenen zehn Jahren ein. Hierbei danke er ausdrücklich allen Angehörigen der Einsatzabteilung für die geleistete Arbeit. „Ohne euch wäre die Feuerwehr Hintermühlen nicht so gut aufgestellt, wie sie es heute ist“, so Schäfer. Weiterhin machte er einen kurzen Ausblick in die Zukunft und zeigte auf, dass es sicherlich Änderungen und Umgewöhnungen geben wird. Hier spielte Patrick Schäfer auf die Entscheidung an, dass die Feuerwehr Hintermühlen ein gemeinsames neues Gerätehaus mit der Feuerwehr Langenhahn beziehen wird. Von Seiten der Verbandsgemeinde wurde bereits signalisiert, dass die Planungen begonnen haben und die finanziellen Mittel bereitgestellt würden. „Es wird sicherlich noch eine gewisse Zeit dauern, bis wirklich angefangen wird zu bauen“, so Schäfer, aber „wir stehen weiterhin zu dem Vorhaben“.

Nach den Ausführungen von Patrick Schäfer ergriff der Beigeordnete der Verbandsgemeinde Westerburg, Edelbert Schilling das Wort. Schilling würdigte die Feuerwehr und ging kurz auf die Investitionen ein, die die Verbandsgemeinde in 2018 tätigen wird oder getätigt hat.

In feierlichem Rahmen wurden dann Alexander Baldus und Sebastian Baumann durch den Beigeordneten Schilling zum Feuerwehrdienst per Handschlag verpflichtet und zu Feuerwehrmannanwärtern ernannt. Auch Sandy Janz wurde verpflichtet und zur Feuerwehrfrauanwärterin ernannt.

Thorsten Wolf erhielt aus den Händen von Edelbert Schilling die Ernennungsurkunde zum stellvertretenden Löschgruppenführer und Patrick Schäfer die Ernennungsurkunde zum Löschgruppenführer der Feuerwehr Hintermühlen. Beide wurden in das Beamtenverhältnis als Ehrenbeamter berufen.

Zum Schluss des offiziellen Teils überreichte der Vorsitzende des Fördervereins Kevin Krämer den Frauen von Patrick Schäfer und Thorsten Wolf einen Blumenstrauß als Dankeschön, da sie den Dienst ihrer Männer mittragen und unterstützen. (PM)

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Löschgruppenführung der FFW Hintermühlen im Amt bestätigt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Heinz Ehrhard und Klaus Kinski sind ihre Vorbilder: Anna Overbeck startet durch

Wallmerod. „Ich will keine Schokolade“. Mit diesem Evergreen von Trude Herr, aus dem Jahre 1965, begann bei der Gala zum ...

Tag der offenen Tür und Sommerfest beim Fachkrankenhaus Vielbach

Vielbach. Das Fachkrankenhaus für Suchtkranke in Vielbach feierte Sommerfest. Etwa 260 ehemalige und derzeitige Patienten ...

Großer Weiterbildungsstart an der Katharina-Kasper-Akademie

Dernbach/Westerwald. 24 Teilnehmer streben ab sofort den Abschluss zur „Praxisanleitung“ an, 25 Teilnehmer zur „Stations-, ...

Limbacher Runden: Die Dauerberger Alm ruft

Limbach. Mit ihren 25 Kilometern und gut 650 Höhenmetern belegt die Tour zur Dauersberger Alm den Spitzenplatz der Limbacher ...

VHS Montabaur: Ute Probst sagt „Auf Wiedersehen“

Montabaur. Vergangene Woche hat sich Ute Probst, die Leiterin der Volkshochschule (VHS) Montabaur, von den Kursleiterinnen ...

Dekanatskantorei Montabaur: Musiker setzen schiere Freude in Töne um

Montabaur. Manchmal sind Septembertage kalt und verregnet. Und manchmal geraten Konzerte zum Thema Tod ziemlich deprimierend. ...

Weitere Artikel


Betrunkener Fahrer baute Unfall und flüchtete

Mudenbach. Bei einer Feier an der Grillhütte in Mudenbach wurde eine männliche 48 Jahre alte Person aus der VG Altenkirchen ...

„SWR3 Elch-Alarm“ in Montabaur

Montabaur. Bis Samstag, 17. März sind die SWR3 Moderatoren täglich an zwei Orten in SWR3 Land unterwegs. Die Tour erstreckt ...

Dachstuhlbrand in Limbach

Limbach. Um 0.07 Uhr am Sonntag, den 11. März wurden die Einheiten Hachenburg, Müschenbach, Luckenbach und Heimborn zu einem ...

Schornsteinbrand entpuppt sich als Kellerbrand

Steinefrenz. Aus ungeklärter Ursache hat die Waschmaschine Feuer gefangen. Das komplette Haus war verqualmt, wodurch dieses ...

„Graf Dracula“ besuchte Selters

Selters. In der sehr gut besuchten Halle erwartete die Besucher ein entsprechend dem Flair eines Vampir-Theaters geschmückte ...

Raiffeisen-Festakt in Mainz: Seine Idee bewegt Menschen und Märkte

Mainz/Region. Er kommt aus dem Kreis Altenkirchen. Seine Ideen gingen um die Welt. Am 30. März vor 200 Jahren wurde er in ...

Werbung