Werbung

Nachricht vom 06.12.2017 - 18:05 Uhr    

Förderbescheid für Sanierung Dorfgemeinschaftshaus Krümmel

Das Land Rheinland-Pfalz und die Bundesregierung fördern die energetische Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses in Krümmel mit 94.500 Euro. Bei förderfähigen Gesamtkosten von 105.000 Euro entspricht dies einer Förderquote von 90 Prozent.

Hendrik Hering. Foto: privat

Krümmel. Diese guten Nachrichten konnte der heimische Landtagsabgeordnete Hendrik Hering kurz vor Weihnachten aus seinem Gespräch mit Innenminister Roger Lewentz mitbringen, der der Ortsgemeinde in diesen Tagen den Förderbescheid zugeschickt hat. Der Betrag wird in zwei gleichen Teilbeträgen 2018 und 2019 an die Gemeinde ausgezahlt.

Die Gemeinde Krümmel hat schon länger die Sanierung des in die Jahre gekommenen Dorfgemeinschaftshauses geplant. Altbürgermeister Reiner Schmidt hat dazu schon in der Vergangenheit in Gesprächen mit Hendrik Hering auf die Notwendigkeit hingewiesen und dem hiesigen Landtagsabgeordneten vor Ort den Zustand des Gebäudes erläutert.

"Ohne diese Förderung wäre es für die Gemeinde ein kaum zu stemmender Kraftakt, das Dorfgemeinschaftshaus nachhaltig und energetisch zu sanieren", sagte Hering anlässlich der guten Nachricht aus Mainz. Sein Dank geht daher an den Bund und das Land, die die Mittel bereitgestellt haben und an Kreis und Verbandsgemeinde, die dafür gesorgt haben, dass das Geld auch bis in die Gemeinde gekommen ist. "Das Haus ist für die Dorfgemeinschaft und das Zusammenleben in der Gemeinde von zentraler Bedeutung. Daher begrüße ich sehr, dass Krümmel mit dieser Förderung von Bund und Land in die Lage versetzt wird, das Gebäude so zu sanieren, dass die jährlich laufenden Kosten sich reduzieren, die Gemeinde spürbar von wiederkehrenden Bewirtschaftungskosten entlastet wird", sagte Hendrik Hering abschließend.
(PM Thomas Mockenhaupt)


Kommentare zu: Förderbescheid für Sanierung Dorfgemeinschaftshaus Krümmel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Landesbehindertenbeauftragter kommt in den Westerwald

Westerwaldkreis. Zum Abschluss sind alle Interessierten um 16 Uhr in das Inklusions-Café Vogelhaus in Montabaur (am Konrad-Adenauer-Platz) ...

Friedenslauf wird zum Fest über Ländergrenzen hinweg

Bad Marienberg. Über 100 Jahre später werden diese Gedanken die Grundlage für einen Lauf sein, der in Bad Marienberg beginnt ...

Zuschuss für Sanierung auf Jugendcampingplatz in Heuzert

Heuzert. Daher hat die Ortsgemeinde das Untergeschoss des Gebäudes, in dem sich auch ein beliebtes Café mit Biergarten befindet, ...

Gemeinnützige Vereine sollen steuerlich entlastet werden

Region. „Das Ehrenamt hat in Rheinland-Pfalz einen besonders hohen Stellenwert. Fast die Hälfte der Bürgerinnen und Bürger ...

Die EU will es wissen: Die Zeitumstellung abschaffen oder beibehalten?

Brüssel. Die Europäische Kommission hat eine so genannte öffentliche Konsultation zur EU-Sommerzeitregelung eingeleitet und ...

Kita-Zukunftsgesetz: Verdi hat noch viele offene Fragen

Mainz/Region. Das vom Bildungsministerium vorgestellte Kita-Zukunftsgesetz verändert ganz viel, nicht nur für Eltern und ...

Weitere Artikel


Vier Motorrollerdiebstähle aufgeklärt

Hardt. In jüngster Vergangenheit wurden im Dienstbezirk der Polizeiinspektion Hachenburg vermehrt Motoroller entwendet. Nach ...

Fahrer unter Drogen nach Verfolgungsfahrt gestellt

Müschenbach. Am Dienstagmittag, 5. Dezember um 12 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion Hachenburg eine Standkontrolle ...

Romantisch-besinnlicher Christkindlmarkt in Grenzau

Höhr-Grenzhausen. Außerdem gibt es für die Besucher ein vielfältiges Speisen- und Getränkeangebot sowie weihnachtliche Musik. ...

Neu im Zoo Neuwied - Nagetiere aus Südamerika

Neuwied. Die vier Neuzugänge, ein Männchen und drei Weibchen, sind 2016 und 2017 im Zoo Salzburg geboren und haben ihre neue ...

Regionalplan Mittelrhein-Westerwald genehmigt

Region. Der Genehmigungsbescheid enthält verschiedene Änderungsauflagen im Bereich Erneuerbare Energien. Unter deren Berücksichtigung ...

Olaf Gstettner als Vorsitzender wiedergewählt

Höhr-Grenzhausen. Gstettner ist dem GBZ lange verbunden und war 1996 einer der ersten Absolventen des Hotelbetriebswirts ...

Werbung