Werbung

Nachricht vom 04.12.2017 - 17:35 Uhr    

Kulturpreis Westerwald wird zum dritten Mal vergeben

Vor fünf Jahren riefen die sieben Service-Clubs im Westerwald – das sind die Lions Clubs: Altenkirchen-Friedrich Wilhelm Raiffeisen, Bad Marienberg, Montabaur-Hachenburg, Montabaur Mons-Tabor und Westerwald sowie die beiden Rotary Clubs: Montabaur und Westerwald – den Kulturpreis Westerwald ins Leben. Seither wird er alle zwei Jahre ausgelobt und ist mit 3.000 Euro dotiert. Bewerbungen sind noch bis 30. April 2018 willkommen

Montabaur. Erster Preisträger war 2014 der renommierte Kammerchor Marienstatt. 2016 konnte sich die Kleinkunstbühne Mons Tabor knapp vor dem Jugendkulturbüro Felsenkeller in Altenkirchen als Preisträger durchsetzen.

Der Kulturpreis Westerwald wird für Leistungen auf dem Gebiet der Literatur, der Musik, der Bildenden Kunst, des Theaters, in volkskundlichen Museen oder des sonstigen Kulturschaffens verliehen.

Mit dem Kulturpreis soll eine durch Leben oder Werk der Region Westerwald verbundene natürliche oder juristische Person in Anerkennung kulturellen Schaffens motiviert und ausgezeichnet werden. Ein Augenmerk wird auf Nachhaltigkeit gelegt. Ebenso auf die Voraussetzung, dass das Geschaffene der Allgemeinheit dient und zudem die Kulturarbeit in der Region unterstützt.

Vorgeschlagen werden oder bewerben kann sich jede Person, die mit einem eigenständigen Projekt, einer Aktivität oder Initiative das kulturelle Leben in der Region Westerwald in beispielhafter Weise bereichert hat und bereichern wird.

Die hochkarätige Jury setzt sich zusammen aus der Kulturreferentin von Hachenburg, Beate Macht, Prof. Dr. Jürgen Hardeck, Leiter des Kultursommers Rheinland-Pfalz, Claus Ambrosius, Leiter Kulturredaktion, sowie je einem Mitglied der beteiligten Clubs.

Die diesjährige Vergabe wird am 11. September 2018 in der Stadthalle Montabaur im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung der Serviceclubs aus der Region Westerwald erfolgen.

Die Bewerbungsfrist endet am 30. April. Bewerbungen erfolgen per Bewerbungsformular oder Online mit einer kurzen Beschreibung des Projekts und einer schriftlichen Begründung. Nähere Informationen unter www.kulturpreis-westerwald.de.


Kommentare zu: Kulturpreis Westerwald wird zum dritten Mal vergeben

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Adventskonzerte Dekanatskantorei Montabaur

Montabaur / Selters. Und in der Tat eröffnete der professionelle Trompeter Dietmar Wengenroth die Konzertabende mit dem dreisätzigen ...

Konzert in Gebhardshain gab Einstimmung auf das Christfest

Gebhardshain. Für diejenigen, die sich trotz des Schneefalls am 2. Advent in der Pfarrkirche St. Maria Magdalena in Gebhardshain ...

Festliches Konzert zum Jahresausklang in Gackenbach

Gackenbach. Stephan Stadtfeld, Trompeter im renommierten Konzerthausorchester in Berlin, und Stephan Rahn, Konzertorganist ...

Jazzbrunch: Mit Musik schmeckt alles besser

Enspel. Die Atmosphäre in der Alten Schmiede, wo das Handwerk immer im Mittelpunkt stand, lässt Realität und Historie verschmelzen, ...

Weihnachtskult XXL – Oberraden steht mal wieder Kopf

Oberraden. Dieses Jahr wird bereits zum 4. Mal in Folge mit „Barbed Wire“ die „Beste und erfolgreichste Showband Deutschlands“ ...

Kleinkunstbühne will mit anspruchsvoller Kultur Mut machen

Montabaur. Beiträge dazu sind erfolgreiche Formate wie die Reihe „Musik in alten Dorfkirchen“, die “Westerwälder Kabarettnacht“, ...

Weitere Artikel


NABU startet Informations- und Werbekampagne

Holler. In den Tätigkeitsgebieten der NABU-Gruppen Hundsangen (Verbandsgemeinde Wallmerod), Rennerod (Verbandsgemeinde Rennerod) ...

Dance Emotions Welschneudorf werden Deutsche Vizemeister

Welschneudorf. Die Formation betreibt den Karnevalistischen Showtanz auf Turnierebene und hat sich deshalb dazu entschieden, ...

Wissing bringt neue Ortumgehungen auf den Weg

Nentershausen. „Die Bevölkerung in diesen Kommunen ist von Abgasen und Straßenlärm hoch belastet. Der Durchgangsverkehr quält ...

Mehr Komasäufer im Westerwaldkreis

Montabaur. „Viele Jugendliche überschätzen sich und glauben Alkohol gehört zum Feiern und Spaß haben dazu“, sagt Alexander ...

Viele Besucher beim Festgottesdienst zum 20. Geburtstag

Herschbach. Die Andreasgemeinde ist in der Landeskirche einzigartig: Außer ihr gibt es kaum eine andere Kirchengemeinde innerhalb ...

Justizminister Herbert Mertin besucht Amtsgericht Montabaur

Montabaur. „Das Amtsgericht Montabaur ist fest verwurzelt in Stadt und Region. Unsere Amtsgerichte tragen den Rechtsstaat ...

Werbung