Werbung

Nachricht vom 10.01.2018 - 17:13 Uhr    

Kabarett am Gelbach an zwei Tagen

Mit Thomas Freitag kommt am Samstag, 27. Januar und Sonntag, 28. Januar ein Schwergewicht des anspruchsvollen deutschen Kabaretts gleich an zwei Tagen hintereinander zu „Kabarett am Gelbach“. Beginn in der Gelbachtalhalle in Montabaur-Ettersdorf ist am Samstag um 20 Uhr und am Sonntag um 17 Uhr. Der Vorverkauf läuft.

Thomas Freitag. Foto: Veranstalter

Montabaur. In seinem neuen Programm „Europa – der Kreisverkehr und ein Todesfall“ seziert ein genialer Thomas Freitag das heutige Europa, spielt diverse Rollen, schlägt den Bogen von der Antike bis heute, von der Hochkultur zur Politik, von Gott bis in die Welt. Ein ebenso scharfer wie satirischer rund komischer Blick auf Europa.

Als Veranstalter kooperieren die Kleinkunstbühne Mons Tabor und die Ettersdorfer Dorfgemeinschaft mit Unterstützung der Stadt Montabaur.

Der Kartenvorverkauf läuft noch in Montabaur im Schuhhaus Schulte, in Isselbach im Gasthaus „Zur alten Brauerei“, in Wirges in der Buchhandlung „Mein Buchhaus“. Für den Samstag gibt es nur noch wenige Karten. In der Bäckerei Schink in Horbach gibt es keine Karten mehr. Die Karten kosten 15 Euro im Vorverkauf und an der Tageskasse 18 Euro. Kartenreservierungen sind zum Tageskassenpreis begrenzt möglich unter Telefon 02602/950830 oder per Mail und karten@kleinkunst-mons-tabor.de. Info unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de. (PM)


Kommentare zu: Kabarett am Gelbach an zwei Tagen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Welttag des Buches: Ein Festtag für das Lesen

Bonn/Region. Freude am Lesen verbreiten, Geschichten teilen: Am heutigen 23. April begehen Lesebegeisterte in über 100 Ländern ...

Abschiedskonzert von Ulrik Remy in Montabaur

Montabaur. „Ich bin aus dem Westerwald“ klingt es vielen Westerwäldern in den Ohren, wenn sie den Namen Ulrik Remy hören. ...

Wissener „NachtSchicht“ im Zeichen der Industriekultur

Wissen. Am 19. Mai findet die „NachtSchicht VI“ im Kulturwerk in Wissen statt. Ganz Rheinland-Pfalz blickt dann nach Wissen, ...

Oratorium begeisterte in Wirges

Westerwald. Rund 100 Besucher haben in der Evangelischen Martin-Luther-Kirche in Wirges ein beeindruckendes Konzert erlebt. ...

Es war nur eine Frage der Zeit: Neuauflage von „Frühlingserwachen“

Hachenburg. In neue Erfahrungswelten kann man vom 26. April bis 1. Mai im Rahmen des spirituellen Festivals „Frühlingserwachen“ ...

„Musik in alten Dorfkirchen“ startet in Kirburg

Kirburg. Mit einem ebenso außergewöhnlichen wie hochklassigen Konzerterlebnis beginnt die 22. Reihe „Musik in alten Dorfkirchen“ ...

Weitere Artikel


Wahlroder Gotteshaus wird akribisch restauriert

Wahlrod. Mit einer Engelsgeduld trägt er winzige Farbschichten von der Kirchenwand ab, und allmählich eröffnet er mit seinem ...

NABU startet Hochbeet-Projekt in Kindergärten

Holler. In der Region Rhein-Westerwald können in diesem Jahr wieder zehn Kindertagesstätten aus den Landkreisen Altenkirchen, ...

Weihnachtswunschbaum-Aktion 2017 erfüllte alle Wünsche

Ransbach-Baumbach. So konnten ausnahmslos alle Wünsche rechtzeitig bis zum Weihnachtsfest erfüllt werden und die stets liebevoll ...

Alte Stromzähler werden ausgetauscht

Westerwaldkreis. Damit das nun einfacher geht, tauscht die Energienetze Mittelrhein (enm), die Netzgesellschaft der Energieversorgung ...

Afrikanische Schweinepest bedroht auch den Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Anfang November 2017 meldete die tschechische Republik erste Fälle bei Wildschweinen in der Grenzregion ...

Herz-Jesu-Krankenhaus lädt zu Dernbacher Nachtvorlesung

Dernbach. „Nach der wirklich großen positiven Resonanz auf unsere erste Dernbacher Nachtvorlesung im vergangenen Jahr, die ...

Werbung