Werbung

Nachricht vom 12.02.2018 - 10:02 Uhr    

Trunkenheitsfahrt und Verkehrsunfallflucht

In Nistertal wurde am Sonntag ein bei einer Verkehrskontrolle ein betrunkener Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. In Westerburg kollidierter ein unbekannter Autofahrer mit einem Verkehrsschild und fuhr einfach weiter. Die Polizei Westerburg bittet um sachdienliche Zeugenaussagen.

Symbolfoto

Nistertal. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am 11. Februar, gegen 2.15 Uhr, in Nistertal ein PKW angehalten. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der 33-jährige Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 1,16 Promille, was die üblichen Maßnahmen wie Blutprobe, Sicherstellung des Führerscheines und Vorlage einer Strafanzeige zur Folge hatte.
(PM Polizeidirektion Montabaur)

Westerburg. Am Sonntagabend, den 11. Februar, gegen 19.30 Uhr wurde durch einen derzeit unbekannten Fahrzeugführer ein Verkehrsschild auf dem Fahrbahnteiler in der Willmenroder Straße, Einmündung Hofwiesenstraße beschädigt. Anschließend entfernte sich der Fahrzeugführer unerlaubt. Laut Zeugenhinweise soll es sich um ein Fahrzeug älteren Baujahres gehandelt haben. Vor Ort konnte rote Fremdfarbe festgestellt werden. Das flüchtige Fahrzeug dürfte im Frontbereich sowie am Unterboden beschädigt sein.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Westerburg unter 02663/98050 oder piwesterburg@polizei.rlp.de.
(PM Polizeiinspektion Westerburg)

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


Ausstellung im Kreishaus: Jüdisches Leben in Deutschland heute

Montabaur. Vom 22. bis 29. Oktober ist die Wanderausstellung „Jüdische Lebenswelten in Deutschland heute“ im Foyer des Kreishauses ...

Blutspender wird zum Lebensretter

Westerburg/Region. „Menschen helfen!“ Nicht mehr und nicht weniger. Das ist das Ziel von Nikolai Junk, wenn er beim DRK Blut ...

Bericht aus Rom: Katharina Kasper ist die erste Heilige des Bistums Limburg

Rom/Dernbach. Mehr als 70.000 Menschen sollen da gewesen sein auf dem Petersplatz am Sonntagvormittag (14. Oktober). Viele ...

Braucht die VG Hachenburg eine Katzenschutzverordnung?

Hachenburg. Die Verbandsgemeinde Hachenburg prüft derzeit den Erlass einer Katzenschutzverordnung. Um dieses Thema zu diskutieren, ...

Bestmögliche Behandlung für ältere Patienten im Westerwald

Dernbach. Der demografische Wandel im Land sorgt für einen massiv ansteigenden Bedarf an Alterstraumatologischen Zentren. ...

Gesperrte ICE-Strecke: So fahren die Züge heute und ab Montag

Montabaur. Die Deutsche Bahn hat am heutigen Sonntag (14. Oktober) über den ab Montag, den 15. Oktober, geltenden Pendelverkehr ...

Weitere Artikel


„Manisch Magisch” mit Christopher Köhler

Höhr-Grenzhausen. Diese Kunstform kann auch verdammt noch mal lustig und „anders“ sein.Und genauso anders ist auch diese ...

Montabaur bekommt neues evangelisches Pfarrerteam

Montabaur. Das Trio kennt sich aus der gemeinsamen Ausbildung: „Wir sind ein Team, und wir möchten nun unsere gute Zusammenarbeit ...

Neujahrsempfang im Krankenhaus Dierdorf/Selters

Traditionell wurde zu Beginn des Empfangs eine Andacht vom Krankenhausseelsorger Pfarrer Wolfgang Eickhoff gehalten. Es folgte ...

Mehrere Polizeieinsätze bei After-Zug-Party in Meudt

Meudt. Bereits gegen 16.45 Uhr kam es in der Gangolfushalle zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Besuchern. ...

FSG Elkenroth ist Futsal-Kreismeister 2018

Altenkirchen. Im Finale standen sich die beiden Teams gegenüber, die bereits in der Zwischenrunde jeweils Gruppensieger wurden. ...

Karnevalsumzug in Maxsain war wieder ein Renner

Maxsain. Schöne Prunkwagen, Mottowagen, Musikkapellen und viele Fußgruppen bildeten den reizvollen Rahmen. Am Straßenrand ...

Werbung


 Anzeige  
Anzeige